Sony: Mehr als 91,6 Mio. PS4-Konsolen verkauft; Marvel's Spider-Man knackt Neun-Millionen-Marke - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony: Mehr als 91,6 Mio. PS4-Konsolen verkauft; Marvel's Spider-Man knackt Neun-Millionen-Marke

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony Interactive Entertainment hat seit der Markteinführung bis zum 31. Dezember 2018 insgesamt mehr als 91,6 Millionen Exemplare der PlayStation 4 weltweit verkauft. Allein in der Weihnachtszeit 2018 (19. November 2018 bis 31. Dezember 2018) wurden 5,6 Millionen PS4-Konsolen verkauft. Angaben zu den Verkäufen der PS4 Pro machte das Unternehmen nicht. Die Anzahl der Einzelhandelsverkäufe an Endkunden wurden von Sony geschätzt.

Mehr als 50,7 Millionen PS4-Spiele wurden in der Weihnachtszeit 2018 abgesetzt. Seit der Markteinführung der Konsole wurden insgesamt 876 Millionen PS4-Spiele verkauft. Marvel's Spider-Man ging im Zeitraum vom 7. September 2018 bis zum 15. November 2018 über neun Millionen Mal über die Ladentheken. Beim Software-Absatz wurden sowohl Box-Versionen als auch Digitalverkäufe im PSN berücksichtigt.

"Dank der anhaltenden Unterstützung unserer Fans während der Weihnachtszeit freuen wir uns, ankündigen zu können, dass weltweit 91,6 Millionen PS4-Konsolen verkauft wurden. Wir freuen uns auch, dass die Anzahl an monatlich aktiven Nutzern des PlayStation Networks weiterhin ein starkes Wachstum aufweist und bis Ende November 2018 die 90-Millionen-Marke übertroffen hat", so John Kodera, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment. "Ich möchte unserer leidenschaftlichen Community auf der ganzen Welt und unseren Partnern meinen tiefsten Dank dafür aussprechen, dass sie uns dabei unterstützt haben, diese Meilensteine zu erreichen. In diesem Jahr werden wir unseren Fans noch eindrucksvollere Erfahrungen bieten, gemeinsam mit einer heiß erwarteten Auswahl an Spielen, die es nur auf PS4 gibt. Während wir uns auf den nächsten PS4-Meilenstein freuen, wird sich SIE auch künftig weiterentwickeln und die Plattform weiter ausbauen, um der Welt die besten interaktiven Unterhaltungserlebnisse zu liefern."

Zu den Daten: "Verkaufsdaten in Japan erhoben vom 22.02.2014 bis 31.12.2018, in Nordamerika vom 15.11.2013 bis 31.12.2018, in Lateinamerika vom 29.11.2013 bis 31.12.2018, in Europa vom 29.11.2013 bis 31.12.2018 und in Asien vom 17.12.2013 bis 31.12.2018."

Quelle: Sony Interactive Entertainment

Kommentare

Onekles schrieb am
Der Winz-Akku ist kein Beinbruch. Immerhin lässt er sich recht günstig und unkompliziert durch einen größeren ersetzen. Es ist aber trotzdem echt verdammt nervig. Vor allem halt, wenn man die beinahe endlosen Laufzeiten von Switch Pro Controller oder Xbox One Controller gewöhnt ist.
Naja, bleibt zu hoffen, dass Sony das bei der PS5 besser lösen wird.
Erdbeermännchen schrieb am
slasher82 hat geschrieben: ?
09.01.2019 15:32
@Spiderman:
kein Wunder, gibt ja auch keine gescheiten Spiele auf dem Ding. Da greifen die Leute in ihrer Verzweiflung natürlich nach allem, wo sie ihre Finger drankriegen können.
?????????????du bist echt lustig! ????????????
CJHunter schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
09.01.2019 16:04

Oder der Akku ist lediglich der störendste Aspekt aller Dinge, welche stören.
Grundsätzlich spiele ich nicht länger als 1-2h am Stück und wenn ich dann sehe das bloss noch ein Ladebalken am Start ist, dann nehme ich mein USB-Kabel, stöpsle den DS4 an die Konsole und lasse den Controller eine Weile laden. Wenn er voll ist hält er auch wieder für 2-3 Spielesessions...Wenn ich mal länger spiele dann spiele ich auch mal mit Kabel, das ist wie ich finde lang genug wenn man nicht gerade 3 Meter vom TV entfernt sitzt...
Mich stören dann vielmehr solche Dinge wie die horizontale Anordnung der Games bzw. das man ständig von links nach rechts scrollen muss, wenn man mal durch seine Spiele stöbert. Kachelförmig wie bei der One ist einfach so viel besser. Ich hoffe das Sony da bei der PS5 bitte nachbessert. Ansonsten könnte das Dashboard auch einfach etwas fluffiger laufen, so viel ist da ja auch nicht auf dem Bildschirm los...Ok, über die Lautstärke des Lüfters wurde ja schon diskutiert:-)...
Scorplian schrieb am
Bzgl. Menü:
Das Problem finde ich auch ganz schlimm. Es hängt einfach manchmal und wird sogar noch ein bisschen schlimmer, wenn man ein animiertes Design ausgewählt hat. Aber noch schlimmer ist der PS-Store... der läuft einfach so extrem schlecht...
Auf der PS3 lief das alles deutlich besser. Sauberes Menü, das man auch selbst anpassen konnte (über webseiten oder usb-stick) und der Store war zumindest am Anfang auch richtig flott, was aber irgendwann in diesen modernen Stil gebracht wurde, welcher alles verlangsamt hat und die Übersicht genommen hat...
UND...
auf PS3 konnte man Musik speichern, in Playlists packen und die Spiele konnten diese sogar verwenden (sofern vom Entwickler umgesetzt)
Bachstail schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben: ?
09.01.2019 13:45
Da hat sony ja wohl nicht viel falsch gemacht in dieser gen.
Oder der Akku ist lediglich der störendste Aspekt aller Dinge, welche stören.
Mich stört er auch, wobei ich die träge Menü-Führung der Ps4 wesentlich störender finde als den Akku des Controllers.
Ich liebe meine PS4 und möchte sie nicht mehr missen, dennoch stören mich einige Aspekte.
Übrigens finde ich schon, dass der Akku des Controllers ein wichtiger Aspekt einer Konsole ist, ebenso wie die Verarbeitung eben jenes Controllers.
schrieb am