Capcom: Geschäftszahlen: Profit um über 100 Prozent gesteigert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Capcom: Profit um über 100 Prozent gesteigert

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Über dieses Quartal wird sich bei Capcom wohl niemand beschweren: Wie aus den aktuellen Geschäftszahlen zum letzten Quartal hervorgeht, das am 30. Juni endete, konnten die Japaner ihren Profit um 104,9 Prozent steigern und ca. 11,5 Millionen Euro einnehmen. Ausschlaggebend für das hervorragende Ergebnis war nach Angaben von Gamespot u.a. die Devil May Cry 4 Special Edition, die sich laut des Publishers vor allem digital gut verkauft hat. Auch Monster Hunter 4 Ultimate, das mittlerweile fast vier Millionen Verkäufe verbuchen kann, hat sich zusammen mit dem Episoden-Experiment Resident Evil: Revelations 2 und Resident Evil HD gut geschlagen. Beim Umsatz legte man im Vergleich zum Vorjahr um 51,9 Prozent zu.

Trotz der erfreulichen Zahlen gibt es aber auch Sorgenkinder innerhalb des Unternehmens, allen voran die Online- und Mobilsparte, auch wenn das jüngst veröffentlichte Handyspiel Smurf's Village and the Magical Meadow laut Capcom einen guten Start hingelegt hat. Trotzdem brach der operative Gewinn im Vergleich zum letzten Jahr in diesem Bereich um 2,2 Prozent ein. Den größten Sprung verbucht übrigens Capcoms Geschäftsbereich "Amusement Equipments", zu dem u.a. Pachinko-Automaten zählen: Hier zogen die Verkäufe um 300 Prozent an, wobei eine Pachinko-Variante von Resident Evil 6 sicher ihren Teil dazu beigetragen haben dürfte.

Quelle: Gamespot, Capcom

Kommentare

MrLetiso schrieb am
Eine Frage: "Geld einnehmen" ist doch eigentlich Umsatz und kein Gewinn, oder? o_ô bin kein Buchhalter...
Feuerhirn schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:
8BitLegend hat geschrieben:100 Prozent Gewinn mit überwiegend alter Scheisse. Super Signal für die Branche. Das macht Freude.
Was für ein Signal sind denn 11,5 Millionen Euro? "Profit um über 100 Prozent gesteigert!" klingt vielleicht super aber wenn der vorangegangene Profit schon ein Witz ist, wird der doppelte Profit nicht besser. Ich würde sagen, Capcom schrammt hier jedes mal einfach nur extrem knapp am Verlust vorbei und das ist alles andere als positiv. Für die Branche ist Capcom alles aber kein Signal.

Sehe das ähnlich. Capcom hat die Jahre über immer an der Grenze gelebt, jetzt machen sie mal ein Jahr Gewinn, schon gehen wieder die Superlative ab. Über 100% mehr Gewinn, na Gratulation.
Im Vergleich zu den Größen der Branche ist das doch ein schlechter Witz und ganz bestimmt kein Signal.
DerGerechte schrieb am
Wenn ich im alten Jahr 1? Gewinn mache und dann im nächsten Jahr 11?, dann kann ich auch mit 1000% höherem Gewinn prahlen. Kann ich mir was davon leisten? nein
Todesglubsch schrieb am
generalTT hat geschrieben:Geringer Aufwand für die ganzen HD Remastered und Remakes = Mehr Gewinn
Das. Es ist nicht so, dass sich der "alte Scheiß" so super toll verkauft. Es ist einfach so, dass man den "alten Scheiß" für wenig Geld neu rausbringen kann, somit reichen schon wenige Verkäufe aus um im Profit zu landen.
generalTT schrieb am
Geringer Aufwand für die ganzen HD Remastered und Remakes = Mehr Gewinn
schrieb am

Facebook

Google+