Rage 2: Termin steht fest; Überblick über die offene Spielwelt und die Aktivitäten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Release:
14.05.2019
14.05.2019
14.05.2019
Vorschau: Rage 2
 
 
Vorschau: Rage 2
 
 
Vorschau: Rage 2
 
 
Vorbestellen ab 52,98€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rage 2
Ab 47.99€
Jetzt vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rage 2: Termin steht fest; Überblick über die offene Spielwelt

Rage 2 (Shooter) von Bethesda Softworks
Rage 2 (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Im Zuge der Game Awards 2018 haben Bethesda und id Software bekanntgegeben, dass Rage 2 am 14. Mai 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen wird. Passend dazu haben die Entwickler die offene Spielwelt und die möglichen Aktivitäten in der Postapokalypse näher vorgestellt.

"Wenn ihr die Startgegend verlässt, steht euch die gesamte Welt offen. Und egal, wohin man geht, überall stößt der Spieler auf dynamische Ereignisse", erläutert Tim Willits von id Software. "Vielleicht findet ihr einen Banditen-Außenposten, der sich ohne Banditen viel besser machen würde. Vielleicht wartet ein Rennen auf euch oder es gibt einen Konvoi zum Zerlegen. Wer solche Aktivitäten erfolgreich abschließt, verbessert auch seine Beziehungen zu Schlüsselfiguren der Hauptstory. Alles, was man tut, wird belohnt."

Letztes aktuelles Video: Open World Trailer


  • "Rennen: Die Torn Plains-Rennstrecke ist der Himmel für Tempoteufel und Adrenalinjunkies. Gewinnt verschiedene Fahrzeuge bei den Rennen auf den kurvigen, sich verzweigenden Strecken, die gespickt sind mit Sprüngen und Gefahren. Ihr könnt im Ödland auch auf andere Fahrer stoßen und sie zu einem schnellen Rennen herausfordern. Da die Start- und Endpunkte solcher Spontanrennen vom Ort abhängen, an dem man sich auf das Rennen einlässt, gleicht keine Strecke der anderen.
  • Konvois: Konvois sind gewaltige, schwer geschützte Festungen auf Rädern. Um sie zu Fall zu bringen, müsst ihr fahren wie der Teufel und schießen wie ein Irrer. Konvois bestehen aus einem riesigen Anführerfahrzeug, das von einer Reihe unterschiedlicher Fahrzeuge geschützt wird – von flinken Kampf-Bikes bis zu mittelgroßen Muscle Cars, allesamt von Stoßstange zu Stoßstange vollgestopft mit Waffen und bereit, jeden Angreifer in Stücke zu schießen. Die Immortal Shrouded und die Goon Squad haben ihre ganz eigenen Konvois mit einzigartigen Fahrzeugen und patrouillieren in verschiedenen Regionen der Welt.
  • Mutant Bash TV: Stellt euch in der Mutant-Bash-Arena Welle um Welle von Gegnern, die immer herausfordernder werden, und gewinnt dabei Preise und Ödland-Ruhm. Moderiert von einer Frau namens Desdemonya ist das neue Mutant Bash TV schräger und schrecklicher als je zuvor. Vergesst nicht, euch mit reichlich Munition, Granaten und Wingsticks einzudecken, bevor ihr euch in die Arena wagt. Zwischen den Wellen könnt ihr zwar euren Vorrat aufstocken, allerdings so sparsam, dass ihr rationieren müsst, wenn ihr nicht in Stücke gerissen werden wollt.
  • Archenjagd: Durch das Aufspüren von Archen könnt ihr Walker mit neuer Ausrüstung und frischen Nanotritenfähigkeiten versorgen. Aber nicht alle Archen sind leicht zu finden. Manche entdeckt ihr durch Missionen, andere durch das Sammeln wertvoller, über das Ödland verstreuter Informationen. Redet mit den Leuten in den Städten und haltet die Augen offen nach Datenpads und Audioaufnahmen, die nützliche Infos preisgeben könnten.
  • Freund und Helfer: Eure Verbündeten im Ödland habe jede Menge Arbeit für euch. Besucht sie immer mal wieder, um herauszufinden, ob neue Quests auf euch warten. Und natürlich neue Belohnungen!
  • Kopfgelder: Wie wär's mit einer kleinen Jagd? In einigen zentralen Städten sind Kopfgelder ausgeschrieben, und ihr könnt euch der gesuchten Person annehmen – natürlich für einen hübschen Preis. Eine Wahl zwischen „Tot oder lebendig“ ist im postapokalyptischen Ödland übrigens nicht vorgesehen.
  • Retter in der Not: Die Rettung der Welt hindert euch nicht daran, auch mal dem kleinen Mann unter die Arme zu greifen. Während eurer Spritztouren im Ödland trefft ihr vielleicht auf eine arme Seele, die von einer Gruppe motorisierter Banditen gejagt wird. Schafft ihr es, dem Zivilisten alle angreifenden Fahrzeuge von der Backe zu halten, werdet ihr ordentlich entlohnt.
  • Angriff der Obrigkeit: In der Luft kennt die Obrigkeit keine Konkurrenz, und so kann sie jederzeit und überall im Ödland zuschlagen. Flugzeuge der Obrigkeit können sowohl Truppen als auch Geschütztürme absetzen – und das solltet ihr um jeden Preis verhindern, bis ihr genug Feuerkraft habt, um eine Kleinstadt dem Erdboden gleich zu machen."

Quelle: Bethesda Softworks
Rage 2
ab 52,98€ bei

Kommentare

xKepler-186f schrieb am
Ich habe genau das gleiche Gefühl, wie ihr auch. Far Cry, Rage2 und Outer Worlds sehen alle aus wie Borderlands, dessen dritter Teil witzigerweise nicht enthüllt wurde. Insbesondere Rage 2 habe ich nach dem ersten Gameplay-Trailer ein klein wenig anders eingeschätzt. Klar, postapokalytisch schon, aber der aktuelle Trailer sieht irgendwie borderlandsanbiedernd aus. Das Design schreit danach und auch die Präsentation.
Schade eigentlich, denn ich dachte Rage 2 hätte das "Mad Max: Fury Road-Gedächtnisspiel" werden können, denn das Lizenzspiel war ja eher durchschnittlich.
Mentiri schrieb am
traceon hat geschrieben: ?
07.12.2018 12:17
Mentiri hat geschrieben: ?
07.12.2018 10:02
Nach dem Just Cause 4 Murks habe ich gerade weniger Vertrauen in die Entwickler
Der Publisher-Saftladen steht auch nicht gerade für qualitativ hochwertige Arbeit (s. Fallout 4/76). Vorbestellt wird Rage 2 vom mir garantiert nicht.
Da sehe ich weniger ein Problem da ID Software mitarbeitet bzw. alle Titel die Beshesda finanziert aber nicht selbst entwickelt waren ziemlich gut von der Technik.
traceon schrieb am
Mentiri hat geschrieben: ?
07.12.2018 10:02
Nach dem Just Cause 4 Murks habe ich gerade weniger Vertrauen in die Entwickler
Der Publisher-Saftladen steht auch nicht gerade für qualitativ hochwertige Arbeit (s. Fallout 4/76). Vorbestellt wird Rage 2 vom mir garantiert nicht.
Mentiri schrieb am
Nach dem Just Cause 4 Murks habe ich gerade weniger Vertrauen in die Entwickler
Eisenherz schrieb am
Die Konvois fand ich schon in Mad Max ziemlich cool und hoffte, dass man das noch in einem zweiten Teil ausbauen würde. Leider kommt zwar keiner, aber offensichtlich hat man es hier wieder aufgegriffen. Feine Sache! :)
schrieb am