THQ: Verlustbehaftetes Umsatzplus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

THQ: Verlustbehaftetes Umsatzplus

THQ (Unternehmen) von
THQ (Unternehmen) von
THQ blickt auf das vergangene Geschäftsjahr zurück, welches am 31. März abgeschlossen wurde - wirklich zufrieden sind die Mannen um Brian Farrell nicht. Der Jahresumsatz konnte leicht von 1,026 auf 1,03 Mrd. Dollar gesteigert werden, dafür musste der Publisher einen Verlust von 35,3 Mio. Dollar hinnehmen, nachdem man im Vorjahr noch einen Gewinn von 68 Mio. Dollar verzeichnet hatte.

Man habe die eigenen Umsatz- und Gewinnziele nicht erreicht, so der THQ-Geschäftsführer, und werde nun alle notwendigen Maßnahmen umsetzen, um das laufende Geschäftsjahr erfolgreicher zu gestalten. Diese sollen auf drei Säulen ruhen: Man werde bessere Spiele rausbringen, das Unternehmen noch stärker auf Qualität und Wettbewerbsfähigkeit trimmen sowie versuchen, kosteneffizienter zu arbeiten.

Auf eine Marke konnte man sich besonders verlassen: WWE Smackdown! vs. Raw 2008 wurde über sechs Mio. Mal an den Handel ausgeliefert. MX vs. ATV: Untamed wurde weltweit etwa 1,5 Mio. Mal verkauft. Beide Titel, so der Hersteller, hätten die ursprünglichen Absatzprognosen übertroffen. Frontlines: Fuel of War habe sich im Rahmen der Erwartungen bewegt, allerdings habe es auch diverse Titel gegeben, die schlechter als vorausgesagt liefen - vor einigen Monaten hatte man bereits die Verkaufszahlen von Stuntman: Ignition , Juiced und Conan bemängelt.

Im Geschäftsjahr 2009 setzt THQ softwaremäßig auf eine Reihe von Wii-Spielen wie Battle of the Bands oder Deadly Creatures . Mit Saints Row 2 und Red Faction: Guerilla stehen zudem zwei Fortsetzungen ins Haus, bei denen man auf guten Absatz hofft. Im Zeitraum vom 1. April 2008 bis zum 31. März 2009 rechnet der Publisher mit einem Umsatz zwischen 1,175 und 1,2 Mrd. Dollar.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+