Action-Adventure
Entwickler: Reflections
Publisher: Atari
Release:
18.03.2005
22.06.2004
22.06.2004
Test: Driv3r
64
Test: Driv3r
84
Test: Driv3r
84
Jetzt kaufen ab 7,38€ bei

Leserwertung: 73% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Driv3r
Ab 4.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Driv3r: 2,5 Millionen Spiele in drei Tagen

Wie Atari meldet, konnte man in den ersten zwei (Europa & Australien) bzw. drei (USA) Verkaufstagen von Driv3r weltweit bereits 2,5 Millionen Exemplare ausliefern. In den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und anderen Schlüsselterritorien sei die Nachfrage besonders hoch. Bei der amerikanischen Handelskette Electronics Boutique habe es der Titel sogar geschafft, sich in nur drei Tagen unter den drei meistverkauften Spielen des gesamten Monats zu platzieren. Ataris CEO Bruno Bonnell äußerste dabei, dass der Absatz nach Plan verlaufe und die Driver-Fangemeinschaft sehr stabil sei.

Driv3r
ab 7,38€ bei

Kommentare

Max Headroom schrieb am
Man merkt\'s ... dieses Spiel teilt das Lager wieder in zwei weitere Teile auf :-)
Eines ist klar, bei den Fuss-Missionen wird klar, dass anscheinend niemand bei Reflections Lust darauf hatte. Die Fahrsequenzen sind aber dafür wieder ganz dem alten Niveau. Obwohl, der Verkehr ist wirklich nicht der dichteste. Angesicht der Grafik kann man\'s verstehen.
@DieMütze:
Nö. Driver schlägt Vice City um längen.
Wieder aus altbekannten Gründen. Die Story!
hmmm. In VC wird die Story doch auch perfekt erzählt, und dazu hat man sogar noch MEHR Freiheiten als in Driv3r, oder ? ;) Und ich denke nicht, dass die fehlenden Render-Filmchen soooo mehr der Storyline beitragen als ein Realtime-Movie. Doch GTA3:VC glänzt mit prächtiger 80er Jahre USA-Feeling wie in Miami Vice, während die Driver-Serie stets den Touch von britischem Gangstertums hat. Für mich sind beide gleichwertig, obwohl ich eher zur US-Seite tendiere... shoot first, then ask ;)
Vice City wäre bei mir unterer 80ziger bereich Driv3r hoher 80ziger. Vor allem ist der Soundtrack super gut.
Der Soundtrack ist tatsächlich vom feinstem, was das Underground da hergibt :-) Von der Punktzahl würde ich GTA3:VC allerdings noch ein paar pünktchen mehr geben. In der Grafik muss zwar GTA3 dicke Abstriche machen, dafür glänzt es mit dichterem Verkehr, flotterem Tempo und höhere Weitsicht. Driv3r bietet dafür die wohl schönsten...
johndoe-freename-68158 schrieb am
Nö. Driver schlägt Vice City um längen.
Wieder aus altbekannten Gründen. Die Story!
Vice City wäre bei mir unterer 80ziger bereich Driv3r hoher 80ziger. Vor allem ist der Soundtrack super gut.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
@magicagf
meine negative meinung über driver3 hat nichts mit dem schwierigkeitsgrad zutun, schwer ist das spiel ja nicht, in einer woche kann man es schon durch spielen. sehr umfangreich ist das ja nicht. hast du überhaubt meinen posting gelesen? dann müsstest du wissen, warum ich driver3 ungern zocke. am anfang war ich auch noch begeistert von dem game aber nach den ersten missionen ist der spielspaß verflogen. die missionen sind alle langweillig gestaltet und die katastrophalen ballereien stehen meistens im vordergrund!
als mir der storymodus zu blöld war, wollte ich ein paar fahrspiele machen. bei \" überleben\" muss man mit einer sehr lahmen kiste vor total aggresiven bullen entkommen und das schlimme ist, man wird von überall abgeknallt, es gibt keine passanten die auf der straße spazieren, dass sind alles bullen auf der straße die dein auto erstmal plattballern und mit dem ersten zusammenstoß mit einem bullen ist das spiel schon vorbei!!! ich hab es nicht geschafft, nur zwei! min. zu flüchten. was für idioten stecken hinter so einem spiel?
aber wenn ihr spaß an so einem müll habt, dann viel spaß. ihr habt recht, hauptsache es macht spaß aber mehr spaß hätte es gemacht, wenn das spiel einen betatest hätte. solche publisher und entwickler müssen meiner meinung nach bestraft werden mit schlechten verkaufszahlen.
fakt ist, dass driver3 nicht annährend mit gta mithalten kann und darüber sind wir uns hoffentlich alle einig.
haldolium schrieb am
Modeste hat geschrieben:also die grafik ist genial, ich sitze manchmal staundend vorm fernseher. und die genialen lichteffekte ersetzen die urlaubsfahrt. nur etwas steril und nicht so belebt wie in gta wirkt die stadt, die grafik ist aber schön sauber.
und ich weiß das zu beurteilen, da ich bereits seit 91 intensivst zocke.
oha, dann spiel besser keine aktuellen pc spiele, nachher verhungerst noch vorm pc ;)
2komma9 schrieb am
Habt ihr eigentlich auch das Problem das Personen die hinter einem halbhohen Gegenstand sind euch treffen aber wenn man auf die Person zielt, das Fadenkreuz trotzdem immer weiß bleibt und man sich dumm und dämlich ballern kann aber nicht passiert? Dann muss man erst sich beschießen lassen und um den Gegenstand laufen, derweile ist man bereits tot.
Angekündet waren Fahrmissionen und zu Fuss Missionen so 75:25 aber mir kommt es vor wie 10:90. Fahren bisher kein Problem aber die zu Fuss Missionen mache ich 30 mal und dann habe ich keine Lust mehr, nächsten Tag setzte ich mich nochmal ran und ich gehe die nächsten 30 male der Bach runter. So was hakliges, da wünsche ich mir lieber die Steuerung aus The Getaway lieber, und die war bei Leibe auch nicht die beste. Ich frage mich sowieso was die blöden Missionen mit Driver 3 zu tun haben sollen, wird das eigentlich besser in den folgenden Missionen? Bin schwer enttäuscht von dem Spiel. :-(
Grafisch ist das Spiel wirklich sehr gut und vorallem detaillierter als GTA VC. Aber Objekte poppen relativ spät ins Bild. Wenn man bei höchster Geschwindigkeit während einer Mission durch die engen Gassen rast, dann kann es passieren, das ein Zaun, den man nicht umfahren kann, sich direkt vor einem aufbaut, was natürlich extrem frustrierend ist. Außerdem ist auf den Straßen nicht all zu viel los. Schaden, denn die Lichteffekte und die detailieren Autos und die Chrashs sind wirklich klasse.
Ich will ein Driver 1 mit der Grafik von Driver 3, von mir auch aus mit den Kinderkrankheiten.
schrieb am

Facebook

Google+