Sony Interactive Entertainment: Geschäftsbericht (3. Quartal 2015): PlayStation-Sparte legt deutlich zu; 8,4 Mio. PS4-Konsolen von Oktober bis Dezember ausgeliefert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony - Geschäftsbericht (3. Quartal 2015): PlayStation-Sparte legt deutlich zu; 8,4 Mio. PS4-Konsolen von Oktober bis Dezember ausgeliefert

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Im dritten Quartal (Anfang Oktober bis Ende Dezember 2015) des laufenden Geschäftsjahres (April 2015 bis März 2016) hat Sony einen Umsatz in Höhe von 2,58 Billionen Yen (21,507 Mrd. Dollar) verzeichnet - was 0,5 Prozent mehr sind als im letzten Jahr. Der Gewinn legte um 33,5 Prozent zu und stieg von 90,0 Mrd. Yen auf 120,1 Mrd. Yen (1 Mrd. Dollar).

PlayStation und Co. im Bereich "Game & Network Services" sorgten für 587,1 Mrd. Yen (4,89 Mrd. Dollar) - ein Plus von 10,5 Prozent. Damit war die Spiele-Sparte der umsatzstärkste Sektor im Gesamtunternehmen noch vor "Mobile Communication" und "Home Entertainment & Sound". Der operative Gewinn des Gaming-Bereichs legte um 45,5 Prozent zu und stieg von 27,6 Mrd. Yen auf 40,2 Mrd. Yen (335 Mio. Dollar). Sony nennt gesteigerte PS4-Software- und Hardware-Verkäufe als Erfolgsfaktoren, während die Verkaufszahlen (Hardware und Software) der PlayStation 3 abnehmen würden. Im besagten Zeitraum hat das Unternehmen 8,4 Mio. PlayStation-4-Konsolen ausgeliefert. Sony hält weiter am ausgeschriebenen Ziel fest und möchte im laufenden Geschäftsjahr 17,5 Mio. PS4-Konsolen ausliefern. Seit der Markteinführung hat sich die PlayStation 4 fast 36 Mio. Mal verkauft (wir berichteten). Angaben zu den Verkaufszahlen von PS3 und PS Vita wurden nicht gemacht.

Quelle: Sony, Dualshockers

Kommentare

VincentValentine schrieb am
Thorgal hat geschrieben:Das Spiel hat sich ungefähr 1 Million mal verkauft und das ist für ein exklusives JRPG-Produkt auf einer westlichen Platform ein sehr guter Wert. Schaue dir die Masse an JRPGs auf der Ps3 an (abseits von Multiteln der FF Reihe), dann diese verkaufen sich sogar wesentlich schlechter. Sowas als Vergleich zu nehmen ist daher eher aussagelos.

Ehm das ist ein völlig solider Wert, der keine Überraschung darstellt. Zumal was hat es mit meinem Argument zu tun? Wenn es sich für ein JRPG so gut verkauft hat, warum dann keine weiteren Projekte in der Richtung von Microsoft
Wie auch immer blieb für mich LO das beste JRPG der letzten Konsolengeneration, da es vom Storytelling erst seinesgleichen finden müsste. Alles was auf der Ps3 in dieser Generation kam, war meißt recht seichter Kram. Alles der selbe Rotz, zudem abgespeckte Tales und haufenwesie Nachfolger, die den Vorgängern nahezu gliechen. Auch das von so vielen abgefeierte Ni no Kuni hatte eine sehr simple und kindergerechte Story. Aber auch insgesammt merkte man das es eher für jüngere Spieler angedacht war und man damit auch seinen Ursprung (NDS) erkannte.

Storytelling in Lost Odyssey war gut? Dein erstes JRPG. Die Sidestories (Träume) waren toll, die Mainstory nicht großartig besser als die typischen JRPG spiele. Man hat gemerkt, das Sakaguchi ein Nojima fehlt
Die besten JRPG Games in Sachen Story sind Spiele wie Nier, Persona, Xenoblade. - Tales of, Ni Ni Kuni zähle ich jetzt auch nicht dazu, wobei diese wie Lost Odyssey ihr Stärken wo anders hatten
Aber zumindeste bei der Ps4 dürften keine Wünsche übrig bleiben: Mit Persona 5, Nier Automate, Dragon Quest 11 ist die Ps4 bestens aufgestellt für Japano Fans.
Weäre es nicht, denn Japan ist ein sehr traditionäller Markt. Egal wieviel MS dort investiert hätte, hätten sie letztendlich...
Randall Flagg78 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:
Geplant war ein eine Form, dass man spätestens alle 24h sich einloggen musste, um seine Disc-Spiele ohne Disc spielen zu können. Dieses DRM würde ich heute bevorzugen, bin ja sogar eh immer online und XBL fällt keine 24h lang aus.

Das vielleicht nicht, aber man selbst kann mal sehr schnell ohne Internet sein. Als ich umgezogen bin, hatte die Telekom anscheinend verschwitzt, mir den Techniker Termin zukommen zu lassen.
Also hab ich ihn verpasst und den nächsten 3 Wochen später bekommen. Oder wie vor kurzem, als der Vermieter der Anlage erneuern ließ, wo hier auch 3 Tage lang nichts ging.
Auch einen 3 tägigen Ausfall bei meinem Anbieter (Kabel Deutschland) hab ich schon hinter mir. Und da ist es dann halt nicht so prickelnd, wenn man sich einmal in 24 Stunden connecten muss.
Mir ist das jetzt schon zu viel. Ohne Internet bekommt man z.B. nicht mal Erfolge. Ist mir jetzt nicht so wichtig, aber für die Gamescore Jäger ist das sicherlich nicht so toll.
Da verstehe ich halt auch nicht, wieso sie das so gemacht haben. Bei der 360 ging es ja auch ohne Netz.
Onekles schrieb am
Thorgal hat geschrieben:[...]Japan ist ein sehr traditionäller Markt. Egal wieviel MS dort investiert hätte, hätten sie letztendlich nur Kosten gehabt. Japaner sind in der Hinsicht sehr nationalistisch und greifen grundsätzlich zum japanischen Produkt.[...]

Genau.
Bild
Bild
Karin SF schrieb am
key0512 hat geschrieben:Das Konsolengeschäft zieht Sony wieder in die schwarzen Zahlen. Sehr gut.
Nur mal so als Vergleich, auch wenn es nicht wirklich hier reinpasst. Apple verkaufte mit der letzten IPhone Ausführung 75 mio Geräte für den doppelten Preis einer Ps4 und bestimmt auch höherer Marge.

IPhones sind aber auch eingebrochen leider, je mehr iPhones verkauft werden desto besser für Sony da alle iPhones und weitere namhafte Hersteller Sony Sensoren beinhalten.
Die Sony handysparte machte auch Gewinn das freut mich sind tolle Handys.
key0512 schrieb am
Das Konsolengeschäft zieht Sony wieder in die schwarzen Zahlen. Sehr gut.
Nur mal so als Vergleich, auch wenn es nicht wirklich hier reinpasst. Apple verkaufte mit der letzten IPhone Ausführung 75 mio Geräte für den doppelten Preis einer Ps4 und bestimmt auch höherer Marge.
schrieb am

Facebook

Google+