Sony: Rückkehr des Virtual Reality-Helms? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony: Rückkehr des Virtual Reality-Helms?

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Anfang der 90er Jahre versuchten sich mehrere Hersteller am Erstellen virtueller Wirklichkeiten: Spieler mussten sich dafür meist unbequeme Brillen-Helm-Konstrukte aufsetzen - konnten auf diese Weise aber z.B. den ersten echten 3D-Shooter Descent intensiver als je zuvor erleben. Gegenüber Develop hält es Sonys Mick Hocking nun für möglich, dass die 3D-Aufsätze einen zweiten Frühling erleben, denn im Namen seines Auftraggebers experimentieren verschiedene Studios mit neuen Möglichkeiten der 3D-Technologie.

Mit dem ersten Jahr nach Einführung der 3D-Möglichkeiten auf der PS3 sei Sony sehr zufrieden, ohnehin funktioniert 3D aus Hockings Sicht auf HD-Bildschirmen am besten - zu 3DS-Spielen möchte er sich allerdings nicht direkt äußern. Er erklärt aber, dass autostereoskopische Bildschirme wie sie in den aktuellen Nintendo-Handhelds zum Einsatz kommen, das 3D-Erlebnis schmälern, weil es zu stark vom Blickwinkel beeinflusst wird.

Gegenwärtig konzentriert sich Sony naturgemäß auf die Veröffentlichung des auf der E3 angekündigten 3d-Bildschirms, auf dem auch zwei Spieler gemeinsam spielen können, weil jeder ein unterschiedliches Bild sieht. Für die Zukunft experimentiert Sony aber eben auch mit Headsets, mit denen Spieler näher am Geschehen dran sein sollen. Das Erlebnis sei deshalb so gut, weil die Bilder mit solchen Geräten ohne den Umweg einer Brille direkt auf die Augen projiziert werden. Bei aktuellen Versuchen würden zwar noch keine Kopfbewegungen erfasst, aber auch daran arbeitet Sony bereits.

Quelle: Develop

Kommentare

Matt.s_hit_you schrieb am
VR ist bisher die bessere Alternative - zumindest besser als das momentane 3D aufm Fernseher. Ich freu´ mich drauf, falls Sony ein bezahlbares und gutes Produkt auf den Markt bringt.
Nerix schrieb am
Naja, 100 Jahre sind schon etwas arg pessimistisch. Ich würde mal etwa 20 - 30 Jahre sagen, bis man was vernünftiges hat. Ich will schließlich auch noch was davon haben ;)
dcc schrieb am
VR ist 100 Jahre zu früh dran, genauso wie 3D
Nerix schrieb am
Der gesamte Bereich um VR ist auf jeden Fall sehr spannend und für Elektronik-Konzerne sicher ein wichtiges Forschungsgebiet.
Bis da wirklich zukunftsweisende und für den Massenmarkt bezahlbare Produkte angeboten werden können, wird es zwar noch lange dauern, aber wer will nicht irgendwann mal eine Art kleines Holodeck in seinem Wohnzimmer haben 8)
Balmung schrieb am
Wie ist das überhaupt mit der Auflösung? 320x200 ist ja wirklich extrem schlecht, nur wie schlecht macht sich diese Auflösung bemerkbar? Vergleichbar wie wenn man einen 320x200 Monitor in der Größe, wie sie die Brille darstellt, hätte oder fällt die Auflösung da doch etwas geringer negativ auf?
Ich frage nur deshalb, weil die meisten bezahlbaren Brille auch heute meist nur 800x600 haben, was ja auch kein Vergleich zu meinem Full HD Monitor ist. Die Auflösung ist nämlich bisher immer der Hauptgrund gewesen wieso ich weiter gewartet habe, hatte noch nie die Möglichkeit so eine Brille selbst auszuprobieren. ^^
schrieb am

Facebook

Google+