THQ: ...soll für UFC-Tattoo zahlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

THQ soll für UFC-Tattoo zahlen

THQ (Unternehmen) von
THQ (Unternehmen) von
Als ob es dem finanziell angeschlagenen Publisher THQ nicht schon schlecht genug geht, wird dem Unternehmen jetzt noch mit einer ungewöhnlichen Klage gedroht. Bizarr: Der Tätowierer Chris Escobedo fordert laut Eurogamer.net für die Nachbildung des Tiger-Tattoos auf dem Bauch von UFC-Kämpfer Carlos Condit im Spiel UFC Undisputed 3 Lizenzgebühren.  Die Begründung: Escobedo hält das Copyright an dem Motiv und hat die Verwendung im Spiel nicht authorisiert.

"Die Leute glauben, ihnen gehört das Motiv, das ihnen vom Tätowierer gestochen wird", so Maria Crimi Speth, die Anwältin von Escobedo. "In Wirklichkeit ist er Erschaffer des Werks der Besitzer - es sei denn, es gibt eine schriftlichen Beleg für eine Abtretung der Copyright-Rechte an dem Tattoo."

Laut Escopedo ist THQ weder an ihn heran getreten, noch hätte er dem Publisher die Verwendung erlaubt, wenn er es getan hätte.

Angesichts dieses Trends könnten auf Publisher in Zukunft böse Überraschungen warten, wenn man bedenkt, wie viele Tätowierungen sich auf den Körpern von Basketballern, Fußballern oder anderen Menschen befinden, die durchaus in Videospielen auftreten könnten. Es bleibt abzuwarten, ob der Künstler mit der geplanten Klage Erfolg hat... Zumindest kann sich Electronic Arts als neuer Inhaber der UFC-Lizenz schon auf Ärger gefasst machen, sollte man die Tattoo-Motive der Kämpfer originalgetreu übernehmen wollen.

Kommentare

PanzerGrenadiere schrieb am
greenelve hat geschrieben:Da lob ich mir den Typen, der sich das Xbox Logo auf den Rücken tättowieren lassen wollte und vorher Microsoft anrief, erstmal nach deren Erlaubnis gefragt hat. An sich waren die in Redmond damit einverstanden, haben es aber dann doch verboten, da er bei Entzündungen und ähnliches die Firma hätte verklagen können. :ugly:

was zum ... ?
greenelve schrieb am
Da lob ich mir den Typen, der sich das Xbox Logo auf den Rücken tättowieren lassen wollte und vorher Microsoft anrief, erstmal nach deren Erlaubnis gefragt hat. An sich waren die in Redmond damit einverstanden, haben es aber dann doch verboten, da er bei Entzündungen und ähnliches die Firma hätte verklagen können. :ugly:
Sir Richfield schrieb am
Nun, in Deutschland musst Du ja nur einen eigentlich bekannten Spruch auf ein T-Shirt drucken und das auf dem Flohmarkt verkaufen wollen und schon kommt einer aus dem Loch gehüpft und mahnt Dich ab.
greenelve schrieb am
DancingDan hat geschrieben:Zahlt er auch Lizenzgebühren wenn er für seine Kunden bekannte Motive auf die Haut kopiert?

Mir gehört der "gerade Strich" und das "kleine u". :Häschen:
Master Chief 1978 schrieb am
Ach ja das ist doch wieder herrlich, God bless America!
Hat er neben dem Tattoo auch ein c, R, oder TM gesetzt? :lol: Naja da will halt jemand schnelle Kohle und nichts anderes. Hoffe das er damit nicht durchkommt. Könnte er dann nicht auch die UFC, Fernsehsender, Magazine und oder Internetseiten verklagen wo der Kämpfer zu sehen ist? Oder gar den Kämpfer selber?
schrieb am

Facebook

Google+