THQ: Mehr Umsatz, mehr Verlust - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

THQ: Mehr Umsatz, mehr Verlust

THQ (Unternehmen) von
THQ (Unternehmen) von
Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete THQ einen Umsatz von 830,8 Mio. Dollar und übertraf damit das Vorjahresergebnis von 665 Mio. Dollar deutlich. An anderer Stelle sieht es aber weniger rosig aus für den Publisher, der sich ein einer angespannten Finanzlage befindet und dessen Börsenwert momentan gerade mal 46 Mio. Dollar beträgt: Nachdem man im Vorjahr einen Verlust von 136,1 Mio. Dollar verkraften musste, steht jetzt ein Minus von 239,6 Mio. Dollar zu Buche.

Im vergangenen Fiskaljahr erwies sich besonders Saints Row: The Third als Umsatzmotor für den Publisher: Die Volition-Produktion wurde 4,25 Mio. Mal an den Handel ausgeliefert und bekommt im September eine eigenständig laufende Erweiterung spendiert. In Sachen DLC & Co. habe das Spiel mehr Umsatz generiert als andere THQ-Titel bisher. WWE '12 wurde 2,2 Mio. Mal ausgeliefert. Im Falle von UFC Undisputed 3 sind 1,4 Mio. Exemplare an den Handel gegangen.

Das laufende Geschäftsjahr wird zeigen, ob der jüngste Strategiewechsel - einer von vielen in den vergangenen Jahren - überhaupt noch fruchten kann. Einmal mehr hatte man die Abkehr von lizenz-basierten und/oder für junge Spieler konzipierten Titeln verkündet und zahlreiche Einschnitte vorgenommen. Das einst als MMOG angedachte Warhammer 40.000: Dark Millennium wird aus Kostengründen zu einem herkömmlichen Singleplayer-Titel mit Multiplayer-Komponente umgestrickt. Sparmaßnahmen dürften neben dem Line-up an Spielen auch der Grund dafür sein, dass sich das Unternehmen in diesem Jahr keine Präsenz auf der E3 und der gamescom leisten wird.

In den nächsten elf Monaten setzt der Publisher vor allem auf die Saints Row-Erweiterung, DarkSiders II, den nächsten WWE-Ableger, Company of Heroes 2, Metro: Last Light sowie Obsidians South Park: The Game. Die letzten drei Titel sollen im ersten Quartal des nächsten Jahres in den Handel kommen.

Der Softwareumsatz verteilte sich im Geschäftsjahr 2012 folgendermaßen: 

System: Umsatzanteil (Vorjahreswert)

  • Xbox 360: 36,7% (25,2%)
  • PS3: 27,4% (21,3%)
  • Wii: 14,3% (27,4%)
  • PS2: 0,4% (3%)
  • PC: 6,8% (6,5%)
  • NDS: 13,2% (12,2%)
  • PSP: 0,9% (3,7%)
  • Wireless: 9,3% (0,7%)

Quelle: THQ

Kommentare

Nuracus schrieb am
Zu den SM-DLCs:
Die meisten davon sind optische Veränderungen (und zwei Spielmodi).
Naturgemäß ist es bei Warhammer 40k so, dass die Spieler sich für z.B. einen Orden entscheiden.
Also schaut man drüber und sieht: "Oh klasse, Death Guard Rüstung - die möcht ich haben, da ich auch aufm Tabletop mit der Death Guard spiele!"
Derjenige wird kaum auch noch die Blood Angels kaufen.
Die DLC-Waffen sind von den Werten mit den Standard-Waffen identisch (das Power Sword auf jeden Fall - die Relic Waffen weiß ich jetzt nicht genau, die waren glaub ich bei der Limited Edition dabei).
Gerade, was Space Marine angeht, hat THQ eine wie ich finde sehr gute DLC-Schiene gefahren:
- optische Modifikationen für Fans
- Multiplayer-Erweiterungen, um den Spielspaß zu verlängern und neue Varianten zu bieten
Bei Dawn of War 2 ist es auf den ersten Blick ähnlich, finde ich.
Viele (ja, sehr viele) optische Modifikationen für Fans und zusätzliche MP-Modi für die, denen das Normale nicht (mehr) ausreicht.
Nuracus schrieb am
Anla\'Shok hat geschrieben:THQ hat ziemlich geile Spiele nur ihre DLC Politik ist zum Kotzen.

Ist das wirklich so?
Ich beschreib mal das Beispiel "Space Marine". Ich weiß, es ist bei 4players nicht das bestbewerteste THQ-Spiel und hat bestimmt auch viele Spieler enttäuscht. Dennoch - ein paar Kumpels und ich haben/hatten viel Spaß mit dem Titel, und mit einem Meta von 70-76 ist das auch nicht der schlechteste Vertreter von THQ.
Ca. 1 Monat nach Start gab es den ersten DLC, der einen Horde-ähnlichen MP-Modus brachte. Der sollte zwar schon zum Start fertig sein, aber - immerhin war er kostenlos!
Einige Monate später gab es den zweiten DLC, der einen weiteren MP-Modus lieferte. Zu Beginn war er spottbillig (2 ??), erst später erhöhte sich der Preis auf - weiß nicht, 6? 7?
In etwa zur gleichen Zeit gab es dann die ersten Kostüm-DLCs. Nicht teuer, nicht spielverändernd, netter Zusatz.
Find ich zur heutigen Zeit mehr als fair.
sourcOr schrieb am
I love TitS hat geschrieben:
Skabus hat geschrieben:I love TitS:
Grund?
Ich mag THQ eigtl. ganz gerne. Sie haben in der Vergangenheit viele gute Spiele vertrieben. Fast alle Spiele wie Saints Row, Darksiders, etc. werde ich mir wohl kaufen, wenns mein Buget zulässt.
Was soll deine Reaktion also bringen?

10? Sondergebühr bei gebrauchten Spielen und schon immer sehr schwaches Spiele-Portfolio. Ich brauch die einfach nicht und sie sind höchst unsympathisch.
Wäre zwar schade für Relic und deren CoH, aber die finden nen neuen Partner.
Und ja, ich hasse alle großen Publisher :)
Glaub da gibts keinen mehr, dem ich nicht den Untergang wünsche...

THQ haben eigentlich ein gutes Spieleportfolio. Stalker, DoW, CoH, Darksiders, Metro, My Little Pony, SupCom, Saints Row die ganzen Hau-Druf-Spiele...
Ne, das ist ein sehr gutes Angebot. Also was zum Teufel?!
Skabus schrieb am
Anla\'Shok hat geschrieben:THQ hat ziemlich geile Spiele nur ihre DLC Politik ist zum Kotzen.

Genau wie die von DeepSilver, Bioware, Capcom, etc.
Also die DLC-Politik von großen Publishern ist und bleibt schlecht. Da hat "I love TitS" schon irgendwie Recht :D
MfG Ska
schrieb am

Facebook

Google+