Gears 5: Wird von Grund auf für PC entwickelt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: The Coalition
Publisher: Microsoft
Release:
2019
2019
2019
Alias: Gears of War 5
Vorbestellen ab 70,77€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gears 5 wird von Grund auf für PC entwickelt

Gears 5 (Shooter) von Microsoft
Gears 5 (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Gears 5 wird von Grund auf für PC entwickelt, bestätigte Rod Fergusson von The Coalition in einem Interview mit Wired via DSoG. Er versprach, dass sie alle Möglichkeiten zur Optimierung für den heimischen Rechner nutzen werden. Schon die PC-Umsetzung des Vorgängers (Gears of War 4) war durchaus gelungen, kämpfte aber mit den Eigenarten und Problemen des Windows Stores von Microsoft.

Rod Fergusson sagte: "Ein Spiel, das wir von Grund auf für den PC entwickeln, wird alle Möglichkeiten der PC-Optimierung nutzen. Ihr werdet die Möglichkeit haben, es bis zum Maximum auszureizen. Es ist noch ziemlich früh, aber wir können üblicherweise 120 fps erreichen. Es wird offensichtlich eine Rolle spielen, welche Hardware man benutzt, um das zu erreichen - aber es wird in der Lage sein, ziemlich hoch zu skalieren, wenn die Hardware es stemmen kann."

Microsoft: "Auf Dich wartet die größte und attraktivste Gears of War-Welt, die es jemals gab. Als Kait erkundest Du diese Welt und schlägst Dich durch riesige Areale. Ob allein oder mit Freunden im lokalen Split-Screen- beziehungsweise Online-Koop-Modus – jeder Modus besticht durch 4K-Ultra-HD-Auflösung mit brillantem HDR und flüssigen 60 Bildern pro Sekunde. Gears 5 erscheint 2019 für Xbox One und Windows 10 PC und steht Spielern mit dem Xbox Game Pass direkt am Veröffentlichungstag zur Verfügung."

Letztes aktuelles Video: E3 2018 Enthüllungs-Trailer


Quelle: Wired, DSoG
Gears 5
ab 70,77€ bei

Kommentare

TheQuestion4P schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: ?
02.07.2018 12:26
@TheQuestion4P:
Warum soll man ergründen, warum BF1 nicht wegen fehlender Authentizität, aber BF5 sehr wohl, kritisiert wurde? Auf was willst du hinaus? Dass sich die Kritik bezüglich BF5 unter Frauenhass subsummieren lassen kann?
Frauenhass wäre eine mögliche Erklärung, ja. Darauf wollte ich aber nicht hinaus. Vielmehr wollte ich schlicht erfahren, warum mancher Mitforist sich daran stört.
DEMDEM hat geschrieben: ?
02.07.2018 12:26
Blöd nur, dass gerade BF1 ob der Waffenwahl sehr viel Kritik hat schlucken müssen und nach wie vor muss.
Wieso sollte das blöd sein? Weil es sich anders darstellt als ich behaupte (=mitbekommen habe)? Sollte ich mich jetzt ärgern, dass ich mutmaßlich von falschen Prämissen ausging und Du nun was klarstellst? Das wäre in der Tat blöd. Ich ziehe es vor, Deine Aussagen zu überprüfen und entsprechend zu berücksichtigen. Wäre doch eine gute Sache, Informationsgewinn, Faktentreue usw.
DEMDEM hat geschrieben: ?
02.07.2018 12:26
Ironischerweise hat die Einführung der Frau durch das letzte DLC in BF1 für keine Furore gesorgt. Warum...
dOpesen schrieb am
EDIT: sollte posts ganz lesen und nicht mitten drinne aufhören..
greetingz
winkekatze schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
24.06.2018 14:17

Atlan- hat geschrieben: ?
23.06.2018 19:40
Wird wohl das erste gute neue Gamepass Spiel.
Forza Horizon 3 sagte 2016 nein.
"The service was launched on June 1, 2017 while Xbox Live Gold subscribers received priority access on May 24."
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Xbox_Game_Pass
Dazu kommt, dass das Spiel nicht zum Launch des Game Pass in diesem enthalten war. Jedenfalls gibt es keinen Hinweis darauf:
https://news.xbox.com/en-us/2017/05/24/ ... le-june-1/
Auch aktuell scheint kein Forza (weder normal, noch Horizon) im Gamepass enthalten zu sein. Ob es das jemals war, kann ich nicht beurteilen.
DEMDEM schrieb am
@TheQuestion4P:
Warum soll man ergründen, warum BF1 nicht wegen fehlender Authentizität, aber BF5 sehr wohl, kritisiert wurde? Auf was willst du hinaus? Dass sich die Kritik bezüglich BF5 unter Frauenhass subsummieren lassen kann? Blöd nur, dass gerade BF1 ob der Waffenwahl sehr viel Kritik hat schlucken müssen und nach wie vor muss. Ironischerweise hat die Einführung der Frau durch das letzte DLC in BF1 für keine Furore gesorgt. Warum nur? Weil Kontext vielleicht doch wichtig ist und sich Kritik doch nicht pauschal unter einen Sammelbegriff unter den Teppich kehren lässt?
Die Frage ist doch eher, warum du behauptest, niemand hätte in BF1 die fehlende Authentizität kritisiert? Ist nämlich ziemlich lachhaft, wenn man bedenkt, dass die Kritik an BF1 sich auf zwei Säulen reduzieren lässt: Vercasualisierung des Gameplays und fehlende Authentizität.
Und du solltest vielleicht erstmal nachschlagen, was Authentizität überhaupt bedeutet. Es braucht kein Realismus, um authentisch zu sein. Bei Authentizität geht es ausschließlich um den Schein, nicht um das Sein. Deswegen können Spiele wie Skyrim für viele das authentischste Rollenspiel ever sein, obwohl riesige, fliegende Drachen und Magie alles andere als realistisch ist.
Authentizität bedeutet lediglich glaubhaft/nachvollziehbar INNERHALB der Spielelogik. Und gerade die Glaubwürdigkeit ist das Hauptinstrument um ein immersives Spielerlebnis darzustellen. Und wenn DICE selbst, also der Entwickler von BF5, ihr Spiel als das immersivste aller Teile bewerben, dann können wir, die Kunden, sehr wohl das Spiel an der Authentizität messen.
Und nun zur "Logik": Es ist NICHT logisch zu behaupten, nur weil ein Gameplayelement unrealistisch ist, dass in Folge dessen das ganze Spiel unauthentisch ist. Das ist nämlich nur eine These von dir. Die gilt es erstmal zu beweisen, damit die These richtig/wahr ist. Deine Schlussfolgerung der Logik entbehrt jeglicher Logik um es mal auf den Punkt zu bringen.
TheQuestion4P schrieb am
sourcOr hat geschrieben: ?
30.06.2018 01:25
Weil sie verringert wird, kann man sie einem Spiel gleich komplett absprechen? ok.
Hab ich sogar so geschrieben, ist aber natürlich quatsch. Es ist in dieser einen Sache dann nicht authentisch. Aber das ist nicht der springende Punkt. Du kritisiertest mein Bsp als bescheuert, weil man damit jeglichem Spiel die authentizität absprechen könnte. Klar, das macht es jedoch nicht bescheuert, sondern gut, denn es zeigt nur auf, dass es funktioniert.
sourcOr hat geschrieben: ?
30.06.2018 01:25
Für dich ein "Authentizitätskiller", für die meisten anderen eben nicht, denn der Spielfluss/-spaß würde unter zu viel Simulation leiden, also wurde es schon lange bei solchen Spielen als notwendiges Übel akzeptiert.
Ob für mich oder für andere, spielt keine Rolle, da subjektives Empfinden und so (aber nein, für mich ehrlich gesagt kein "Killer", bin da nicht so streng, für mich passts, ich will ja Spaß haben). Spieleelemente spiegeln nicht die Realität ab, funktionieren anders als diese, sind ja Spiele.
sourcOr hat geschrieben: ?
30.06.2018 01:25
Du suchst dir ein Merkmal raus, das nicht...
schrieb am