Sony Interactive Entertainment: 40 Millionen PS4-Konsolen verkauft, 20 weitere sollen im laufenden Geschäftsjahr folgen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: 40 Millionen PS4-Konsolen verkauft, 20 weitere sollen im laufenden Geschäftsjahr folgen

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Laut einer Mitteilung von Sony Interactive Entertainment schätzt man, dass weltweit mittlerweile 40 Millionen PS4-Konsolen seit der Veröffentlichung im November 2013 an Endkunden durchverkauft wurden. Andrew House, President und Global CEO von Sony Interactive Entertainment, kommentiert den Erfolg mit folgenden Worten:

"We are truly grateful for the enormous support from our fans and partners across the globe, which helped us achieve this significant milestone in such a short span of time. We will strive to deliver even more exciting gaming experiences to our users, further driving the momentum and accelerating the expansion of the PS4 platform and its business this fiscal year by offering an unparalleled line-up of games, bringing our virtual reality system, PlayStation VR, to market and providing ground-breaking features and network services."

Aus einem PDF von Sony.net rund um die weiteren Aussichten geht (auf Seite 10) außerdem hervor, dass man auch in den kommenden Monaten weiterhin starke Verkäufe der Konsole erwartet. So geht man davon aus, dass bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres Ende März 2017 20 Millionen weitere Konsolen über den Ladentisch wandern werden - sicher auch unterstützt durch die Markteinführung von PlayStation VR und die saisonbedingten Schübe im Weihnachtsgeschäft.

Quelle: Sony; Sony Interactive Entertainment

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Lord Helmchen hat geschrieben:Erwartet Sony dann ernsthaft, wenn eine PS4 Neo kommen sollte, das sich diese verkauft? Sie erwarten nochmals 20 Millionen bis März 2017. Und wer will dann noch ne Neo? Bzw. wenn eine kommen soll, wer würde sich jetzt noch ne PS4 kaufen?
Die Neo ist und bleibt ein Gerücht und wenn nicht und sie wird zu E3 angekündigt, ja dann wird das Sony das Genick brechen.
Wenn ich mit Geld um mich schmeissen will kann ich ja gleich zu Apple wechseln.

Du hast da schon viele Punkte angesprochen. Ich werde mir die Neo ganz bestimmt kaufen, allein schon weil meine aktuelle PS4 seit Release bei mir rum steht. Auch weil da jetzt wahrscheinlich sofort Linux/SteamOS/Emulatoren drauf kommen nachdem ich die Festplatte auf die Neo kopiert habe.
Ich denke halt auch das die alte PS4 auf 200 rutscht, wo du das jetzt sagst das sie schon bei fast 200 ist, vielleicht sogar auf 250 mit zwei Spielen. Stehst du jetzt im Regal am Supermarkt und liest das die Neo zwar bisschen mehr Leistung hat, (4K-Bluray-X, 60fps bei 1080p, bisschen mehr Optik bei VR.) Dafür aber fast das doppelte Kostet. Ich denke da trennt sich einfach die Gemüter. Die einen Sagen: Mir ist Geld egal, die anderen denken - dafür kaufe ich mir lieber noch 5 Spiele mehr...
Lord Helmchen schrieb am
Erwartet Sony dann ernsthaft, wenn eine PS4 Neo kommen sollte, das sich diese verkauft? Sie erwarten nochmals 20 Millionen bis März 2017. Und wer will dann noch ne Neo? Bzw. wenn eine kommen soll, wer würde sich jetzt noch ne PS4 kaufen?
Die Neo ist und bleibt ein Gerücht und wenn nicht und sie wird zu E3 angekündigt, ja dann wird das Sony das Genick brechen.
Wenn ich mit Geld um mich schmeissen will kann ich ja gleich zu Apple wechseln.
DancingDan schrieb am
Mr-Red-M hat geschrieben:Haben uns die letzten Jahre nicht eher gezeitgt das "Systemseller" keine große Rolle spielen?
Ich bin ja eher der Meinung, das mittlerweile die Masse entscheidet.
Sprich wenn im Freundeskreis zu 90% ne PS4 läuft wird's wohl eher ne PS4 werden.
Weg reden will die Software-bedingten Verkäufe natürlich nicht,
aber eine sooo große Rolle spielen sie glaub ich im Endergebniss nicht mehr.

Doohoooch. Ein Kumpel von mir hat sich die PS4 nur für Netflix geholt! Also war Netflix Systemseller :ugly:
Mr-Red-M schrieb am
Haben uns die letzten Jahre nicht eher gezeitgt das "Systemseller" keine große Rolle spielen?
Ich bin ja eher der Meinung, das mittlerweile die Masse entscheidet.
Sprich wenn im Freundeskreis zu 90% ne PS4 läuft wird's wohl eher ne PS4 werden.
Weg reden will die Software-bedingten Verkäufe natürlich nicht,
aber eine sooo große Rolle spielen sie glaub ich im Endergebniss nicht mehr.
DARK-THREAT schrieb am
Also ich rechne mit Horizon frühestens im Februar 2017. Sony hat die nun kommende E3 für den Titel auserkoren, um ordentlich dafür Werbung zu machen und es zu präsentieren (Fußballfeld große Werbung in LA). Aber da es eine neue IP ist, wird man sich eher nicht trauen, den Titel gegen Bekannte (FIFA, Mafia, Gran Turismo, Forza, CoD, Battlefield, Titanfall) zu releasen. Da bleiben also nur die ersten Monate in 2017 übrig, zumindest Stand heute.
Die jap. Spiele interessieren mich 0 und von den Machern von Detroid hieß es in der letzten Meldung (im Dezember 2015) lediglich "Bis zur Veröffentlichung des PS4-Spiels vergeht allerdings noch sehr viel Zeit." und "Man sei noch weit davon entfernt, "Detroit" in den Handel bringen zu können."
DAs hörtsich mehr nach Winter/Frühjahr 2017/2018 an, was ich sehr schade finde.
TLG interessiert mich nicht und dann bleibt echt nur noch No Man's Sky übrig, da Dreams auch auf unbekannt verschoben worden ist
schrieb am

Facebook

Google+