Sony Interactive Entertainment: "Kotick macht gerne reichlich Lärm" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: "Kotick macht gerne reichlich Lärm"

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Vor einigen Wochen hatte Robert Kotick mal wieder eine Preissenkung der Konsolen eingefordert und dabei besonders Sony ins Visier genommen. Irgendwann müsse man sich überlegen, ob man noch Software für die PS3 oder gar die PSP entwickeln sollte, so der sich stets um den Shareholder-Value sorgende CEO von Activision Blizzard.

Nachdem SCEA sich eher diplomatisch geäußert und auf die guten Beziehungen verwiesen hatte, die man zu allen Drittherstellern im Allgemeinen habe, ging Sony-Boss Howard Stringer im Rahmen einer Konferenz kurz auf das Thema ein und sagte über Kotick:

"Er mag es, reichlich Lärm zu machen. Er setzt mich unter Druck, und ich setzte ihn unter Druck. Das liegt in der Natur des Geschäfts."

Bezüglich der Logik einer Preissenkung heißt es etwas schnippisch:

"Ich würde Geld verlieren mit jeder PlayStation, die ich mache - wie sieht es mit dieser Logik aus?"

Kommentare

keinesahne schrieb am
GoreFutzy hat geschrieben::lol: Ich sag ja, die Konsole ist nicht zeitgemäß.
Warte mal noch 2-3 Jahre.
Tss, auch geil, wie M$ Sony mit ihrer eigenen
Marktstrategie zurückgedrängt hat.
Und Sony wollte das Pony so einfach schaukeln,
eh eh´.
Naja, M$ kann demnächst sowieso einpacken.
Wenn GT5 und Uncharted 2 draußen sind, werden
die Verkaufszahlen in die Höhe schnellen.
Ganz sicher! Spätestens mit Metal Gear 5.

Naja ich weiß das war Ironie, aber ich würde ein Gran Turismo 5 + 299 Slim PS3 nicht unterschätzen.
Ehrlich gesagt denke ich, dass dadurch in Japan sogar die Wii eingeholt wird und die PS3 die 360 weltweit 2:1 schlägt.
Sir Richfield schrieb am
"Brauchen"? - Keiner!
Aber die, die sie gerne haben sind eindeutig die Zielgruppe dieser Seite und des Forums. Deswegen sagte ich ja, im Kontext dieser Seite ist Deine Aussage quatsch. (Und Mittwoch |= Freitag!)
Mir wäre es übrigens sehr lieb, wenn Publisher ihre Spiele auch für Linux anbieten. Wenn sich das erst einmal etabliert hat, wird Linux auch deutlich bekannter werden. (Und OpenGL ist mir sympatischer als DirectX...)
Dass es dafür keine Nachfrage zu geben scheint zeigt u.a. Loki Games.
(Auch id scheint seine Engines und Spiele nicht mehr für Linux anzupassen)
Aber auch die Indie Szene fällt in dem Bereich nicht wirklich auf. Wozu auch, wenn man sein Spiel besser auf XBLA oder Wiiware vermarkten kann?
Onekles schrieb am
Die Frage ist doch: Wer braucht kommerzielle Spiele? :)
Sir Richfield schrieb am
Onekles hat geschrieben:Linux pwnt mac os und Windows. Punkt.

Du bist hier falsch! Das ist ein Videospiel Forum und nicht das Heise Forum.
Und da ich kommerzielle Spiele, die NATIV auf Linux laufen mit dem Microskop suchen muss ist Deine Aussage in diesem Kontext nicht valide.
Im Bereich Offenheit, Leistung, Stabilität und Server gebe ich Dir recht. Dennoch stinkt es im Consumerbereich gewaltig ab, was allerdings nicht die Schuld des OS an sich ist.
Onekles schrieb am
Linux pwnt mac os und Windows. Punkt.
schrieb am

Facebook

Google+