Sony: Kreditwürdigkeit herabgestuft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony: Kreditwürdigkeit herabgestuft

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Trotz eines erfolgreichen Konsolenstarts mit mehr als 4 Mio. verkaufter PlayStation-4-Geräten hält die Ratingagentur Moody's Sonys Aktien derzeit für keine sichere Anlage: Sie stuften laut Gamesindustry.biz die Kreditwürdigkeit des japanischen Technik-Giganten auf Ramschniveau herab. Moody's rät Anlegern momentan nicht dazu, in Sonys Aktien zu investieren. Grund dafür sei vor allem das schwache Geschäft mit TV-Geräten, PCs, Digitalkameras und mobilen Geräten:

"Sony's profitability is likely to remain weak and volatile, as we expect the majority of its core consumer electronics businesses - such as TVs, mobile, digital cameras and personal computers - to continue to face significant downward earnings pressure."

Vor allem die starke Konkurrenz und schnelle Änderungen in der Technologie mache Sony zu schaffen. Das Rating wurde von Baa3 auf Ba1 herabgestuft - also eine Stufe unter einer Investment-Empfehlung. Die Zukunftsaussichten des Unternehmens werden zwar immerhin als "stabil" eingeschätzt, trotzdem könnte die Herabstufung natürlich potentielle Investoren abschrecken und die Kreditaufnahme für Sony teurer werden lassen. Im Oktober vergangenen Jahres senkte das Unternehmen seine Gewinnerwartung, da andere Sparten schwächelten.

Quelle: Gamesindustry.biz

Kommentare

Exedus schrieb am
In meinen Augen kann sich kein wirklicher Videospielfan, dessen Hirnzellen man nicht schon an einer Hand abgezählt bekommt, ernsthaft wünschen, dass einer dieser beiden großen Konsolenhersteller das zeitliche segnet.
Ja, es wäre wirklich Trauig wenn Nintendo oder Sony nicht mehr wären.
MS darf aber gerne verschwinden.
Panikradio schrieb am
Schöner Post @Flying Dutch. Und @YassirX: genau das meinte ich mit subjektiver Empfindung. Ich finde Sony-Produkte im Grunde technisch und qualitativ wirklich sehr in Ordnung. Meine PS3 hatte nie irgendwelche Macken oder Probleme, ich finde also, dass man das vielleicht nur bedingt als Argumentation nehmen kann. Natürlich, das glaube ich dir, kotzt man ab, wenn die PS3 in Rauch aufgeht. Da denkt man nicht erst an böse Mächte sondern eben, dass da was schlampig verbaut wurde. In Fällen ist das sicher so, aber auch die Variable der Handhabung der Geräte (Säuberung, Luftzufuhr, etc.) spielt da einfach mit rein. Keine Unterstellung, die im Übrigen die wenigstens auch zugeben würden.
Sony ist in so vielen Branchen tätig, und das mit bestechender Qualität, dass ich mich eben frage, wie das kommen kann. Auch im Film-, Kino- und Musikgeschäft, sowie im Sponsoring diverser Events ist Sony beliebt.
Ich will aber nicht nur lobhudeln oder bedingungslos verteidigen. Nein. Ich stelle einfach nur subjektiv fest, dass Sony meiner Erfahrungen und Eindrücke nach zu "Unrecht" so dasteht, wie sie finanziell dastehen. Letztlich gibt es da natürlich noch die uneinschaubare Komponente, wie Sony selbst eben mit seinen Geldern wirtschaftet. Ob irgendwo Gelder eben unnötig verprasst werden.
Ich persönlich kann jedoch auch nicht manch andere verstehen, wie man Sony den Wirtschaftstod wünschen könnte. Das Groteske daran ist ja, dass man sich ins eigene Konsumentenfleisch schneidet, nur um des eigenen Ego Willen, weil Fan von Firma X oder Y ist. Das ist lächerlich wie naiv.
Levi  schrieb am
Nicht nur Apple. Auch wie sich die Galaxis so absetzen können ist mir ein Rätsel.
FlyingDutch schrieb am
WizKid77 hat geschrieben:Wenn Du mal die Laptops von Sony wirklich mal beobachtet hättest, würdest du sehen, daß sie wie ihre restlichen Produkte immer zwischen Hopp und Top sind. Leider gibt es bei Sony noch nicht mal die Formel das teurer gleich besser ist.
Ich mag Sony aber leider sind sie seit Jahren nur noch durchschnittlich und oftmals unnötig teurer als die Konkurrenz.
Das würde ich so auch nicht sehen. Sony bietet im mittleren Preissegment oftmals mit die beste Hardware am Markt. Wie es da bei den Laptops ist kann ich nicht sagen. Ich hatte zwar mal einen Vaio, allerdings ist das schon knapp 10 Jahre her. Im Bereich mobile Unterhaltungselektronik führt eigentlich kein Weg an Sony vorbei. Bei MP3-Playern stellt Sony beispielsweise mit die Spitze. Von der Klangqualität können hier allenfalls die Geräte von Cowon konkurrieren, jedoch ist deren Menüführung usw. traditionell eher suboptimal. (Ich hoffe es kommt nun niemand und führt nun Apple oder Samsung ins Feld, denn das sind für mich Musterbeispiele für überteuerte Geräte in Hinsicht auf Klangqualität)
Bei den Smartphones würde ich das Gleiche behaupten. Ich bin nach S1 und S2 umgestiegen auf die Sony Xperia Serie. Sie sind wertiger verarbeitet und haben aus meiner Sicht die qualitativ hochwertigeren Komponenten. Anders ist es wohl kaum zu erklären dass bspw. Samsung Telefone mit qualitativ hochwertigen Headsets einfach nur noch blechern klingen.
Und wo wir gerade beim Bereich Klang sind: Im Mittelpreisbereich gibt es absolut nichts was mit Sony Inears mithalten kann. Sennheiser, Philips, AKG - Ich hatte sie alle, bin dann aber immer wieder reumütig zu Sony zurückgekehrt, da die meiner Meinung nach mit Abstand den besten Klang bieten. Das sieht man sogar schon an den technischen Details. Vergleicht doch beispielsweise mal den Frequenzbandbreite eines Sennheiser mit einem Sony Modell im gleichen Preisbereich.
Ich gebe zu, dass Sony in...
schrieb am

Facebook

Google+