Rage 2: Erste Spielszenen im Video: Shooter-Action und Fahrzeugkämpfe in einer offenen Welt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Release:
Q1 2019
Q1 2019
Q1 2019
Vorbestellen ab 59,98€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rage 2
Ab 59.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rage 2: Erste Spielszenen im Video: Shooter-Action und Fahrzeugkämpfe in einer offenen Welt

Rage 2 (Shooter) von Bethesda Softworks
Rage 2 (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Nach der gestrigen Bestätigung der Entwicklung hat Bethesda nun den ersten Spielszenen-Trailer zu RAGE 2 veröffentlicht. Der Shooter in einer offenen, dystopischen Spielwelt wird im Frühjahr 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Die Entwickler versprechen Shooter-Action und actiongeladene Fahrzeugkämpfe.

"Für die Menschheit sieht es schlecht aus. In den Jahrzehnten nach dem zerstörerischen Asteroiden-Einschlag ist der Großteil der Erdoberfläche zu einem unbarmherzigen Ödland mutiert, in dem blutdurstige Fraktionen um die Vorherrschaft über kostbare Ressourcen ringen. Winzige Enklaven der Zivilisation haben Anspruch auf ihr eigenes Fleckchen Erde erhoben, aber der provisorische Frieden ist brüchig. RAGE 2 erzählt die Geschichte von Walker, dem letzten Ranger des Vinelands, der im Chaos einer dystopischen Welt ums nackte Überleben kämpft. Ausgestattet mit einem großen Arsenal an Waffen, Fahrzeugen und fremdartigen Kräften, macht sich Walker daran, die tyrannische Regierung zu stürzen. Als ob er nicht schon alle Hände voll mit Gangs und Mutanten zu tun hätte, muss sich Walker auch noch mit der Regierung herumschlagen. Schon im ersten Teil bedrohte sie alles, was noch gut und recht war in dieser Welt. General Cross ist der Kopf dieser Regierung und erneut auf der Jagd nach den letzten reinblütigen Arkists. Wer ihm dabei im Weg steht, wird niedergemetzelt."

Screenshot - Rage 2 (PC)

Screenshot - Rage 2 (PC)

Screenshot - Rage 2 (PC)

Screenshot - Rage 2 (PC)

Screenshot - Rage 2 (PC)

Screenshot - Rage 2 (PC)

Screenshot - Rage 2 (PC)

Screenshot - Rage 2 (PC)

Das Arsenal eines Rangers beschränkt sich nicht nur auf aufrüstbare Waffen und anderes Spielzeug. Dank des Arkist-Bluts können Ranger die besonderen Nanotrite-Kräfte einsetzen. Das Blut macht sie allerdings auch zum Ziel für die Regierung - und nach jahrelanger Verfolgung ist Walker der letzte dieser Kämpfer.

"Mit den Pfeilen aus seinem Nanotrite-Köcher kann er Gegner mit einem vernichtenden Slam-Angriff von oben in den Boden rammen oder sie zum Beispiel mit einem tödlichen Energieschub von sich stoßen. Auch können Nanotrite-Kräfte in Waffen geleitet werden, um diese in einen Overdrive zu pushen, der Gegner geradewegs ins Land der Schmerzen schickt. Kombiniert diese Fähigkeiten, um aus Walker eine Zerstörungsmaschine zu machen und seine Overdrive-Anzeige schnell wieder aufzufüllen. Im Overdrive-Modus verursachen Walkers Waffen nicht nur mehr Schaden, sondern sie erhalten auch neue coole Features, eure Gesundheit regeneriert sich und Gegner lassen größere Belohnungen zurück. Timing ist alles – richtig eingesetzt, könnt ihr mit Overdrive einen schwierigen Kampf locker für euch entscheiden."

Rage 2 wird von den Avalanche Studios (Just Cause und Mad Max) und id Software (Rage, Quake, Doom) gemeinsam entwickelt.


Quelle: Bethesda Softworks
Rage 2
ab 59,98€ bei

Kommentare

F.S.M. schrieb am
Also der Vorgänger hatte gutes GUnplay - nur leider war die Overworld völlig leer und langweilig, das Crafting hat den Spaß am verschwenderischen Rumballern genommen und die Idee, Fahrzeuge in einen id-Shooter zu basteln, war die vielleicht dümmste Idee in der gesamten Geschichte dieses Studios.
Es gibt natürlich tausende Spiele, die schlechter sind als RAGE -- aber wenn man die Auswahl auf Triple-A Titel, die gutes Potential hätten, eingrenzt, ist und bleibt RAGE mit das schlechteste Spiel, das mir je untergekommen ist. Leider ist das nicht mal eine Übertreibung.
Hm.
Der Nachfolger als linearer Shooter ohne Fahrzeuge? Wäre geil, würde ich kaufen.
Aber noch mal sowas? Ne ne ne, ganz ganz weiter Abstand.
D_Radical schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?
15.05.2018 20:16
D_Radical hat geschrieben: ?
15.05.2018 19:54
Haut mich erstmal nicht um, aber abschreiben werd ich es auch noch nicht. Mal sehen wie die erste richtige Gameplay-Präsentation ausfällt.
Auch wenns mir prinzipiell vor der nächsten, endlosen OW graut, das definitiv. Mit Doom, Prey oder Evil Within 2 hat Beth doch so einige Erwartungen über den Haufen geworfen, zumeist positiv.
Eben. Gameplay-technisch haben sich Bethesda Softworks in letzter Zeit einen guten Ruf erarbeitet.
Nur die Involvierung der Avalanche Studios ist nicht unbedingt ein gutes Zeichen. JustCause3 und MadMax hatten durchaus ihre spaßigen Seiten, waren mitunter aber seeehhhr repetitiv.
johndoe-freename-81370 schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?
15.05.2018 21:37
bigod66 hat geschrieben: ?
15.05.2018 21:06
Jahr 2018 und immer noch diese unnötigen Blur Effekte...
Solange man sie austellen kann und nicht Prey 2016 ist :?
Meinst du Prey 2017?
Spricht mich ehrlich gesagt überhaupt nicht an, wirkt ein wenig uninspiriert und mit der Mukke im Hintegrund will man wohl etwas arg offensichtlich im Fahrwasser von Doom fahren.
Dass Bethesda indes nur Müll produzieren würde, ist freilich Quatsch. Kann ja sein dass es nicht den eigenen Geschmack trifft oder man mit den Firmenpraktiken nicht d'accord geht. Aber pauschal das Internet zuzumüllen mit dem eigenen Müll, das ist für mich nicht mehr oder weniger als trollen :)
Veldrin schrieb am
Das ist so ne Art Open-World-Shooter-RPG-Hybrid, also ne Mischung die ich nicht so mag. Fallout hat dagegen wenigtens lustige Quests und Nostalgiefaktor.
Miieep schrieb am
Sieht schon viel besser aus als der Teaser und gefällt mir echt gut! Denke, dass ein echt fetziger Shooter wird. Wirkt wie eine Mischung aus Fallout und Doom.
schrieb am