Sony Interactive Entertainment: Baut intern um - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: Baut intern um

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Seit Anfang Februar ist bekannt, dass Kazuo Hirai Howard Stringer als Präsident und Geschäftsführer von Sony beerben wird. Der Mann, der die hauseigene Karriereleiter über die Spielesparte erklomm, nutzt den Auftakt seiner Amtszeit dann auch gleich, um den Konzern intern umzustrukturieren (PDF).

Im Rahmen der "One Sony" getauften Initiative soll das Unternehmen deutlich verschlankt und fitter gemacht werden. Durch das Integrieren diverser Sparten soll Sony insgesamt auch effizienter operieren - bisher hatten einige Abteilungen des Herstellers teilweise mehr konkurriert als kooperiert. Die Bereiche Digital Imaging, Spiele und Mobile sieht Hirai als die drei wichtigen Säulen für die Zukunft des Unternehmens. Die entsprechenden Weichen hatte man bereits vor einigen Monaten gestellt mit der vollständigen Übernahme des bis dahin als Joint-Venture geführten Sony Ericsson. Knapp 1,05 Mrd. Euro ließ sich der Konzern jene Maßnahme kosten.

Auch will Sony wieder innovativer werden, heißt es mit Verweis auf die Umgestaltung der und größere Investitionen in die R&D-Gruppen (Forschung und Entwicklung). Die zuletzt etwas strauchelnde Home Entertainment Business-Sparte umfasst zukünftig auch den Audio-Bereich und soll von Hirai persönlich beaufsichtigt werden. Sony will außerdem deutlich umtriebiger werden im Bereich medizinischer Technologie.

Kunimasa Suzuki soll die neue UX and Product Strategy-Gruppe leiten und wird damit dafür verantwortlich sein, dass das Nutzererlebnis sparten- bzw. produktübergreifend besser und besser integriert wird. Die Abteilungen Consumer Products & Services sowie Professionial Device & Solutions sollen in ihrer jetzigen Form aufgelöst und in die anderen Sparten eingegliedert werden.

Kommentare

Swatfish schrieb am
Wenn der Fokus stärker auf die Spielesparte fällt fand ich das Klasse :D Obwohl ich mich als PS3 Besitzer schon hervorragend versorgt fühle was Exklusives angeht aber dennoch geht da noch was :D
schrieb am

Facebook

Google+