Events
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Golden Joystick Awards 2016: Preisträger stehen fest

Golden Joystick Awards (Events) von
Golden Joystick Awards (Events) von
Am Freitagabend wurden die Golden Joystick Awards zum 34. Mal verliehen. Die Preisträger wurden nicht von einer Experten-Jury gekürt, sondern im Rahmen einer Online-Publikumswahl ermittelt. Die Kategorie "Spiel des Jahres" gewann Dark Souls 3. Das Action-Rollenspiel von From Software und Bandai Namco setzte sich gegen Deus Ex: Mankind Divided, Doom, Fallout 4, Halo 5, Hitman, Inside, No Man's Sky, Overwatch, PES 2017, Pokemon Go, Rise of the Tomb Raider, The Witness, Total War: Warhammer, Uncharted 4: A Thief's End und XCOM 2 durch.

Firewatch wurde als bestes Indie-Game ausgezeichnet. Die Innovation des Jahres ist Pokémon GO. Der Preis für das Studio des Jahres ging an CD Projekt Red. Außerdem sahnte The Witcher 3: Wild Hunt - Blood and Wine die Preise für bestes Storytelling und bestes visuelles Design ab. Auch Doug Cockle, der Sprecher von Geralt von Riva, bekam eine Auszeichnung. Overwatch erhielt ebenfalls mehrere Preise für "Best Original Game", "Best Multiplayer Game", "Best Gaming Moment", "Competitive Game of the Year" und "PC Game of the Year". Mass Effect: Andromeda wurde als meist erwartetes Spiel prämiert.

Die Liste der Preisträger:
  • Ultimate Game of the Year: Dark Souls 3
  • Most Wanted Game: Mass Effect: Andromeda
  • Best Original Game: Overwatch
  • Best Storytelling: The Witcher 3: Blood and Wine
  • Best Visual Design: The Witcher 3: Blood and Wine
  • Best Audio: Fallout 4
  • Best Indie Game: Firewatch
  • Best Multiplayer Game: Overwatch
  • Competitive Game of the Year: Overwatch
  • Nintendo Game of the Year: The Legend Of Zelda: Twilight Princess HD
  • PlayStation Game of the Year: Uncharted 4: A Thief's End
  • Xbox Game of the Year: Rise Of The Tomb Raider
  • PC Game of the Year: Overwatch
  • Studio of the Year: CD Projekt Red
  • Innovation of the Year: Pokémon GO
  • Handheld/Mobile Game of the Year: Pokémon GO
  • Gaming Personality of the Year: Sean Plott (Day (9))
  • Competitive Play of the Year: Coldzera's jumping AWP quad kill at MLG Columbus
  • Best Gaming Moment: Play of the game in Overwatch
  • YouTube Upcoming Personality of the Year: Jesse Cox
  • Lifetime Achievement Award: Eiji Aonuma
  • Best Gaming Platform: Steam
  • Best Gaming Performance: Doug Cockle
  • Breakthrough Award: Eric Barone, Stardew Valley
  • Hall of Fame: Lara Croft
  • Critics Choice Award: Titanfall 2

Quelle: greenmangaming, NeoGAF

Kommentare

SethSteiner schrieb am
"Die Preisträger wurden nicht von einer Experten-Jury gekürt, sondern im Rahmen einer Online-Publikumswahl ermittelt."
Schlimmer sind nur noch Preise für bestimmte Verkaufszahlen. Wieso muss man sowas immer noch in Newsform packen? Kann man solche wertlosen Preis enicht einfach ignorieren?
EllieJoel schrieb am
Solon25 hat geschrieben:
Lifetime Achievement Award: Eiji Aonuma
Ich gehe mal davon aus das es eine Auszeichnung für sein Lebenswerk heisst. Trotzdem musste ich erstmal googeln wer das überhaupt ist^^ Ein dezenter Hinweis dazu wäre Hilfreich gewesen :)

Jemand der über 15 Jahre für eine wenn nicht die bekannteste Spielemarke der Welt verantwortlich ist muss man nicht zwingend dabei schreiben wer das ist das weiß man falls man sich für die Materie Videospiele interessiert.
Todesglubsch schrieb am
Seppel21 hat geschrieben: Denen hat wohl jemand kräftig ins Hirn geschissen.
Les die News. Die Awards werden nicht durch ein Gremium gekürt, sondern durch eine Abstimmung im Internet. Jeder Dödelheimer konnte dafür abstimmen. Soll heißen: Die Abstimmung zeigte nicht wer der "beste" ist, sondern einfach nur wer die meisten aktiven Fans im Internet hat.
Das ist so aussagekräftig wie EAs Preis für das schlechteste Unternehmen. Ich bezweifel immer noch, dass EA "schlechter" ist, als AT&T oder andere US-Großkonzerne. Aber Gamer sind nunmal abstimmungsfreudiger als Oma Edna, dessen Telefon seit Monaten nicht mehr funktioniert.
Hokurn schrieb am
Bestes Handheld/Mobile Game: Pokemon Go
Ich halte nichts von Pokemon Go kann aber nachvollziehen warum es Leute spielen. Trotzdem kann es doch nicht das beste Spiel in diesem Bereich sein wenn Spiele wie Fire Emblem Fates erschienen sind...
Alter Sack schrieb am
Ohje, wenn man sich so durchliest dann war letztes Jahr mal so gar nichts los in der Spielebranche.
schrieb am

Facebook

Google+