Just Cause 4: Statement zu den technischen Problemen auf PC und Konsolen; Patches in Entwicklung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Avalanche Studios
Publisher: Square Enix
Release:
04.12.2018
04.12.2018
04.12.2018
04.12.2018
04.12.2018
Test: Just Cause 4
79
Vorschau: Just Cause 4
 
 
Test: Just Cause 4
76
Vorschau: Just Cause 4
 
 
Test: Just Cause 4
76
Jetzt kaufen ab 48,98€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Just Cause 4
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Just Cause 4: Statement zu den technischen Problemen auf PC und Konsolen; Patches in Entwicklung

Just Cause 4 (Action) von Square Enix
Just Cause 4 (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Just Cause 4 hat sowohl auf PC als auch auf Konsolen mit einigen technischen Problemen zu kämpfen - abgesehen von dem hohen Hardware-Hunger (vgl. Test). Die Entwickler haben nun ein Statement zur Situation veröffentlicht und versprechen Besserung.

Das Just-Cause-Team schreibt: "Aufgrund der Komplexität der großen, offenen Spielwelt und dem fortgeschrittenen Physiksystem von Just Cause 4, erleben einige von euch leider verschiedene technische Probleme. Obwohl das Spiel nun veröffentlicht wurde, ist dies nur der Start unseres fortwährenden Supports für Just Cause 4. Wir nehmen euer Feedback sehr ernst und ein Team aus Technikern bei den Avalanche Studios arbeitet bereits hart daran das Spiel zu aktualisieren und zu verbessern. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind - nach einem internen als auch externen Test bei den Hardware-Herstellern - werden wir euch das Update so schnell wie möglich liefern."

Die ersten Verbesserungen sollen bereits innerhalb der nächsten Wochen via Patch/Update zur Verfügung gestellt werden. Es folgt eine Übersicht über die geplanten Veränderungen.

Xbox One & PS4
  • "Korrekturen bei der Darstellung der Bewegungsschärfe
  • Hinzufügen eines Bewegungsschärfe-Reglers zu den Optionen (aufgrund Spielernachfragen)
  • Verbesserungen der generellen visuellen Qualität auf Xbox One und PS4
  • Korrekturen einiger Texture-Mapping Problemen
  • Andere graphische Verbesserungen, z.B. glattere Übergänge bei der Vegetation
  • Verschiedene Korrekturen zur Verbesserung der Stabilität des Spiels
  • Aktualisierung von Lichteffekten in einigen Zwischensequenzen"


PC

  • "Verbesserungen der Navigation im Menü für Spieler mit Maus und Tastatur
  • Unterstützung zur Umstellung von Bewegungstasten
  • Verbesserte Darstellung der Vegetation und Aktualisierung von assets
  • Korrekturen einiger Texture-Mapping Problemen
  • Vergrößerte Maus-Empfindlichkeit
  • Korrigierter Support für spezielle Fahrzeuge für Spieler mit Maus und Tastatur
  • Behebung von Problemen beim Steuern fliegender Fahrzeuge mit der Tastatur
  • Zahlreiche Verbesserungen der Stabilität des Spiels"

Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: Square Enix und die Avalanche Studios
Just Cause 4
ab 48,98€ bei

Kommentare

bl4ckj4ck schrieb am
Geilo, das nächste Game, das technisch kaum ausgereifter als sein Vorgänger ist und trotzdem noch nicht einmal ne RTX 2080 Ti, also eine 1.259,00,- ? Grafikkarte, in der Lage das Spiel bei 4K@60p laufen zu lassen.
Wenn die XBO-X jetzt in der Lage ist, das Game 4K@30p laufen zu lassen, wäre sie mit einer RX 580 äquivalenten GPU auf dem PC in Augenhöhe mit ner GTX 1080 bzw. Vega 64, was völlig armselig ist.
Ich dachte immer, die x86 wird Portierungen auf den PC erheblich vereinfachen, aber was wir sehen ist ein völlig anderes desaströses Bild. PC Spieler haben das früher nicht verziehen, man sehe Batman: Arkham Knight, das hat man schnell ausm Verkehr gezogen, aber mittlerweile wird den Publishern scheinbar jeder Müll aus der Hand gefressen.
Die Steam Bewertungen vernichten regelrecht das Spiel und die Entwickler, die für diesen Schund verantwortlich sind. Ich hoffe, hier werden PC Spieler mal wieder ein Exempel statuieren.
Leon-x schrieb am
Wollten die nicht die Performance gleich zu Anfang besser hinbekommen als in Teil 3?
Man hat ja sogar paar Physikeffekte zurückgeschraubt. Dann reden die beim 4. Teil von einer komplexen großen Welt und dass man Nachsicht haben soll? Als ob es ihr erstes Projekt ist.
Was haben die bei der Entwicklung getestet? Sind ja keine zufälligen Bugs.^^
Edit: Okay, nach dem DF Video sieht es jetzt gar nicht so schlimm aus. Zu Teil 3 hat man sich schon gesteigert.
Mentiri schrieb am
RAGE 2 steht nun in keinem guten Licht.
Easy Lee schrieb am
Obwohl das Spiel nun veröffentlicht wurde, ist ...
:lol: ... ich möchte nicht in der Haut der Person stecken, die diesen Satz vollenden musste.
schrieb am