FIFA 19: Gerücht: Mit der UEFA Champions League und der UEFA Europa League - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sport
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

FIFA 19 - Gerücht: Mit der UEFA Champions League und der UEFA Europa League

FIFA 19 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 19 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Evert ten Napel, ein niederländischer Fußball-Kommentator, der seit vielen Jahren die FIFA-Spiele von EA Sports kommentiert, hat während der Endrunde eines niederländischen FIFA eSport-Turniers im Fernsehen gesagt, dass die UEFA Champions League und die UEFA Europa League in FIFA 19 aufgenommen werden. Wenn seine Angaben korrekt sind, wird das Fußballspiel im Oktober in den Läden stehen. Electronic Arts hat FIFA 19 bisher noch nicht offiziell angekündigt. Schon im EA-Finanzbericht (Februar) sagte Blake J. Jorgensen (Chief Financial Officer), dass sie auf der Suche nach neuen Lizenzen seien.

Die zehnjährige (exklusive) Partnerschaft zwischen Konami und der UEFA wird nach dem Endspiel der UEFA Champions League in Kiew offiziell beendet. Die UEFA Champions League war seit 2008 ein prominenter Bestandteil bei Pro Evolution Soccer (PES).


Quelle: Resetera, n1ntendo.nl

Kommentare

Gamer Eddy schrieb am
Die Story von FIFA 17 und 18 war ja mal sowas von langweilig. Hab auch in FIFA18 nur 3 Spiele oder so gemacht weil es einfach nur lw war :(
Naja FIFA 19 kommt mir nach dem Patch Debakel von FIFA 18 nicht ins Haus.
JackyRocks schrieb am
Zuriko hat geschrieben: ?
13.05.2018 13:59
Der Hunter Modus ist reine Werbung, für die grossen Clibs, für die MLS etc. Die Story ist oberflächlich, wirkliche Freiheiten hat man nicht und dazwischen viel Füllwerk.
Alle mal besser als NBA 2k. Wirklich gut geschrieben, gute Vertonung, keine sinnfreie Onlinenanbindung oder Möglichkeit sicher eine Verbesserung des Spielers zu erkaufen, kein Productplacement, das dann dazu führt, dass man die Cutscenes nicht skippen kann.
Das hat auch nix mit Werbung zu tun sondern schlicht und ergreifend damit, dass du nicht hunderte Top Stars vertonen kannst. Also musst du dich auf ein paar Teams beschränken und da wurden schon im letzten Teil die Teams genommen die ihre echten Coaches an der Seitenlinie hatten. Zumal dieses Argument auch nicht zieht. In Fifa 17 konntest du bei jedem Premier League Club anfangen und bist zur Leihe in die 2. Liga gewechselt. Diesmal ging es um internationale Clubs.
Zuriko schrieb am
Der Hunter Modus ist reine Werbung, für die grossen Clibs, für die MLS etc. Die Story ist oberflächlich, wirkliche Freiheiten hat man nicht und dazwischen viel Füllwerk.
greenelve schrieb am
-=Ramirez=- hat geschrieben: ?
12.05.2018 13:24
hydro skunk 420 hat geschrieben: ?
12.05.2018 01:52
-=Ramirez=- hat geschrieben: ?
12.05.2018 01:09
Das werden die dann auch garantiert in den Storymode einbauen. Alex will ja schließlich zu Real. Also wird es das Ziel sein die CL zu gewinnen.
Ist das jetzt wirklich eine Story, die mit jedem Teil weitergeführt wird, sprich, aufeinander aufbaut?
Zur Info: Ich bin kein Fifa-Käufer (auch kein Pro Evo), hab nur mitbekommen, dass mit dem 17er (?) dieser Storymodus eingeführt wurde.
Ja ist es. in FIFA 17 fängt man in der Jugend an und unterschreibt den ersten Vetreag bein einem englischen Erstligisten. In FIFA 18 gehts dann hinaus in die weite Welt.
Bin mal gespannt was im 19er passiert.
Muss man sich mal überlegen, die können das 20 bis 25 Jahre lang so machen. Jeder Fifa-Ableger ein Jahr in der Karriere. Und ich hoffe sogar, dass es so durchgezogen wird. Allein der melancholische Abgesang auf einen Weltstar in den letzten Iterationen wäre es wert.
Nur die Complete Edition wird es wahrscheinlich nicht geben. Dafür müsste dann optisch und...
AkaSuzaku schrieb am
JackyRocks hat geschrieben: ?
12.05.2018 10:59
Glaube ich so nicht. In Teil 1 wird er ausgeliehen und schießt den Club im besten Fall zum Double. In Teil 2 verspekuliert er sich, aber im Endeffekt trifft der Club die Entscheidung ihm nur noch anzubieten in der Jugendmannschaft zu trainieren. Kein Club wäre, selbst bei einem wechselwilligen Spieler so dämlich ihm seinen kompletten Transferwert zu zerschießen um ihn quasi zu bestrafen, schon gar nicht einen Spieler der, je nachdem welche Position du spielst, der beste Stürmer im Kader ist und selbst in der angefangenen Saison noch Tore gemacht hat. Danach wechselt er auf Leihbasis zu LA Galaxy und nach dem Auslaufen der Leihe zu Bayern. Also spielt er effektiv für 2 Clubs, Leihen kannst du ja keinem Spieler zur Last legen.
Er wechselt mir nur zu schnell. Das dient natürlich alles der Dramaturgie der Story, aber das er nach vielleicht 10 guten Spielen auf Erstliganiveau nach Real wechseln will, nehmen ihm ja sogar die Fans im Spiel übel. Und wer in die MLS wechselt gibt normalerweise kurze Zeit darauf sein Karriereende bekannt (Pirlo, Henry, Viera, etc.) oder aber kommt aus Nordamerika (Vela, Dos Santos, Bradley).
Aber du hast schon recht, ich hatte nicht mehr auf dem Schirm, dass er zwei Mal verliehen wurde. Unterm Strich kann man ihm also nur ankreiden, dass er nach 10 guten Spielen schon nach Real wollte (obwohl er u,U. sogar bei einem Top-Club in England gespielt hat).
schrieb am