Sony: Ärger mit Anonymous - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony: Ärger mit Anonymous

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony

Das juristische Geplänkel um den PS3-Hack zieht weiter seine Kreise. Nachdem Sony vor zwei Wochen in eigenen Dokumenten darauf hingewiesen hatte, dass George Hotz ohne Ankündigung das Land verlassen hatte, hieß es in einigen Medien recht schnell: 'geohot' sei nach Südamerika "geflohen".

Der Hacker meldete sich kurz darauf süffisant auf seinem eigenen Blog zu Wort und merkte an: Er sei im Urlaub. Es seien schließlich Semesterferien, und Hacken sei doch tatsächlich nicht sein einziger Lebensmittelpunkt. Die Reise sei schon im November gebucht und bezahlt worden. (Der Rechtsstreit wurde erst Mitte Januar eröffnet, Anm. d. Red.)

In der vergangenen Woche legten seine Anwälte nach und beschäftigten sich mit einem zentralen Thema des Falls: der Gerichtszuständigkeit. Sony hatte die Klage nämlich bei einem Bundesgericht in Kalifornien eingereicht und auf den Firmensitz von SCEA verwiesen. Hotz allerdings ist in New Jersey, also an der Ostküste der USA, wohnhaft.

So versuchen die Anwälte eine der Vorwürfe der klagenden Partei auszuhebeln, die behauptet hatte, dass Hotz mit seinen Hacks gegen die Nutzungsbedingungen des PSN verstoßen habe: Der Hacker habe zu keinem Zeitpunkt einen PSN-Account erstellt.

Der Hersteller hatte auf ein Konto namens "blickmanic" verwiesen. Die bei der Account-Erstellung verwendete IP habe man zu einem Bereich rund um den Wohnsitz von Hotz zurückverfolgen können. Die Hotz-Anwälte merken an, dass die dabei verwendete Seriennummner nicht mit der der PS3 Slim übereinstimmt, die Hotz erworben hatte. Im Kommentarbereich seines Blogs habe sich zudem ein befreundeter Nachbar gemeldet und gesagt, er habe den Account mit einer von Hotz geborgten Konsole - Hotz besaß noch drei gebrauchte PS3s - eingerichtet.

Den Dokumenten und beigefügten Fotos zufolge hat Hotz auch nie einen Blick in die nach wie vor verschweißte Anleitung des Systems geworfen. Basierend auf den Angaben auf der Packung und bei der Firmware-Installation sei er davon ausgegangen, dass die PS3 ein Produkt von Sony Japan, nicht SCEA sei.

Das Duell zwischen Sony und den betroffenen Hackern hat mittlerweile auch das Interesse der berüchtigten Internet-Gruppe Anonymous geweckt. Die ließ jetzt nämlich verlauten: Sony habe jetzt ihre "ungeteilte Aufmerksamkeit". Der Hersteller habe das Rechtssystem missbraucht und außerdem die Privatssphäre Tausender Personen verletzt. Letzteres dürfte sich auf Sonys Antrag beziehen, Einblick in die Zugriffsdaten der Webseiten der Hacker und die dort festgehaltenen IPs zu erhalten. Laut PlayStation Lifestyle wollen einige der 'Hacktivisten' sogar über die für die Gruppen üblichen Web-Angriffe hinausgehen und die persönlichen Daten einiger Sony-Angestellten ausspähen, um sie dann für eigenen Zwecke zu verwenden.

Das Unternehmen hat jene Drohung bis jetzt nicht kommentiert. Dementsprechend kann auch nur darüber spekuliert werden, ob Anonymus hinter den "PSN-Service-Ausfällen" steckt, die gestern auf dem PlayStation-Blog erwähnt wurden.


Kommentare

4P|IEP schrieb am
Weiß nicht warum ich auf so einen Quark überhaupt antworte, aber:
Man darf ja wohl eine schwachsinnige Selbstjustizrebellion (von anonymous) schlecht finden ohne die andere Sache (Sonys Beschneidung von Features) gut finden zu müssen?!?
Klar, sagt ja niemand was anderes.
Aber ich finde es besser etwas zu unternehmen, selbst wenn es so ein Mumpitz ist, als typisch deutsch auf seinem Arsch sitzen zu bleiben und nichts zu tun.
"Mimimimi alles ist scheiße, am besten bleibe ich im Keller und warte bis jemand was ändert" - so ist es doch, oder nicht?
Lieber abwarten bis sich die Gerichte in 5 Jahren zu irgendwas durchgerungen haben und die PS4 draußen ist, damit Sony sich damit nicht weiter beschäftigen muss.
Im Prinzip ist es mir absolut Latte und ich habe mich auch nie Anonymous bei irgendwelchen Hirni-Aktionen angeschlossen, aber ich verteufele es nicht. Ich sehe hinter diesen jugendlichen Revoluzzern wenigstens jemand, der sich für seine Sache einsetzt. Und nicht jemand der irgendwo vor der Glotze hockt und ständig sagt: "Ein Rabe geht im Feld spazieren.... da fällt der Weizen um!"
PS: Hatte keine Lust mehr mich weiter mit einem Thema auseinanderzusetzen, das mich im Prinzip nicht im geringsten berührt. Viel spaß noch :)
KOK schrieb am
IEP hat geschrieben:Ich habe noch kein gutes Argument gehört, wieso Sony einfach ein beworbenes Feature der PS3 abschalten darf ohne dass sie Konsequenzen befürchten müssen. Nur weil ihr diese Funktion nie genutzt habt und nie nutzen werdet, heißt das doch nicht, dass es ein nutzloses Gimmick ist.
Dass sich da jemand mit dem nötigen Know-How dagegenstellt war klar.
Dass sich dann ein Wannabe-Hacker-Kollektiv dagegenstellt war zwar nicht abzusehen, aber kann wohl passieren, wenn man seine Kunden wie Hundekacke unter der Schuhsohle behandelt.
Und einige rasten hier jetzt aus weil sie mal ein paar Stunden nicht spielen konnten - Boo fucking hoo.
Lasst euch doch von Sony bevormunden - am besten unterstützt ihr noch Zensur in Deutschland und bezeichnet mich als blinden, nichtswissenden Hund und fühlt euch weiterhin überlegen.
Und noch einer, der es nicht verstanden hat. Es geht nicht darum, Sonys Tuen in letzter Zeit zu rechtfertigen. Ich sehe die Wegrationalisierung der OtherOS-Funktion genau so skeptisch. Aber das gibt noch niemanden das Recht das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen. Versteht doch einfach mal den Unterschied.
Außerdem steht das Handeln der Hackergruppe einfach in keinem Verhältnis zu dem, was Sony gemacht hat. Hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht und alle schwimmen mit dem Strom, ohne sich Gedanken machen zu wollen. Denn es ist ja erstmal cool, einfach nur anti zu sein. Eine Einstellung, die mich persönlich einfach nur anpisst.
Homer-Sapiens schrieb am
Raksoris hat geschrieben:welche Ps3 Krise?
Die Wii ist schon seit ewigen Zeiten gehackt und welche Konsole wird am häufigsten verkauft? Eben diese
(Bevor Leute ankommen die behaupten es würde sich keine Software auf der Wii verkaufen, das ist Unsinn ).
Das gleiche bei der 360, mit nem Hardwareumbau kann man auch kostenlos Games zocken.
Und welche der drei Firmen hat soviel Theater drum gemacht?
Ja nur Sony welches jetzt auch in den Kreis der gehackten Konsolen gekommen ist.
Moment, dann hat Geo deiner Meinung nach Sony also einen Gefallen getan indem er den Hack öffentlich machte, weil sie dadurch möglicherweise nun auch mehr Geräte absetzen könnten... oder wie soll ich das verstehen? 8O
Na welche 'Kriese' wohl... Sony macht Theater drum weil sie offensichtlich NICHT wollten, daß ihre Konsole gehackt wird. Auch wenn das vllt mehr Verkäufe bedeuten könnte, die werden schon ihre Gründe dafür haben, ihr (!!!) System geschlossen halten zu wollen.
Raksoris hat geschrieben:Und mit dem Geld in den Arsch blasen:
Geohot hat von Windows die neueste Software bekommen um sie zu hacken.
Grund war hier:
Er sollte ihnen die Software verbessern.
M$ ist nicht Sony, wenn die sich Hilfe von Geo geholt haben ist das hr Ding.
Hätte Geo sich aber mit dem Ergebnis seiner (nicht von Sony in Auftrag gegebenen) Arbeit VOR der Veröffentlichung dieser an Sony gewandt, möglicherweise hätte er da auch einen schnellen Dollar machen können. DER Zug ist nach seiner Aktion verständlicherweise abgefahren. :wink:
crackajack schrieb am
IEP hat geschrieben:Ich habe noch kein gutes Argument gehört, wieso Sony einfach ein beworbenes Feature der PS3 abschalten darf ohne dass sie Konsequenzen befürchten müssen.
Und ich habe noch kein gutes Argument gehört warum man das Urteil des Gerichtsverfahrens nicht abwarten hätte können bevor man loszustürmen beginnt.
Und einige rasten hier jetzt aus weil sie mal ein paar Stunden nicht spielen konnten - Boo fucking hoo.
Lasst euch doch von Sony bevormunden - am besten unterstützt ihr noch Zensur in Deutschland und bezeichnet mich als blinden, nichtswissenden Hund und fühlt euch weiterhin überlegen.
Weiß nicht warum ich auf so einen Quark überhaupt antworte, aber:
Man darf ja wohl eine schwachsinnige Selbstjustizrebellion (von anonymous) schlecht finden ohne die andere Sache (Sonys Beschneidung von Features) gut finden zu müssen?!?
Raksoris schrieb am
Homer-Sapiens hat geschrieben:
Raksoris hat geschrieben:Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Sony mit der Klage gegen Geohot auf die Schnauze fliegen wird.
Es ist vergleichbar mit Apples Klage gegen das Jailbreaken ihrere Smartphones, die zu auch nix geführt hat.
Und was will Sony überhaupt damit erreichen?
Der Sicherheitscode ist schon im Netz und da bekommt man ihn nie wieder weg, es gibt neben Geohot noch Tausend andere .
Auch wenns hier nur ein kleiner wehrloser Mann (gefolgt von einer Gruppe anonymer Schmeißfliegen) gegen einen großen, bösen, letztendlich sicher auch am deutlich längeren Hebel sitzenden Konzern ist (der, und das müßt selbst ihr zugeben, nicht ganz grundlos gegen den Horst vorgeht)... du wärst also dafür, daß man einen der Wegbereiter (ich nenn ihn jetzt mal nicht einen der Hauptverantwortlichen um nich unnötig Öl ins Fanfeuer zu gießen) der aktuellen 'PS3-Kriese' laufen läßt, einfach mit der Begründung "Der Schaden is halt angerichtet, machste eh nix mehr gegen"? Soll Sony ihm vielleicht noch aus Dankbarkeit einen Job anbieten und ihm jährlich zigtausend $$$ Gehalt in den Arsch blasen? 8O
welche Ps3 Krise?
Die Wii ist schon seit ewigen Zeiten gehackt und welche Konsole wird am häufigsten verkauft? Eben diese
(Bevor Leute ankommen die behaupten es würde sich keine Software auf der Wii verkaufen, das ist Unsinn ).
Das gleiche bei der 360, mit nem Hardwareumbau kann man auch kostenlos Games zocken.
Und welche der drei Firmen hat soviel Theater drum gemacht?
Ja nur Sony welches jetzt auch in den Kreis der gehackten Konsolen gekommen ist.
Und mit dem Geld in den Arsch blasen:
Geohot hat von Windows die neueste Software bekommen um sie zu hacken.
Grund war hier:
Er sollte ihnen die...
schrieb am

Facebook

Google+