Acclaim: Gibt es einen Neuanfang? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Acclaim kehrt wohl bald wieder

Derzeit wird das Tafelsilber des alten Acclaim versteigert, die Titel des 2004 bankrott gegangenen Publishers. Bald könnte es allerdings einen Neuanfang geben, denn Howard Marks hat die Namensrechte an der Marke Acclaim für angeblich 100.000,- US-Dollar erworben. Wie GameSpot jetzt weiter berichtet, ist Marks wahrlich kein Unbekannter, da er schon früher Arktronics mitgründete und an Activision beteiligt war. Marks will mit Acclaim nun asiatische MMOs auf den nordamerikanischen bzw. europäischen Markt bringen. Dafür möchte er Lizenzen in Südkorea erwerben, die Spiele lokalisieren und dann vermarkten, was ganz ähnlich wie bei Klingeltönen fürs Handy ablaufen soll. Sein erstes PC-Spiel wird B.O.U.T sein, ein simples Roboterkampfspiel, das umsonst zu haben sein soll. Die rund 15.000 Roboterteile sollen dann aber echtes Geld kosten. Dass sich bei Acclaim anscheinend wieder was tut, legt auch die Webseite nahe, auf der "Coming Soon..." steht. Eine hochoffizielle Ankündigung steht allerdings noch aus.   

Quelle: GameSpot

Kommentare

LeoHart schrieb am
Schade das Acclaim die rechte von Burnout an EA verkauft hat :( ein Burnout unter Acclaim fänd ich wieder super. EA hat aus der Burnout-Serie ein NfS mit Burnout Gameplay gemacht :(
Evin schrieb am
Best MK ever: TEIL 2
Und ich würdem ich über ein paar asiatische Spiele freuen... vielleicht bringt er was für die 360... *freu*
johndoe-freename-84270 schrieb am
Zum kauf eines wirklich guten Mortal-Kombat Games (so wie es der erste Teil war) würde ich nicht nein sagen.
Balmung schrieb am
Marks will mit Acclaim nun asiatische MMOs auf den nordamerikanischen bzw. europäischen Markt bringen.

Jaaaa! Immer her damit, ich liebe asiatische MMOs, da gibt es etliche wirklich gute die vorallem einen anderen Ansatz haben als WOW, Lineage oder sonstige. Hoffentlich wird Mabinogi (Fantasy Life) darunter sein, Anime Cellshading Grafik, sehr schöne Animationen und einige gute Features, leider versteh ich nicht viel da ich kein koreanisch kann. *g*
Also ich hätte da echt nichts dagegen, wünsche mir schon lange das es mehr asiatische MMOs zu uns schaffen. Ich mag halt auch einfach diesen Anime Look, macht mir bei MMOs weit mehr Spass als der Look von Guild Wars, WOW und Konsorten.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Derzeit wird das Tafelsilber des alten Acclaim versteigert, die Titel des 2004 bankrott gegangenen Publishers. Bald könnte es allerdings einen Neuanfang geben, denn Howard Marks hat die Namensrechte an der Marke Acclaim für angeblich 100.000,- US-Dollar erworben. Wie GameSpot jetzt weiter <A href="http://www.gamespot.com/news/6140923.html" target=_blank>berichtet</A>, ist Marks wahrlich kein Unbekannter, da er schon früher Arktronics mitgründete und an Activision beteiligt war. Marks will mit Acclaim nun asiatische MMOs auf den nordamerikanischen bzw. europäischen Markt bringen. Dafür möchte er Lizenzen in Südkorea erwerben, die Spiele lokalisieren und dann vermarkten, was ganz ähnlich wie bei Klingeltönen fürs Handy ablaufen soll. Sein erstes PC-Spiel wird B.O.U.T sein, ein simples Roboterkampfspiel, das umsonst zu haben sein soll. Die rund 15.000 Roboterteile sollen dann aber echtes Geld kosten. Dass sich bei Acclaim anscheinend wieder was tut, legt auch die <A href="http://www.acclaim.com/" target=_blank>Webseite</A> nahe, auf der "Coming Soon..." steht. Eine hochoffizielle Ankündigung steht allerdings noch aus.   <br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispnews&newsid=48651" target="_blank">Acclaim: Gibt es einen Neuanfang?</a>
schrieb am

Facebook

Google+