Sony Interactive Entertainment: Microsofts Strategie, Xbox und Windows zu vereinen, habe keinen Einfluss auf die eigenen Pläne - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: Microsofts Strategie, Xbox und Windows zu vereinen, habe keinen Einfluss auf die eigenen Pläne

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Wie die Kollegen von DualShockers berichten, wurde Andrew House, Präsident von Sony Interactive Entertainment, auf einem Investorentreffen gefragt, ob er Microsofts Bestrebungen, die Xbox- und Windows-Ökosysteme mit Play Anywhere oder Cross-Plattform-Play zu vereinen, als Bedrohung sehe. House stellte daraufhin in Frage, ob überhaupt genügend Nachfrage für eine solche Verbindung vorhanden sei. Darüber hinaus merkte er an, dass Microsofts Strategie keinen Einfluss auf Sonys PlayStation-Pläne hätte, da man schon immer der Meinung gewesen sei, dass ein eigenes Ökosystem eine gut gemachte Unified-Client-Erfahrung bieten solle, woran man auch weiterhin festhalten werde.

Quelle: DualShockers

Kommentare

yopparai schrieb am
Für mich liest sich der Kommentar ja derartig bemüht cool und gelassen, dass man annehmen könnte, dass sie da sehr wohl eine Bedrohung heraufziehen sehen... (wär auch fahrlässig wenn nicht)
ChrisJumper schrieb am
Haha, bei mir war es auch GTA IV!
Aber eben wegen der total Bescheidenen Friss-DRM-Sozial-Network-fractured-but-whole-Shit. Das hat sich zwar gebessert, aber leider eben durch Dinge wie Cloud und W10 wird das in Zukunft noch schlimmer. Besser wurde es eigentlich nur weil Clevere Wesen die DRM nicht nicht schlimmer weiterentwickelt hatten und das haben schleifen lassen.
Aber nein das wird noch viel schlimmer... ich sehe da absolut keine Hoffnung.
Die einzige Hoffnung die ich habe ist das Sony das Online-Feature-Zeug egal ist und sie ihre Konsole so sichern wie ihr PSN...
Hans Gruber schrieb am
GTA 4 ist vielleicht nicht das beste Beispiel. Ansonsten hatte ich über die Jahre so gut wie keine Probleme. Höchstens mal Treiber usw. Aber selbst das wäre mir heute zu anstrengend :)
DARK-THREAT schrieb am
Hans Gruber hat geschrieben:(bei mir erst passiert nachdem ich versucht hatte GTA4 auf dem Laptop zum laufen zu bekommen).

Oh, GTA IV. Ja, zu der Zeit machte es bei mir auch "klick". Kein halbes Jahr später nach PC-Release holte ich die 360 (eine PS2 für Konsolenexklusivtitel gab es seit 2007) und der PC als Spieleplattform wurde mehr oder weniger eingemottet.
Solche Probleme, wie eben mit GTA IV, wollte ich nie mehr haben. Damals gab es zB einen Bug, wo man mit ATI-Karten bei dem Spielestart keine Graphiktexturen mehr hatte. Ich bekam den Bug erst mit einem Patch, der dies gelöst hatte, ich hatte eine nVidia 8800 GTS. :evil:
Glaub erst mit dem 6. Patch war das Spiel wieder spielbar... dazu noch die ganzen DRM-Restriktionen, die ich anfangs nicht so schlimm fand, heute aber für mich ein NoGo sind, da es den Wiederverkaufswert eines PC-Spieles um 100% verringert.
Leon-x schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:
Hans Gruber hat geschrieben: Ich kenne jetzt auch wirklich Niemanden in meinem Umfeld (Alter zwischen 30-40) der noch am Pc spielt.

This! Muss ich ebenso unterschreiben, auch wenn ich noch nicht ganz 30 bin (und im kommendem Jahr werde ich 29A! :wink: ). Der stationäre PC zum zocken ist in meiner Generation eindeutig maximal der Konsole gewichen. Wenn man mal die Zeit hat, dann startet man lieber schnell im Wohnzimmer seine Konsole und spielt 1-2 Runden. Wenn man mal sieht, wie viel Zeit man früher mit einem stationären PC verbracht hat, hat sich das zu 180 Grad gedreht.

Ich habe auf der Arbeit genau so viele Kollegen/Freunde die auf PC zocken wie auch auf Konsole.
Also was sagt es schon aus dass es Leute gibt die halt Zocker einer anderen Plattform nicht "mehr" kennen?
Es gibt scheinbar genug Leute die in sämtlichen Altersklassen am Rechner oder an der Konsole zocken. Da gibt es keine Grenze sondern nur Geschmack, Vorlieben oder was man Preis/Leistung möchte.
Die Unterschiede von PC zur Konsole werden immer geringer. Das Softwareangebot gleicht sich auch immer mehr an.
Gerade da finde ich es gut wenn MS diese Grenze aufhebt im Moment. Man soll auf dem Gerät zocken auf was man Lust hat und einem vom Komfort und Eingabegerät zusagt.
Noch hat jede Plattform noch paar Vorteile die dessen Existenz rechtfertigt.
Daher macht eine Xbox "Konsole" weiterhin auch Sinn. Solange der Markt da ist und es sich vom Absatz rentiert werden die Hersteller von MS, Sony und Nintendo darauf setzen.
schrieb am

Facebook

Google+