ARK: Extinction: Kampfroboter gegen Titanen: Dritte und letzte Erweiterung für PC veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Entwickler: Studio Wildcard
Publisher: Studio Wildcard
Release:
06.11.2018
06.11.2018
06.11.2018
Alias: ARK

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

ARK: Extinction - Kampfroboter gegen Titanen: Dritte und letzte Erweiterung für PC veröffentlicht

ARK: Extinction () von Studio Wildcard
ARK: Extinction () von Studio Wildcard - Bildquelle: Studio Wildcard
Studio Wildcard hat mit ARK: Extinction die dritte Erweiterung für ARK: Survival Evolved für PC veröffentlicht (16,79 Euro). Das Add-on wird am 13. November 2018 für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Extinction ist im Season Pass und im Explorer's Pack erhalten. Passend zum Start von Extinction kann das Grundspiel (ARK: Survival Evolved) kostenlos bis zum 11. November kostenlos via Steam ausprobiert werden.

In ARK: Extinction statt man der Erde einen Besuch ab. Im ARK-Universum ist der blaue Planet ein verwüsteter Planet voller Kreaturen - sowohl organischer als auch technologischer Art. Auf dem Planeten soll man die Geheimnisse der Vergangenheit lüften und gegen gigantische Titanen kämpfen, die den Planeten beherrschen.

Auf der Erde wird man exotische Kreaturen zähmen, die Augen nach "Supply Drops" aus dem Orbit offenhalten und einen Mek (Kampfroboter) konstruieren können, um die Titanen zu besiegen.

Features laut Publisher:
  • "Die ultimative Herausforderung: Titanen müssen von den Spielern gebändigt und gigantische Boss-Monster erlegt werden. Nur wer alles auf eine Karte setzt, wird den ARK-Zyklus abschließen und die Zukunft der Erde retten!
  • Neue Kreaturen: Gasbags, mit Gas gefüllten Kreaturen, dienen den Spielern als Transportmittel und Snow Owls verwandeln jede Gefahr in Eisstatuen. Noch gefährlicher ist jedoch der Velonasaur, der ein Sperrfeuer aus stacheligen Projektilen abfeuert, doch in den Ruinen der Erde warten viele weitere neue - tödliche Kreaturen.
  • Neue Spielzeuge: Spieler können mit Cryopods, ihre Kreaturen im Inventar ablegen und jederzeit wieder hervorholen, um unvorsichtige Gegner zu überraschen. Riesige Abgründe lassen sich mit der Tek-Brücke überqueren und dank Luftballons können Gegenstände ab sofort direkt in die Heimatbasis gesendet werden. Orbital Drops: Aus dem Orbit werden Versorgungskisten mit neuer Ausrüstung und Ressourcen abgeworfen, die nicht nur von korrumpierten Kreaturen sondern auch von anderen Spielern erobert werden wollen.
  • Neues Spielgebiet: in den Ruinen einer verlassenen Metropole warten zahlreiche Abenteuer auf mutige Spieler - doch sie sind in der ehemaligen Bastion der Menschheit nicht allein.
  • Proto-ARKs: frühe Simulationen der drei vorherrschenden Ökosysteme – Kraterwald, Wüste und Tundra - erwarten die Spieler.
  • Fortgeschrittene Meks: neue Meks mit anpassbaren Waffen, werden gegen die härtesten Bossgegner eingesetzt, um das ultimative Geheimnis der ARK zu lüften."

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Studio Wildcard

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am