Sony Interactive Entertainment: Quartalsergebnis: Erfolg der PlayStation 4 beflügelt Umsatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sonys Quartalsergebnis: Erfolg der PlayStation 4 beflügelt Umsatz

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Der Erfolg der PlayStation 4 hat Sony im ersten Quartal des Geschäftsjahres ein rosiges Ergebnis beschert. Wie im Investor-Relations-Bericht und auf Gamesindustry Deutschland nachzulesen übertraf das durch die Spiele-Division und das Filmgeschäft beflügelte Ergebnis die Erwartungen der Analysten: Der Umsatz ist konzernweit um 5,8 Prozent auf 1,8 Billionen Yen (rund 13,1 Mrd. €) gestiegen. Der operative Gewinn stieg um 96,8% auf 69,8 Milliarden Yen (etwa 509,7 Mio. Euro), während der Netto-Gewinn bei 26,8 Mrd. Yen (ca, 195,64 Mio. Euro) lag. Im gleichen Quartal des vergangenen Jahres erwirtschaftete Sony nur 3,1 Mrd. Yen operativ (ca. 22,63 Mio. Euro).

Im Geschäftsbereich Games & Network Services wurde ein Umsatz von 257,5 Mrd. Yen (rund 1,879 Mrd. €) erreicht, also 95,7 Prozent mehr als im gleichen Quartal des Jahres 2013, in dem nur 131,6 Mrd. Yen umgesetzt wurden. Die Abteilung konnte im abgelaufenen Quartal einen Gewinn vorweisen: Sie erwirtschaftete ein Plus von 4,3 Mrd. Yen (ca. 31,4 Mio. €), während im Vorjahres-Quartal ein Verlust von 16,4 Mrd. Yen (ca. 120 Mio. €) verbucht werden musste.

Im gesamten Jahr rechnet Sony mit einem operativen Verlust in Höhe von 50 Mrd. Yen (ca. 365 Mio. €). Zu den Sorgenkindern gehört weiterhin das schwächelnde Unterhaltsungselektronik-Geschäft mit Fernsehern und Kameras: Dort rechnet Sony in Zukunft mit noch schlechteren Ergebnissen als bisher.

Die weltweiten Hardware-Verkaufszahlen sehen folgendermaßen aus: Von PS4 und PS3 wurden zusammen 3,5 Mio. Stück verkauft, im Vorjahres-Quartal waren es 1,1 Mio. Einheiten (damals von PS3 und PS2 zusammen). Auch der Absatz der Mobilgeräte wurde zusammengefasst: PS Vita, die PSP und PlayStation TV wurden zusammen 750.000 mal verkauft, im Vorjahr waren es 600.000 Handhelds. Der Softwareumsatz für alle Sony-Systeme stieg von 68 auf 85 Mrd. Yen (ca. 620 Mio. €) an.

Quelle: Sony Investor Relations, Gamesindustry Deutschland

Kommentare

leifman schrieb am
sogar mit die besten beamer, allerdings im tv bereich nicht so stark was die großen dinger anbelangt.
aber wie gesagt, hier muss sony auch nich stark sein will man schwarze zahlen schreiben.
greetingz
Lohreck schrieb am
leifman hat geschrieben:@Finsterfrost
der "high end"-heimkino bereich ist sicherlich kein bereich in dem sony stark sein muss, um schwarze zahlen schreiben zu können, wieviel prozent vom tv markt deckt der "high-end" bereich ab? 5%? wenn überhaupt.
es geht um die mittelklasse bis oberklasse und da ist sony mit panasonic und phillips die beste wahl, günstiger aber auch gut is samsung, und da greifen halt die meisten, aufgrund des preises, zu samsung.
dein brückenschlag von wegen "am geld liegts nicht" macht keinen sinn.
jetzt sag mir bitte nicht, dass deine kollegen da samsung stehen haben. :D
greetingz

8O Sony hat einige verdammt gute Beamer fürs Heimkino. Gut, das fette Geschäft macht man in dem Bereich aber sicherlich nicht.
JCD_Bionicman schrieb am
Pfoerti hat geschrieben:Nein ich habe ebenfalls einen F6500 es gibt zwar die Option "Schwarzoptimierung" wenn man diese auf aus stellt wird das dimming abgeschwächt aber nicht komplett deaktiviert Teste das ganze doch einfach mal anhand eines Schwarzen Testbildes und drück die Info Taste für die Energie Anzeige da wirst du erkennen das die Nadel der Energieanzeige bei einem Schwarzen Bild nach unten geht, was ja auch logisch ist da geringere HBL = weniger Energieverbrauch.
Defakto gibt es keine Möglichkeit das Dimming komplett abzuschalten! Außer man benutzt den Film bzw. PC Modus.
Bei den älteren Modellen gab es die Option Schattendurchzeichnung, da konnte man dieses Dimming sogar in 3 Stufen regeln. Mit oben genannter "Schwarzoptimierung" kann man ebfalls dimming im Filmmodus einschalten aber im Standard Modus wird selbt bei off noch gedimmt!
Es gibt nur einen Workaround bei dem zumindest ich einen Rosastich in der Grautreppe bekomme fall es jemanden interessiert http://www.avsforum.com/forum/166-lcd-flat-panel-displays/1435194-tweak-disabling-autodimming-samsung-eseries-smart-led-tv-mine-es6710.html#post_22517005

Dass er bei länger andauerndem komplett schwarzem Bild dimmt bzw abschaltet, empfinde ich als normal. Das machen ja selbst die meisten Monitore so. Nervig fand ich das Abdunkeln schon bei kurzzeitigen Schwarzbildern beispielsweise beim Szenenwechsel. Und das ließ sich definitiv komplett abschalten, sonst hätte ich das Teil direkt retoure geschickt.
Ich bin bei solchen Dingen eigentlich recht pedantisch. Wenn da tatsächlich noch was dimmen sollte, muss es folglich schon sehr subtil sein. Wenn ich die Tage mal zuhause bin, werde ich es testen.
leifman schrieb am
@Finsterfrost
der "high end"-heimkino bereich ist sicherlich kein bereich in dem sony stark sein muss, um schwarze zahlen schreiben zu können, wieviel prozent vom tv markt deckt der "high-end" bereich ab? 5%? wenn überhaupt.
es geht um die mittelklasse bis oberklasse und da ist sony mit panasonic und phillips die beste wahl, günstiger aber auch gut is samsung, und da greifen halt die meisten, aufgrund des preises, zu samsung.
dein brückenschlag von wegen "am geld liegts nicht" macht keinen sinn.
jetzt sag mir bitte nicht, dass deine kollegen da samsung stehen haben. :D
greetingz
Finsterfrost schrieb am
leifman hat geschrieben:wenn du mir sagst, 3 deiner tv geräte sind defekt gegangen, potenzierst das auf alle geräte und deswegen sei sony im tv bereich in den roten zahlen, dann kann ich mir nur, so leid es mir tut, an den kopf fassen.

Ich schließe ja nicht durch meine 3 defekten TV Geräte gleich darauf, dass die Dinger generell Mist sind, aber ins Haus kommen sie mir eben auch nicht mehr, da es doch schon sehr heftig ist. Ich kenne auch durchaus einige Heimkino-Freaks, die einen mit Beamer und die anderen mit riesigen Glotzen. Aber bei keinen von denen steht irgendwas von Sony. Am Geld liegt's nicht, da stecken teilweise 10-15-20 tausend Euro drin. Für mich wäre das nichts, aber wenn du die fragst, dann kommt denen TV technisch von Sony auch nichts in die Bude. Und ich bezweifel mal, dass es hier daran liegt, weil Samsung günstiger ist. In den Preisregionen kommts darauf nun echt nicht mehr an. Ich weiß natürlich nicht, nach welchen Kriterien solche "Freaks" sich die TVs aussuchen, aber angeblich kann Sony bei den High-End Geräten absolut nicht mithalten. Die Dinger sind sauteuer und vergleichsweise schlecht. Was da jetzt im Einzelnen schlecht sein soll kann ich dir nicht sagen, dafür kenne ich mich mit Glotzen nicht genug aus. Das sind aber so Dinge die ich durchaus schonmal zu hören bekommen habe.
schrieb am

Facebook

Google+