Daemon X Machina: Chef-Entwickler über Mecha-Action, Piloten und Bewegungsfreiheit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Daemon X Machina: Chef-Entwickler über Mecha-Action, Piloten und Bewegungsfreiheit

Daemon X Machina (Action) von
Daemon X Machina (Action) von
Nintendo hat weitere Details zum Mecha-Actionspiel Daemon X Machina verraten. An Bord des Arsenal-Kampfanzugs müssen Spieler in diversen Missionen die Pläne ihrer Gegner vereiteln - und das alles in knallbunten Gefechten. Die Arsenals können sowohl in der Luft als auch am Boden frei kämpfen. Objekte in der Umgebung wie Autos oder Straßenschilder können als Nahkampfwaffen eingesetzt oder geworfen werden.

Kenichiro Tsukuda erklärt gegenüber Nintendo Deutschland: "Daemon X Machina ist ein rasantes Actionspiel. Der Spieler übernimmt die Rolle eines 'Outers', eines Piloten, der sich an Bord seines Arsenal-Mechas packende Kämpfe liefert. Die Waffen des Arsenals können während Missionen und mitten im Kampf angepasst werden. Der Spieler hat die volle Kontrolle über den Arsenal, ob an Land oder in der Luft. Außerdem kann man Ausrüstungsgegenstände von Gegnern aufsammeln und in Echtzeit direkt ausrüsten. So kann der Spieler seine Taktik sofort an die Situation anpassen.

Das Gameplay haben wir so gestaltet, dass jeder Spieler seinen ganz eigenen Kampfstil finden kann. Man kann neue Ausrüstungsgegenstände auf dem Schlachtfeld finden, in Echtzeit ausrüsten und so seine Taktik jederzeit frei ändern. Wir arbeiten auch daran, dass auch der Mecha selbst verstärkt und angepasst werden kann. So kann jeder so spielen, wie er möchte, ohne sich allein auf sein Geschick verlassen zu müssen. (...)

Die Mechas im Spiel bewegen sich, indem sie die Bewegungen ihres Outer-Piloten verfolgen. Damit hängt die Stärke eines Mechas auch von den körperlichen Fähigkeiten des Outers ab. Für mich ist es wichtig, dass dieser Aspekt nicht nur Teil der Handlung ist, sondern sich auch im Gameplay widerspiegelt. Daher haben wir dafür gesorgt, dass Spieler viele verschiedene Waffen ausrüsten und so kämpfen können, wie sie möchten. Die Bewegungsfreiheit am Boden und in der Luft bietet ihnen dabei besonders viel Handlungsspielraum. Die Mechas haben auch noch viele weitere Fähigkeiten, aber das ist ein Thema für ein anderes Gespräch ..."


Weitere Informationen zu der Handlung (Söldner mit ihren Arsenal-Mechas kämpfen gegen die KI) findet ihr hier. Auf der gamescom 2018 sollen weitere Aspekte aus Daemon X Machina vorgestellt werden. Das Actionspiel soll 2019 für Switch erscheinen.

Letztes aktuelles Video: E3 2018 Ankuendigungs-Trailer


Quelle: Nintendo Deutschland

Kommentare

ChaoticSonic schrieb am
Bin nicht unbedingt der Mecha-Fan, aber das hat mir in irgendeinem Trailer vom Artdesign her zugesagt.
Da wird m. M. n. gekonnt mit den technischen Möglichkeiten, bzw. in deren Rahmen, der Switch jongliert.
Bin gespannt was draus wird.
Der Chris schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
12.08.2018 16:19
Fand ich auf der E3 optisch ganz interessant, Gameplay war aber für mich irgendwie noch etwas nichtssagend. KA, vielleicht lag?s auch nur an der Präsentation. Hab ich aber durchaus auf der Beobachtungsliste.
Wirkte auf mich alles ein bisschen "nackt" und etwas arg unfertig. Keine Ahnung irgendwas hat mir gefehlt. Grundsätzlich find ich die Sache aber auch nicht verkehrt...ich hoffe das wird am Ende was.
yopparai schrieb am
Fand ich auf der E3 optisch ganz interessant, Gameplay war aber für mich irgendwie noch etwas nichtssagend. KA, vielleicht lag?s auch nur an der Präsentation. Hab ich aber durchaus auf der Beobachtungsliste.
schrieb am