Capcom: Resident-Evil-Producer blickt zum 20. Geburtstag auf die erfolgreiche Horror-Reihe zurück - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Capcom: Resident-Evil-Producer blickt zum 20. Geburtstag auf die Horror-Reihe zurück

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Seit der Veröffentlichung des ersten Spiels am 22. März 1996 hat sich Resident Evil zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Spieleserien aller Zeiten entwickelt. Weltweit wurden mehr als 66 Millionen Titel aus der Reihe verkauft - dazu kommen noch Filme, Merchandise, Attraktionen, Events etc. Um dieses Jubiläum zu feiern, wird Publisher Capcom eine Reihe von Interviews veröffentlichen, in denen die Entwickler Einblicke in die Entstehung der Serie geben, auf die Anfänge des Survival Horrors zurückblicken und neuere Entwicklungen thematisieren. Den Auftakt macht das folgende Video mit Hiroyuki Kobayashi (Producer). "Die Feierlichkeiten werden das ganze Jahr über weitergehen, alle Capcom-Teams arbeiten verbissen an spektakulären Überraschungen für alle Fans", heißt es von Capcom.


Quelle: Capcom

Kommentare

Das_lachende_Auge schrieb am
Myuth hat geschrieben:
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Besteht die Überraschung daraus, dass sie ein Blitzdings erfunden haben, der uns alles was nacht Resi 4 kam vergessen lässt?

Fand RE5 gar nicht mal soooooo schlecht, hat im Koop echt Spaß gemacht :wink:

Dass es Spaß gemacht hat hab ich auch nicht bestritten, hab es selbst auf Platin, aber es war so gut wie kein Grusel oder Horror mehr. Dafür umso mehr Terror. Fand ich jetzt auch nicht schlecht aber von einem Resident Evil erwarte ich einfach was anderes.
Legacy of Abel schrieb am
R_eQuiEm hat geschrieben:Wie genau es jetzt um die Ressourcen steht hab ich keinen schimmer. Jedoch auch wenn RE7 kommt, vermute ich nicht das sie das Remake auf die leichte Schulter nehmen. Wenn doch, sind sie Idioten.

Naja, Capcom hatte nicht einmal genug Ressourcen, um SFV alleine bis zu diesem Jahr "fertig" zu entwickeln. Auf Anhieb fällt mir gerade außer Monster Hunter kein Capcom-Spiel ein, welches sich wirklich gut verkauft und der schlechte Start von SFV hat denen in der Hinsicht nicht weitergeholfen.
btw: Für mich wären sie Idioten, wenn sie das Spiel bis zur Unkenntlichkeit ändern. Mit dem REmake haben sie es vorgemacht und genau wegen den VKZ zu ebengenanntem Spiel haben sie sich überhaupt erst zu einem Remake vom zweiten Teil entschieden...
R_eQuiEm schrieb am
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:
R_eQuiEm hat geschrieben:
Myuth hat geschrieben:
Fand RE5 gar nicht mal soooooo schlecht, hat im Koop echt Spaß gemacht :wink:

jop, ich auch. Aber Resi 6 hab ich komplett ignoriert. Völlig zurecht wie ich gelesen habe.
Die japanischen Entwickler ala Capcom, Square Enix und wie sie alle heißen haben sich die letzten 10 Jahre irgendwie im Versuch der westlichen Orientierung selbst verloren. Die Remakes werden es zeigen. Resident Evil 2, oder ein Final Fantasy 7 sind wirtschaftlich betrachtet zwei krasse Projekte. Hoffe sie kriegen die Kurve. Denn bei diesen beiden Marken handelt es sich bei vielen um eine Herzensangelegenheit.

Dass das RE2 Remake ein "wirtschaftlich krasses Projekt" wird, bezweifle (und hoffe) ich. Capcom hat doch gar nicht mehr die Ressourcen dazu mehrere große Projekte gleichzeitig anzugehen, weswegen der siebte Teil natürlich Vorrang hat.
Ein RE2 Remake im Geiste des ersten Teils wäre ideal. Frisst nicht viele Ressourcen und die Leute sind scharf drauf, was man am HD Remaster begutachten konnte.
...aber wir reden hier von Capcom. Da kann natürlich alles versaut werden, grundsätzlich.

Wie genau es jetzt um die Ressourcen steht hab ich keinen schimmer. Jedoch auch wenn RE7 kommt, vermute ich nicht das sie das Remake auf die leichte Schulter nehmen. Wenn doch, sind sie Idioten.
Legacy of Abel schrieb am
R_eQuiEm hat geschrieben:
Myuth hat geschrieben:
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Besteht die Überraschung daraus, dass sie ein Blitzdings erfunden haben, der uns alles was nacht Resi 4 kam vergessen lässt?

Fand RE5 gar nicht mal soooooo schlecht, hat im Koop echt Spaß gemacht :wink:

jop, ich auch. Aber Resi 6 hab ich komplett ignoriert. Völlig zurecht wie ich gelesen habe.
Die japanischen Entwickler ala Capcom, Square Enix und wie sie alle heißen haben sich die letzten 10 Jahre irgendwie im Versuch der westlichen Orientierung selbst verloren. Die Remakes werden es zeigen. Resident Evil 2, oder ein Final Fantasy 7 sind wirtschaftlich betrachtet zwei krasse Projekte. Hoffe sie kriegen die Kurve. Denn bei diesen beiden Marken handelt es sich bei vielen um eine Herzensangelegenheit.

Dass das RE2 Remake ein "wirtschaftlich krasses Projekt" wird, bezweifle (und hoffe) ich. Capcom hat doch gar nicht mehr die Ressourcen dazu mehrere große Projekte gleichzeitig anzugehen, weswegen der siebte Teil natürlich Vorrang hat.
Ein RE2 Remake im Geiste des ersten Teils wäre ideal. Frisst nicht viele Ressourcen und die Leute sind scharf drauf, was man am HD Remaster begutachten konnte.
...aber wir reden hier von Capcom. Da kann natürlich alles versaut werden, grundsätzlich.
Xris schrieb am
LP 90 hat geschrieben:
Myuth hat geschrieben:
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Besteht die Überraschung daraus, dass sie ein Blitzdings erfunden haben, der uns alles was nacht Resi 4 kam vergessen lässt?

Fand RE5 gar nicht mal soooooo schlecht, hat im Koop echt Spaß gemacht :wink:

Im Coop macht so gut wie alles Spaß....

So ises. Davon einmal abgesehen hat selbst ein Gears of War mehr Schockmomente als RE5 mit seinem unausgereiften KS. Also entweder mann schaut mal bei der Konkurenz wie mann modernen Survival Horror macht oder mann lässt die Reihe in Frieden ruhen.
schrieb am

Facebook

Google+