Sony: Große Entlassungswelle bei Sony Online Entertainment - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: Große Entlassungswelle bei Sony Online Entertainment

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
In hauseigenen Forum teilt Sony Online Entertainment mit, dass eine nicht näher benannte Zahl an Angestellten in Austin und San Diego entlassen wurde. Dabei drückt man sich so aus, wie sich größere Unternehmen eben ausdrücken: Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, aber man habe "Kosten reduzieren und die Ressourcen strategisch gemäß dem aktuellen Portfolio und kommenden Spielen wie EverQuest Next und EverQuest Next Landmark ausrichten müssen."

"We deeply value our employees and are grateful for all they’ve contributed to our company and games. They will be missed by colleagues and friends, and we wish them well in the future."

Aus Respekt vor den Mitarbeitern wolle man keine weiteren Details diskutieren.

Laut einer zuverlässigen Quelle von PC Gamer könnten bis zu 200 Leute von den Kürzungsmaßnahmen betroffen sein. 100 Stellen seien wohl in den Bereichen Qualitätssicherung und Kundensupport gestrichen worden.

Polygon zitiert aus einer SOE-internen Rundmail, in der John Smedley den Vorgang als "furchtbar und scheußlich", allerdings auch notwendig bezeichnet. Man habe die Ausgaben eben an die Einnahmen anpassen müssen. Ein Jahr lang habe man versucht, die eigentlich fällige Maßnahme zu vermeiden. 

"I know most of the people we're laying off today. Some of them have been with us here since the beginning. None of them deserved this. Our goal as a company needs to be to make incredible games and grow again so we can bring our friends back."

Der SOE-Präsident betont, die Entlassungen hätten keinerlei Auswirkungen auf die Entwicklung von EQ Next und EQ Next Landmark. 



Kommentare

an_druid schrieb am
greenelve hat geschrieben: Das es seit 1 Jahr geplant ist und jetzt überflüssig sind bestätigt dies....ich versteh trotzdem nicht wie man Massenentlassungen positiv sehen kann ..
Ach wo den. Es geht nur darum das es immer dramatischer Presentiert wird, als es ist, so als wäre der Teufel persönlich noch im Spiel. Ist doch klar dass man in so einem Unternehmen keine Almosen erwarten darf. Sony wäre nicht Sony, wenn sie eine Entlassungswelle nicht aus einem reinen wirtschaftlichem Nutzen volziehen. Mit einem netten Arbeitszeugnis von Sony steht man ja auch nicht gerade schlecht da!
ps: Qualitätssicherung und Support bei MMO's klingt allerdings recht bitter... denn das ist was das Genre auf Dauer benötigt... Programmierarbeiten sind fertig wenn ein Spiel erscheint... :/
Ja der Support+Optimierungsarbeiten sind im Prinzip das, was ein MMO am laufen hällt, allerdings auch sehr zeit- u. kostenaufwendig. vorallem dann, wenn nicht ausreichend Zahlende Kunden/User vorhanden sind aber da muss man erstmal sehen wie sich alles entwickelt. Vieleicht war das wirklich ein überflüssiger Bereich der einfach nicht mehr gebraucht wurde.
bloub schrieb am
EvilReaper hat geschrieben:Es waren überflüssige Arbeitskräfte
so steht das da aber nicht ;).
greenelve schrieb am
FightingFurball hat geschrieben: Da die meisten hier auch herumschreien, wenn die AAA Spiele zu viel kosten, sollte man auch bedenken, dass ein großer Teil der Kosten, Lohnkosten sind, weil einfach mal Armeen von Designern und Programmierern beschäftigt werden.
Wenn man also mal die Kosten eindämmen will, muss man auch hier ansetzen.
Seltsam ist nur das sie Mitarbeiter vom Support entlassen. Gerade der wird bei MMO's nach Release weiterhin, wenn nicht gar stärker, gebraucht. :/
Ansonsten stimm dir nur zu: Spiele kosten und wer nicht gebraucht wird, wird gefeuert und später wieder eingestellt... klingt zwar doof, ist aber so...
Temeter  schrieb am
FightingFurball hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Entlassungen in dem Bereich sind insbesondere seltsam, wo FF14 gerade ordentlich Probleme hat.
Du verwechselst wohl gerade Square Enix (SE) mit Sony Online Entertainment (SOE).
Danke für die Korrektur :Blauesauge:
FightingFurball schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Entlassungen in dem Bereich sind insbesondere seltsam, wo FF14 gerade ordentlich Probleme hat.
Du verwechselst wohl gerade Square Enix (SE) mit Sony Online Entertainment (SOE).
Da die meisten hier auch herumschreien, wenn die AAA Spiele zu viel kosten, sollte man auch bedenken, dass ein großer Teil der Kosten, Lohnkosten sind, weil einfach mal Armeen von Designern und Programmierern beschäftigt werden.
Wenn man also mal die Kosten eindämmen will, muss man auch hier ansetzen.
schrieb am

Facebook

Google+