Capcom: Mehr Fortsetzungen, mehr DLC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Capcom: Mehr Fortsetzungen, mehr DLC

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Capcom hat in seinem Geschäftsbericht für das kommende Geschäftsjahr (01.04.2012-31.03.2013) seine Wachstumsstrategie vorgestellt. Der Plan: Man will in Zukunft die Entwicklungszeit für Serienableger und Fortsetzungen verkürzen sowie mehr (kostenpflichtige) Downloadinhalte für die Titel veröffentlichen.

Immerhin konnte man mit DLC im vergangenen Jahr 2,8 Milliarden Yen einnehmen - für das laufende Geschäftsjahr soll der Betrag auf 3,5 Milliarden Yen steigen. Den Trend sieht man bereits bei aktuellen Spielen: Während Dragon's Dogma neue Quests bekommt, liefert man weitere Mehrspieler-Karten und Modi für Resident Evil: Operation Raccoon City. Auch Street Fighter X Tekken wird durch neue Kämpfer via DLC erweitert. Dabei betonte Capcom bereits in der Vergangenheit, dass sich die Inhalte durchaus schon auf der Disk befinden können und erst später durch den Kauf eines DLC-Codes freigeschaltet werden.

Immerhin will sich das Unternehmen nicht völlig auf die etablierten Serien stützen, sondern auch weiterhin Neuentwicklungen wie Asura's Wrath in Angriff nehmen. Aus diesem Grund sollen bestehende Teams vergrößert werden.

Zudem gibt man einen Ausblick über die Absatzzahlen, die man sich von den kommenden Titeln im Geschäftsjahr erhofft. Vor allem von Resident Evil 6 wird viel erwartet:

- Resident Evil 6 (PS3, Xbox 360, PC): 7 Mio. St.
Release: 04.10.12 (Japan)
Release: 02.10.12 (Europa & USA)

- DMC Devil May Cry (PS3, Xbox 360): 2 Mio. St.
Release: 2012 (weltweit)

- Dragon's Dogma (PS3, Xbox 360): 1,5 Mio. St.
Release: 24.05.12 (Japan)
Release: 22.05.12 (USA)
Release: 25.05.12 (Europa)

- Lost Planet 3 (PS3, Xbox 360): 1,4 Mio. St.
Release: Anfang 2013 (weltweit)

Kommentare

Kumbao schrieb am
Meisterdieb1412 hat geschrieben:Ich wette Resident Evil 6 wird die 7 Millionen sogar übertreffen. Traurig aber wahr, denn ihr (fast) alle werdet es ja immerhin kaufen. :)
Das ist so eine Unterstellung, die man hier im Forum häufiger liest. Dabei glaube ich, dass die "Problemzonen" gar nicht großartig hier im Forum vertreten sind. Natürlich werden hier einige bei RE6 zuschlagen. Aus dem Grund, dass ihnen die beiden Vorgänger gefallen haben. Die meisten werden hier Tests, Erfahrungsberichte und Demos abwarten und sich dann erst entscheiden.
Ich weiß schon was Du meinst, aber wie gesagt, ich glaube hier bist Du an der falschen Addresse.
Was DLC angeht, so sehe ich das als Medaille mit zwei Seiten. Auf der einen Seite steht die Möglichkeit, seine Kunden permanent mit kleineren "Addons" und Spielereien bei Laune zu halten und das Spiel so länger interessant und am Leben zu halten. Auf der anderen Seite steht leider die grenzenlose Raffgier der Publisher. Wenn ich mir anschaue, dass ein einzelnes Kostüm bei Little Big Planet schon mit 2,50? zu Buche schlägt, dann kann ich nur noch traurig mit dem Kopf schütteln. Wenn ich dann noch höre, dass diverse "DLCs" schon auf den Discs enthalten sind, dann macht mich das sogar sauer (und es freut mich dann dementsprechend, wenn es solche Pannen gibt wie bei Risen 2).
Ich bin durchaus bereit, sogar für zusätzliche Kostüme zu zahlen. Aber eben nur dann, wenn das Hauptprogramm schon eine ordentliche Anzahl an Kostümen mitbringt, und der Preis für solche nicht mehr als 10 oder 20 Cent beträgt. Allerdings scheinen ja genug Leute die Phantasiepreise der Hersteller zu zahlen, auch wenn ich, wie oben schon geschrieben habe, nicht glaube das man die hier im Forum antrifft.
Lord Helmchen schrieb am
Xris hat geschrieben:
Obscura_Nox hat geschrieben:Du weißt schon, das Street Fighter 2 und Street Fighter Turbo 2 auf SNES waren? Cartridges und so? Wie hätte man das denn bitte im nachhinein fixen sollen? Online gabs damals auch nicht, also machte es eh keinen großen Unterschied. Es ist ein großer Unterschied ob man keine Patches nachliefern KANN, oder im Jahre 2012 darauf besteht anstelle von Patches, die in anderen Spielen ( Mortal Kombat z.B ) kostenlos nachgereicht werden, einfach eine Neuauflage des Spiels für 60? raushauen.
Mhh ja, ich hatte damals wie gesagt ein SNES. Du nennst das patchen? Ich nenne es Recycling. Da wo deiner Meinung nach Capcom damals "gepatcht" hat, brachten andere Publisher einen richtigen Nachfolger. Patches... :lol: Glaubst du doch wohl selbst nicht. Capcom hätte Patches zum trotz damals genauso wie heute massives Recycling betrieben. Ich habe die Nachfolger von SF2 auch nicht gekauft. Drei Mal darfst du raten weshalb nicht.
Ich glaube du kapierst einfach nicht was er meint. Wir leben im Jahr 2012, die ganze Welt ist vernetzt und Spiele so flexibel programmiert, das man sie beliebig umprogrammieren kann (geht man jedenfalls von aus). Aber nicht bei Capcom, da wird das Spiel gleich neu Programmiert und auch als Vollversion im Handel verkauft, statt die Updates als Patch für 1/4 des Preises anzubieten. Und genau DAS ist und bleibt heutzutage Abzocke. Früher wars normal, ohne Internet und Festplatten in den Konsolen, heute aber erwartet man sowas. Alle anderen können es, nur nicht Capcom und EA. Wieso ein FIFA nicht ständig mit neuen Inhaltspatchen aktuell halten? Weils natürlich nicht soviel Geld bringt. Denn mal ehrlich, Grafik ändert sich da eh nicht mehr (und ist eh zweitrangig) und ob da nun Tabellen und Spieler aktuell...
Landungsbrücken schrieb am
Oh man, wie sehr ich mir wünsche, dass die WiiU genau die gleiche Online-Anbindung und vergleichsweise große Speicherkapazität bekommt. Bitte bitte bitte.
Xris schrieb am
Obscura_Nox hat geschrieben:Du weißt schon, das Street Fighter 2 und Street Fighter Turbo 2 auf SNES waren? Cartridges und so? Wie hätte man das denn bitte im nachhinein fixen sollen? Online gabs damals auch nicht, also machte es eh keinen großen Unterschied. Es ist ein großer Unterschied ob man keine Patches nachliefern KANN, oder im Jahre 2012 darauf besteht anstelle von Patches, die in anderen Spielen ( Mortal Kombat z.B ) kostenlos nachgereicht werden, einfach eine Neuauflage des Spiels für 60? raushauen.
Mhh ja, ich hatte damals wie gesagt ein SNES. Du nennst das patchen? Ich nenne es Recycling. Da wo deiner Meinung nach Capcom damals "gepatcht" hat, brachten andere Publisher einen richtigen Nachfolger. Patches... :lol: Glaubst du doch wohl selbst nicht. Capcom hätte Patches zum trotz damals genauso wie heute massives Recycling betrieben. Ich habe die Nachfolger von SF2 auch nicht gekauft. Drei Mal darfst du raten weshalb nicht.
Obscura_Nox schrieb am
Du weißt schon, das Street Fighter 2 und Street Fighter Turbo 2 auf SNES waren? Cartridges und so? Wie hätte man das denn bitte im nachhinein fixen sollen? Online gabs damals auch nicht, also machte es eh keinen großen Unterschied. Es ist ein großer Unterschied ob man keine Patches nachliefern KANN, oder im Jahre 2012 darauf besteht anstelle von Patches, die in anderen Spielen ( Mortal Kombat z.B ) kostenlos nachgereicht werden, einfach eine Neuauflage des Spiels für 60? raushauen.
schrieb am

Facebook

Google+