Lionhead Studios: Entwickler präsentieren eingestellte Projekte - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Lionhead präsentiert eingestellte Projekte

Lionhead Studios (Unternehmen) von
Lionhead Studios (Unternehmen) von
Lionhead (Fable-Serie) stellt ein Spiel vor, das nie fertiggestellt wurde: Das InkQuest getaufte Projekt ging aus einer Demo hervor, die vier Entwickler des Studios im Rahmen einer offiziell verordneten, kreativen Pause von zwei Tagen erschufen. InkQuest wurde anschließend bis zu einem Prototypen, aber nicht zu einem fertigen Spiel entwickelt.

Viele Studios experimentieren mit Projekten, die nie veröffentlicht, geschweige denn angekündigt werden. Je nach Firmenpolitik erhalten die Mitarbeiter mancher Firmen sogar den Auftrag, an bestimmten Tagen eigene Ideen in einem beliebigen Projekt zu verwirklichen - aus manchen entsteht ein veröffentlichtes Spiel. Bei Double Fine gibt es z.B. Amnesia Fortnight, aus der u.a. Spacebase DF-9 hervor ging.

Lionhead nennt die zweitägige Pause Creative Day und Jonny Hopper, Iain Brown, Adam Sibbick sowie Mike Green erstellten im Rahmen des Creative Day 2013 eine Demo namens InkQuest. Die offizielle Webseite, auf der das Studio das Projekt enthüllt, bezeichnet InkQuest als "teils magische Karte, teils Hörbuch, teils Abenteuerspiel".

Weil die Demo einen viel versprechenden Eindruck hinterließ, probierte das Team verschiedene Stilmittel aus und erweiterte InkQuest schließlich zu einem spielbaren Prototypen. Er erzäht die Geschichte der jungen Sophie, die sich in einem magischen Buch wiederfindet. Ein Video stellt das unfertige Spiel vor.

Damit auch andere Projekte, die ähnlich wie dieses nie das Licht der öffentlichen Welt erblickten, nicht untergehen, will Lionhead in Zukunft weitere solcher Arbeiten vorstellen.

Letztes aktuelles Video: Vorstellung InkQuest



Quelle: Offizielle Webseite

Kommentare

JudgeMeByMyJumper schrieb am
Richtig so, grmpfant, der erste der hier mal was sinnvolles zum Thema postet. Ich sehe es ähnlich und bin begeistert, was so entsteht und am Ende eben doch nicht in die Produktion geht aber zumindest weiterverfolgt wurde. Das Art Design gefällt mir übrigens seht gut! Getting lost in a good book wäre auch mal ne tolle Idee für ein Spiel gewesen. Ich musste zuerst an die oblivion Mission denken, wo man in das Bild gegangen ist und dort dessen Welt erkundete. Wäre cool, wenn andere Studios sowas auch mal vorstellen würden. Und ganz nebenbei finde ich Lionhead auch noch sehr abnehmbares Studio. Mal sehen wie das neue fable wird...
Grmpfant schrieb am
Ich dagegen finde es schön, von solchen Konzepten zu lesen. Prototyping gehört nunmal zum Handwerk, speziell in der Indie-Szene ist man allgemein der Ansicht, es kann nicht zuviel davon geben. Und ich finde es interessant, mal den Großen dabei zuschauen zu können, wie sie prototypen. Oder auch, warum sie sich für's Weitermachen entscheiden und später dann doch das Projekt aufgeben.
papperlapapp schrieb am
was ne news... :roll:
das video geht nicht mal als design studio durch. da hat einer after effects und 3d studio max entdeckt. toll!
greenschranke schrieb am
Lionhead Studios - Microsoft - InkQuest - Projekte aus sogenannten Creative Days
Im falschen Thread gelandet oder was?
Bambi0815 schrieb am
DancingDan hat geschrieben:Zusammenhangsloser ging's wohl nicht, Bambi?

Destiny - MMO - Activision - Blizzard - Activision Blizzard
klingelt da was ?
schrieb am

Facebook

Google+