Capcom: Weniger Gewinn, Verkaufszahlen, Absatzprognosen und Zukunftspläne - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Capcom: Weniger Gewinn, Verkaufszahlen, Absatzprognosen und Zukunftspläne

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Im vergangenen Geschäftsjahr (01.04.2012 bis 31.03.2013) hat Capcom einen Umsatz von 94,075 Mrd. Yen (ca. 723 Mio. Euro) gemacht - eine Steigerung um 15 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Der Nettogewinn hingegen rutschte auf 2,973 Mrd. Yen ab (fast 23 Mio. Euro) und liegt damit 58 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres.

Capcom wertet DmC: Devil May Cry mit 1,1 Mio. verkauften Exemplaren als Erfolg und ist auch mit dem heimischen Absatz von Dragon's Dogma zufrieden (weltweit 1,3 Mio. Verkäufe). Deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist Resident Evil 6. Die ursprüngliche Prognose lag bei 7 Mio. verkauften Exemplaren, aber mittlerweile stehen unter dem Strich "nur" 4,9 Mio. Fast identische Zahlen waren bereits im April genannt worden (wir berichteten).

Laut dem Unternehmen soll die Entwicklungszeit der hauseigenen Spiele-Serien (u.a. Resident Evil, Street Fighter) verkürzt werden und die Sparte rund um Downloadinhalte stärken. Zudem sollen mehr Spiele intern bei Capcom entstehen, was die Qualität der Titel erhöhen soll.

Insgesamt sollen im laufenden Geschäftsjahr (01.04.2013 bis 31.03.2014) 30 neue Spiele erscheinen. Im Geschäftsjahr 2012 waren es 46 und im Jahr davor 68 Titel. Zudem hat der Publisher die Absatzprognosen von drei wichtigen Titeln bekannt gegeben. Monster Hunter 4 für 3DS soll im Sommer 2013 in Japan erscheinen und sich 2,8 Mio. Mal verkaufen. Die PS3-, Xbox 360-, Wii- und PC-Versionen von Resident Evil: Revelations sollen 1,2 Mio. Mal über die Ladentheken gehen. Den gleichen Wert erwartet Capcom ebenfalls für Lost Planet 3 (PS3, Xbox 360).

Quelle: Capcom

Kommentare

Balmung schrieb am
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass Capcom langsam ihrem Ende entgegen arbeiten... schon das dritte Jahr in Folge in dem man bei allem immer mehr spart.
Bambi0815 schrieb am
Capcom... da fällt mir ja nur Resident Evil 6 ein und das Spiel war ja ganz gut, wenn man nur die Leon-Kampagne betrachtet. Ansonsten war da doch nix.
LueyTV schrieb am
Ich habe kein Mitleid mit Capcom, denn wer eine Serie so zu Grabe trägt wie die Resident-Evil-Reihe, der hat es nicht anders verdient. Veteran in der Videospiel-Welt oder nicht! :evil:
Nero Angelo schrieb am
DarkX3ll hat geschrieben:Ich finde trotzdem, dass die Absatzprognose für RE re sehr hoch angesetzt ist. Ein 3DS Port für Stationäre Konsolen/PC und der soll dann mehr Absatz generieren als das geniale DmC?
Shame on you Gamers all around the world, wenn das wahr werden sollte.
Für mich hört es sich aber so an, dass Capcom jetzt noch mehr auf DLC setzt. Scheinbar lohnt sich das Geschäft. Und wegen RE6 sollen die mal nicht so traurig sein, ein Golden Edition und Complete Edition schon hat man 7 Mio erreicht.
traurige Wahrheit ist das das DmC Reboot zwar zimlich gut war (Ja, ich spiele es sehr gerne und fand es auch geschichtlich toll, trotz nicht zu verschönigenden Schwächen), aber leider von den Verkaufszahlen floppte, woran ja die Gamer, allen voran die sogenannten "Fans", die man eigentlich "Kultisten der Originale" nennen sollte und keine Veränderung zulassen, zu verdanken haben. denn im gegensatz zu so Leuten wie auf den Metal Gear und Sonic Konsumenten, die drohen Spiele zu "boykottieren" usw. nur um dann am Ende doch zugreifen haben diese Leute wirklich stand gehalten und sich das Reboot nicht gekauft. Ich glaube sowas ist zuvor noch nie bei einem anderen Spiel passiert.
somit wird das Revelations Remastered wohl höhere Verkaufszahlen haben, zumal es ja an sich meines wissens kein schlechtes Spiel gewesen ist, und lediglich für viele auf der falschen konsole erschienen ist...
schrieb am

Facebook

Google+