Capcom: Markeneintrag liefert Hinweis auf Resident-Evil-Ableger - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Capcom: Markeneintrag liefert Hinweis auf Resident-Evil-Ableger

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Eine offizielle Ankündigung von Resident Evil 7 lässt auch drei Jahre nach dem enttäuschenden sechsten Teil noch weiter auf sich warten. Aber offenbar arbeitet man bei Capcom nach den beiden gelungenen Revelations-Episoden an einem weiteren Ableger. Darauf lässt zumindest ein aktueller Markenschutz-Antrag schließen, über den u.a. Destructoid berichtet. Demnach hatte sich das Unternehmen sowohl in Japan als auch in Europa den Titel "Resident Evil: Umbrella Corps" gesichert.

Allerdings liegt dabei die Vermutung nahe, es könnte sich um einen weiteren Lightgun-Shooter wie Resident Evil: The Umbrella Chronicles und Resident Evil: The Darkside Chronicles handeln. Auch wird bereits darüber spekuliert, Capcom könne tatsächlich mit dem Gedanken spielen, dem grausigen Resident Evil: Operation Raccoon City eine Fortsetzung zu spendieren. Was genau sich dahinter verbirgt, weiß aber bisher vermutlich nur Capcom selbst.

Fest steht, dass die Japaner an der Remake-Front weiter aktiv sind: Nach dem überraschenden Erfolg des HD-Remasters von Resident Evil werkelt man derzeit an einer grafisch überarbeiteten Neuauflage des vormals Gamecube-exklusiven Resident Evil Zero. Derweil fordern Fans immer lauter ein aufwändig produziertes Remake des mittlerweile nicht mehr indizierten Resident Evil 2. Ein Begehren, das auch Capcom nicht entgeht, denn auf Facebook lädt der Publisher offen dazu ein, Wünsche und Vorstellungen zu einer möglichen Neuauflage des zweiten Teils zu posten. Offenbar spielt man also ernsthaft mit dem Gedanken, ein Remake Wirklichkeit werden zu lassen.

Quelle: Destructoid, Facebook

Kommentare

Feuerhirn schrieb am
So wie ich Capcom kenne, werden sie schon das schlechtmöglichste daraus machen^^
Todesglubsch schrieb am
Das Episodenformat für Revelations 2 war maximal ein Test seitens Capcom. Die Episoden erschienen ja im wöchentlichen Rhytmus, waren also mehr oder weniger schon fertig. Man wollte hier nur sehen, ob solch ein Format funktioniert, aber ohne irgendwelche Risiken einzugehen.
Im übrigen frag ich mich, wann Capcom aus dem Raidmodus ein eigenes, aufgeblähtes Spiel macht.
Don_Poseidon schrieb am
Also ich bin Resident Evil Fan der ersten Stunde und war von Revelations 2 sehr enttäuscht...für eine Spielemarke die seit so vielen Jahren läuft, war es richtig schlampig programmiert...massig clipping fehler, matschige Texturen, Gegner-KI waren total behämmert, das Episodenformat ist sicherlich Geschackssache ich fands mist...alles in allem wirkte es wie ``husch husch wir brauchen schnell was neues`` und das festgehalte am Koop reduziert den Horror eh auf ein Minimum...ich habe nicht viel Hoffnung das mich diese Marke noch positiv überraschen wird :( ... mal schaun
PanzerGrenadiere schrieb am
na wenn man sich den namen, die ausrichtung von revelations 2 wieder hin zu mehr action und den raid-modus ansieht, dann ist ein (inoffizieller) nachfolger zu orc gar nicht so unwahrscheinlich. die idee ist ja auch gut, wurde halt nur scheiße umgesetzt. am besten revelations 3 wieder in richtung des ersten teils gehen lassen und mit umbrella corps die coop-/action-schiene bedienen.
muecke-the-lietz schrieb am
Ja, ein Resi 2 Remake wäre sicherlich etwas. Aber vielleicht sollte man bei Capcom mal darüber nachdenken, warum der Wunsch danach überhaupt so stark ist. Weil halt alles ab Teil 5 ziemliche Gülle ist und selbst die vielerorts gefeierten Revalations eigentlich nicht so richtig geil sind.
Ein neuer Resi Teil, der wieder verstärkt auf alte Tugenden setzt, und das in die Moderne bringt, wäre sicherlich das, was die Resi Fans sich am allermeisten wünschen. Und das es einen Markt für intensive Gruselspiele und cleverer Adventures und Action Adventures gibt wurde mit Outlast, Alien Isolation, Sherlock Holmes, Vanishing of Ethan Carter und anderen Titeln dieser Art in den letzten 2 Jahren wohl eindrucksvoll bewiesen. Das Genre hat einen unglaublichen Sprung nach vorne gemacht und das sollte man bei Capcom nicht länger ignorieren. Auch der P.T. von Silent Hills hat sicherlich eindrucksvoll bewiesen, wie sehr es die Leute nach ruhigen, schwummerigen, gruseligen und cleveren Erlebnissen dürstet.
schrieb am

Facebook

Google+