Crash Team Racing Nitro-Fueled: Von Grund auf neu entwickelter "Remaster" für PS4, Switch und Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Naughty Dog
Publisher: Activision Blizzard
Release:
kein Termin
21.06.2019
21.06.2019
21.06.2019
Alias: Crash Team Racing
Vorbestellen ab 39,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Crash Team Racing Nitro-Fueled für PS4, Switch und Xbox One bestätigt

Crash Team Racing Nitro-Fueled (Rennspiel) von Activision Blizzard
Crash Team Racing Nitro-Fueled (Rennspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Bei den Game Awards 2018 ist Crash Team Racing Nitro-Fueled für PlayStation 4, Switch und Xbox One angekündigt worden. Das Remake von Crash Team Racing (CTR) wird am 21. Juni 2019 erscheinen.

Crash Team Racing Nitro-Fueled wird von Beenox von Grund auf neu entwickelt. Activision bezeichnet das Spiel als Remaster: "Das Remaster des Crash-Rennspiels haucht den Charakteren, Karts, Strecken und Arenen des Originals mit der HD-Grafik der neuen Konsolengeneration neues Leben ein. Die Fans können sämtliche Gesten und Mätzchen von Crash und seinen Freunden mit viel Liebe zum Detail erleben, während sie mit Powerups um sich werfen und durch die Kurven aller Original-Strecken brettern. "

Eine Vielzahl von Charakteren aus der Crash-Bandicoot-Reihe ist mit von der Partie, darunter Crash, Coco, Dr. Neo Cortex und viele mehr, die gegen den selbstsüchtigen Rennfahrer Nitros Oxide antreten, um unseren Planeten vor der Zerstörung zu retten. Die Spielmodi 'Abenteuer', 'Arcade-Einzelrennen', 'Pokalrennen', 'Zeitrennen' und 'Kampfmodus' sind dabei. Crash Team Racing Nitro-Fueled kann allein oder online und offline gegen Freunde gespielt werden.

Neben der Standard-Version wird das Spiel als Crash Team Racing Nitro-Fueled - Nitros Oxide Edition erscheinen. In dieser Digital Deluxe Edition ist Nitros Oxide, der selbsternannte schnellste Rennfahrer der Galaxis, von Anfang an in allen Modi spielbar. Dazu erhalten Spieler das Grundspiel, Oxides Luftkissenboot-Kart, Weltraum-Skins von Crash, Coco und Cortex und mehr. Wer die Crash Team Racing Nitro-Fueled - Nitros Oxide Edition nicht besitzt, kann sich den Charakter 'Nitros Oxide' und das Kart 'Oxides Luftkissenboot' durch die Absolvierung der Herausforderungen im Abenteuer-Modus verdienen.



Letztes aktuelles Video: Trailer


"Die Fans lieben Crash Team Racing nicht nur, weil es ein unterhaltsames Kart-Rennspiel ist. Wir freuen uns sehr, ihnen endlich offenbaren zu können, was wir für das 20. Jubiläum vorbereitet haben", so Thomas Wilson, Co-Studio Head bei Beenox. "Wir verpassen nicht nur jedem Schräubchen aus Crash Team Racing einen neuen Schliff - Crash Team Racing Nitro-Fueled ist viel mehr, denn die Fans bekommen hier ihre Lieblingscharaktere und -strecken mit haufenweise neuen Animationen und viel mehr Persönlichkeit zu sehen, was auf der alten Plattform einfach nicht umsetzbar war. Wir können es kaum erwarten zu sehen, wie die Fans Kopf an Kopf ihre Crash-Kart-Talente im Online-Mehrspieler unter Beweis stellen."

"Crash is back in the driver's seat! Get ready to go fur-throttle with Crash Team Racing Nitro-Fueled. It's the authentic CTR experience, now fully-remastered and revved up to the max:
  • Start your engines with the original game modes, characters, tracks, power-ups, weapons and controls
  • Power slide to glory in additional karts and tracks from beyond the original game
  • Race online with friends and Crash the competition with online leaderboards"


Quelle: Activision
Crash Team Racing Nitro-Fueled
ab 39,99€ bei

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Scorplian190 hat geschrieben: ?
Heute 12:21
Aber mal ehrlich:
Ab einem gewissen Level ist das eh Schnuppe. Da hat man auch CTR genauso flüssig in der Hand wie MK und ab solch einem Level schenken sich die beiden auch nicht viel im Schwierigkeitsgrad.
Letztendlich hat jeder Kartracer seine Kniffe, wie man mehr aus dem Gameplay rausholen kann und sich absetzt gegenüber Mitspielern.
SethSteiner hat geschrieben: ?
Heute 12:36
Mir geht es auch nicht um komplizierte Steuerung sondern die Mechanik. Gemeint - das extreme Gummiband. Zu SNES und N64 Zeiten wurden Fehler halt noch mehr bestraft, in dem Spiel gut zusein hat sich auch gelohnt.
In dem Spiel gut sein lohnt sich auch heute noch. Einfach so bekommst du jedenfalls nicht alle Cups auf drei Sterne Gold.
SethSteiner schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
Heute 10:17
SethSteiner hat geschrieben: ?
07.12.2018 14:18
Wenn es mal wieder etwas skillastiger ist, wäre das aufjedenfall eine verdammt gute Alternative zu MK.
Ich bin da eher Vertreter der Fraktion "gerne so einsteigerfreundlich, wie möglich". Einige Sonic Kart-Racer waren ja auch etwas skilllastiger als Mario Kart. Sind bei uns bei Spieleabende aber immer gnadenlos durchgefallen. Bei den einsteigerfreundlichen Kartracern können auch die mitzocken, die weniger Erfahrung haben. Und umso größer wird dann der Spielspaß.
Wobei Skill braucht man ja bei jedem Kart Racer. Auch bei Mario. Ich kann meinen Bruder, der noch nicht lange MK spielt, gnadenlos abhängen. Weil ich die Kniffe und Tricks kenne und die Strecken bzw. deren Abkürzung.
Solche Skills sind mir lieber als ne kompliziertere Steuerung oder ein Handlin mit dem keine Sau zu recht kommt. Für sowas kauft man sich ja nicht Kartracer, nur um dann allein mit dem Fahrmodell zu kämpfen. Und niemand kann mitspielen, weil man zu viel Erfahrung braucht bis man es beherrscht.
Mir geht es auch nicht um komplizierte Steuerung sondern die Mechanik. Gemeint - das extreme Gummiband. Zu SNES und N64 Zeiten wurden Fehler halt noch mehr bestraft, in dem Spiel gut zusein hat sich auch gelohnt. Heute kann ein blinder ohne Arme und Beine, der mit seiner Nase fährt noch erster werden, obwohl er in die...
Scorplian190 schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
Heute 10:17
Solche Skills sind mir lieber als ne kompliziertere Steuerung oder ein Handlin mit dem keine Sau zu recht kommt. Für sowas kauft man sich ja nicht Kartracer, nur um dann allein mit dem Fahrmodell zu kämpfen. Und niemand kann mitspielen, weil man zu viel Erfahrung braucht bis man es beherrscht.
Ich glaube du interpretierst das Wort "skilllastig" ein bisschen zu stark in "schwierige Steuerung" ^^' (zumindest nach dem zitierten Satz).
Bei CTR wird dass nur deshalb häufiger mal in den Raum geworfen, weil das Boost&Drift-System ein wenig mehr Anforderung und Optionen bietet.
Zum einen muss man beim Driften R1 oder L1 halten und dabei immer wenn die Anzeige steigt (Balken im unteren Ecken oder Farbe des Rauchs), die andere Schultertaste drücken. Dabei hat man halt Möglichkeiten den Boost eher kürzer oder länger zu gestalten. Außerdem ist der Boost seeehr schnell im Vergleich zur eigentlichen Geschwindigkeit. Solch einen Unterschied sieht man in Kartrennen eher selten.
Ich muss das mal testen, aber ich würde behaupten, dass man in CTR mit konstantem Boosten doppelt so schnell ist, wie ohne Boost.
Zum anderen wäre da die Sprung-Funktion, die ja natürlich genauso auch in anderen Kartracern vertreten ist, aber sie ist in CTR etwas mächtiger (kommt mir zumindest so vor). Tatsächlich gibt es einige Abkürzungen die man eben nur mit einem Sprung erreichen kann. Außerdem erhält man einen Boost entsprechend zur Fall-Höhe, was bedeutet der Boost nach einer Sprungchance wird stärker, wenn man bewusst von diesen abspringt (bzw. bei kleinen Chancen tritt er ansonsten auch garnicht...
yopparai schrieb am
Bei einer Multiplayerrunde in Mariokart kristallisiert sich über zwei, drei Cups auch immer raus, wer am meisten drauf hat im Spiel. Nur weil man mal in einem Rennen zwischendurch nen blauen Panzer auf der Ziellinie reingedrückt bekommt heißt das nicht, dass das Ergebnis zufällig wäre. Es verschafft schwächeren Spielern aber ab und zu mal ein Erfolgserlebnis, und das ist auch der Sinn dahinter. Es ist nämlich ziemliche Kacke wenn man jedes Rennen nur aufs Maul bekommt. Es hat schon seine Gründe, warum MK auf jeder Multiplayerparty geht, eine ernsthafte Rennsim aber eher ein Stimmungskiller ist, außer vielleicht man hat nur Rennnerds da.
Wenn man mit der richtigen Einstellung dran geht, dann hat man auch als stärkerer Spieler an MK und den teilweise ziemlich turbulenten und chaotischen Rennen Spaß. Man gewinnt am Ende nämlich trotzdem, auch wenn man zwischendurch mal unverschuldet Zweiter oder Dritter wird.
Das einzige ?Problem? was dadurch entsteht ist, dass es nicht für eSport geeignet ist. Aber das interessiert nun wirklich nicht.
ronny_83 schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
07.12.2018 14:18
Wenn es mal wieder etwas skillastiger ist, wäre das aufjedenfall eine verdammt gute Alternative zu MK.
Ich bin da eher Vertreter der Fraktion "gerne so einsteigerfreundlich, wie möglich". Einige Sonic Kart-Racer waren ja auch etwas skilllastiger als Mario Kart. Sind bei uns bei Spieleabende aber immer gnadenlos durchgefallen. Bei den einsteigerfreundlichen Kartracern können auch die mitzocken, die weniger Erfahrung haben. Und umso größer wird dann der Spielspaß.
Wobei Skill braucht man ja bei jedem Kart Racer. Auch bei Mario. Ich kann meinen Bruder, der noch nicht lange MK spielt, gnadenlos abhängen. Weil ich die Kniffe und Tricks kenne und die Strecken bzw. deren Abkürzung.
Solche Skills sind mir lieber als ne kompliziertere Steuerung oder ein Handlin mit dem keine Sau zu recht kommt. Für sowas kauft man sich ja nicht Kartracer, nur um dann allein mit dem Fahrmodell zu kämpfen. Und niemand kann mitspielen, weil man zu viel Erfahrung braucht bis man es beherrscht.
schrieb am