PlayStation Classic: Keine Online-Dienste (PSN), keine Trophäen und keine weiteren Spiele nach Verkaufsstart - 4Players.de

 
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
03.12.2018
Alias: PS Classic
Test: PlayStation Classic

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation Classic: Keine Online-Dienste (PSN), keine Trophäen und keine weiteren Spiele nach Verkaufsstart

PlayStation Classic (Hardware) von Sony
PlayStation Classic (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
"Es gibt keine Pläne, neue Inhalte für PlayStation Classic nach dem Verkaufsstart bereitzustellen", sagte ein Sprecher von Sony gegenüber IGN. Damit hat Sony bestätigt, was zu erwarten war, denn auch die Mini-Konsolen von Nintendo haben (zumindest auf offiziellen Wegen) keine zusätzlichen Spiele erhalten. Außerdem wurde verraten, dass PS Classic keine Online-PSN-Funktionalität haben und keine Verbindung zu PSN-Konten oder -Diensten herstellen wird. Die 20 vorinstallierten Spiele werden zudem nicht mit Trophäen ergänzt.

Der Reset-Knopf auf der PlayStation Classic sorgt übrigens dafür, dass die aktuellen Spielstände aller enthaltenen Spiele gespeichert und damit die Partien unterbrochen werden können. Die Spieler sollen im Anschluss jederzeit wieder einsteigen und weitermachen können, wo sie aufgehört haben.

Jedes PlayStation-Classic-Paket umfasst ein HDMI-Kabel (Output: 720p und 480p) und zwei Controller für kompatible, lokale Multiplayer-Spiele. Ein USB-Kabel ist zwar enthalten, aber kein USB-Adapter für die Stromversorgung. Die PlayStation Classic ist ab dem 3. Dezember 2018 erhältlich und wird in Europa 99 Euro kosten.

Letztes aktuelles Video: Diese PS1-Spiele wuenschen wir uns

Quelle: IGN

Kommentare

SethSteiner schrieb am
Sn@keEater hat geschrieben: ?
23.09.2018 14:00
Verpasste Chance um sich von der Konkurrenz abzuheben.
Keine Trophäen? Ok kein Weltuntergang. Aber wieder nur 20 Spiele ohne eine legale Möglichkeit neue Spiele kaufen/drauf zu packen. Auf der PS3 kann ich doch auch PS1 Classics kaufen. Warum nicht auch bei der mini PSN? Warum sucht man da keine Möglichkeit wie man mehr Geld mit den mini PS1 machen kann? Ich denke viele würden von der PS1 Mini aus sich neue PS1 Spiele aus dem Store kaufen.
Aber so werden viele wohl wieder auf Hacks warten und diverese ROMs Seiten besuchen und sich da ihre Lieblings spiele besorgen. Ist das im sinne des Herstellers...?
Na dann bleibe ich halt bei mein PC/PC1 Emu.
Sehe ich auch so. Warum so verzweifelt einen Cashgrab machen, wenn man wie GoG sich einen festen Kundenstamm aufbauen kann? Ein Playstation Archiv wäre doch was, hier könnte man über Jahre für kleines Geld viele Spiele liefern. Dass JEDER Anbieter bisher genau dasselbe liefert ist geradezu lachhaft. Dass Nintendo dabei sowieso keine Ahnung hat was es tut verstehe ich ja noch, die leben eh in ihrer eigenen Sphäre aber dass niemand anders auf die Idee kommt das hier mit dem PSN zu verknüpfen oder zumindest physisch dann konstanten Nachschub zu liefern ist mir schleierhaft. Aber ich mein, schon die Controller hier sind mal wieder ein Griff ins Klo. Die Playstation Ära brachte den Dual Shock hervor, der eignet sich auch bedeutend besser zum Spielen, stattdessen kommt man da mit diesen alten Knochen um die Ecke, die noch keinen Analogstick haben? Was soll das?
Am Ende überlässt man die Lorbeeren wieder der Modding-Community, die sich dann für Lau die Konsole erweitern. Einfach dämlich und letztendlich damit ein unattraktives Angebot.
yopparai schrieb am
Öhh... die Minis *sind* Emulatoren. Es gibt keinen Grund, warum die nicht ?an der Qualität drehen? können sollten. Selbst Nicht-Emulatoren wie das SuperNT (mit FPGA statt Software) können das.
Ryan2k6 schrieb am
Powerranger hat geschrieben: ?
24.09.2018 09:36
Wenn der inoffizielle Weg auch so einfach wird wie bei Nintendo, bin ich dabei. DIe mini Konsolen am TV an stelle eines Emulators sehen ja schon gut aus. Aber klar, der Emulator tuts auch und reicht eigentlich aus.
Mit dem Unterschied, dass ein Emulator noch was an der Qualität drehen kann. Weniger Pixelbrei, höhere Auflösung etc. das wird die Mini voraussichtlich nicht können. Und gerade bei den alten PSX Spielen ist das durchaus hilfreich, mehr als bei NES und SNES wo der 8 und 16bit Modus zeitlos ist.
Zuriko schrieb am
Kann die Enttäuschung einiger hier nicht verstehen. Was habt Ihr erwartet? Das ist der selbe Plastikhaufen wie die NES Mini etc. Billie Technik mit nostalgischer Verpackung, darauf eine Handvoll Spiele die wohl auch noch emuliert werden. Für Fans & Sammler sicher ganz nett, aber sonst geht das für mich unter Dinge die die Welt nicht braucht, genau wie die unzähligen China-Schrott Konsolen mit mal mehr und mal weniger gut emulierten Spielen. Immerhin bekommt man dort noch eine grössere Auswahl geboten, auch wenn die Controller sicher niemals so gut sind wie bei diesen offiziellen Mini Konsolen.
Jedenfalls bin ich verwundert und überrascht, dass man tatsächlich damit gerechnet hat dass man auf diese PS-Mini Spiele laden, online zocken oder sogar Erfolge abstauben könnte.
master-2006 schrieb am
traceon hat geschrieben: ?
24.09.2018 12:28
[...] Und PS-TV wurde bei Saturn wirklich für 9 Euro verramscht? Krass. Ich hatte mir damals eine zugelegt, als der Preis auf knapp unter 100 Euro gefallen war. Und das ist mir die kleine Box nach wie vor wert.
Soweit ich das richtig im Gedächtnis habe war das keine offizielle, bundesweite Aktion, sondern mehr eine der Marke "Wir haben Restbestände die wir nicht loswerden". Da wurde dann kurzerhand mit rotem Edding ne 9 draufgekritzelt, das machen die hier im Laden schon mal wenn die Regale leer geräumt werden sollen.
Ich hab da auch schon mal eine Tastaturhülle für mein Tablet für 2? gekauft, weil das Modell einfach so alt war, dass das zugehörige Gerät (dass ich damals eben besessen habe) schon gar nicht mehr vertrieben wurde :D
Es war auf jeden Fall in totalem Missverhältnis zu der Technik die drin steckt. Da Ich zu dem Zeitpunkt aber eine PS3 und PSP besessen habe hat es sich für mich einfach nicht gelohnt.
Rückblickend eine dumme Entscheidung, weil gerade die Tragbarkeit und die Möglichkeit, das einfach mit PS3 und PS4 Controllern zu koppeln, phänomenal ist für spontane Tekken-Abende bei Freunden z.B.
Ein Pluspunkt der, um mal wieder den Bogen zum Artikel zu schlagen, ja auch für dieses Minimodell hier sprechen würde.
Leider mit künstlicher Begrenzung des Spieleangebotes, schließlich wird ja jeder andere Klassiker haben, die er mit seiner PS1 Kindheit/Jugend verbindet, die Möglichkeit zu personalisieren hätte da nicht geschadet.
Dass mein SNES mini das auch nur über Umwege drauf hat nervt aber ebenso, einfach eine vertane Chance für beide Hersteller.
schrieb am