Capcom: Gamespy-Aus: Street Fighter 3 & Lost Planet 3 weiter online; Flock & Age of Booty nicht mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Capcom: Gamespy-Aus: Street Fighter 3 & Lost Planet 3 weiter online; Flock & Age of Booty nicht mehr

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Wenn Ende Mai die Gamespy-Server vom Netz gehen, werden allerlei Spiele einen mal mehr, mal weniger beträchtlichen Teil ihrer Online-Funktionalität verlieren. Und während viele Hersteller bei neueren Spielen noch nachbessern und diese auf eine Alternative umstellen, macht man sich jene Mühe bei älteren oder wenig erfolgreichen Spielen oft nicht mehr.

Auf Capcoms hauseigenem Blog heißt es, man sei schon dabei, die PS3- und PC-Versionen von Lost Planet 3 umzustellen. Dies werde zwar ohne größere Auszeit vonstatten gehen - Ranglisten und Spielerstatistiken werden aber unweigerlich zurückgesetzt. Die Xbox-360-Fassung ist vom Gamespy-Ende hingegen nicht betroffen.

Street Fighter 3: 3rd Strike und Marvel vs. Capcom Origins seien bereits umgestellt worden - Probleme habe es dabei nicht gegeben.

Age of Booty und Flock! werden hingegen nach dem Gamespy-Aus ein Offline-Dasein fristen. Ersteres werde sich noch offline und per LAN spielen lassen. Letzeres kann noch heruntergeladen und gespielt werden - Online-Funktionen wie z.B. das Hochladen von selbst erstellten Karten seien dann nicht mehr nutzbar.

Kommentare

Smurfocide schrieb am
Jim Panse hat geschrieben:Ich versteh nicht, dass die Betreiber von Gamespy ihre Software nicht verkaufen. Wenn es zu teuer wird die Server zu unterhalten kann man doch wenigstens noch ein bissl Kohle raus holen indem man an die ganzen Publisher die Software vertickt. Besser als sie einfach weg zu hauen ist das alle mal.
Gibt bestimmt irgendeinen Grund, ist mir aber auch Schleierhaft.
Jim Panse schrieb am
Ich versteh nicht, dass die Betreiber von Gamespy ihre Software nicht verkaufen. Wenn es zu teuer wird die Server zu unterhalten kann man doch wenigstens noch ein bissl Kohle raus holen indem man an die ganzen Publisher die Software vertickt. Besser als sie einfach weg zu hauen ist das alle mal.
Bambi0815 schrieb am
Langsam gehen alle Spiele drauf. Keiner will mehr Geld investieren in ihre nicht zu alten Produkten. Ich denke die sollten den Produktions-Zyklus senken und nicht jedes Jahr einen neuen Teil bringe.
schrieb am

Facebook

Google+