Midway: Q3: 76 Mio. Dollar Verlust - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Midway: 76 Mio. Dollar Verlust

Midway gab Einblick in die Geschäftsbilanz des abgelaufenen Geschäftsquartals, und wie in den Quartalen zuvor musste der US-Publisher auch diesmal mit reichlich roten Zahlen aufwarten. Der Umsatz fiel mit 51,4 Mio. Dollar zwar höher aus als im dritten Quartal des Vorjahres (36,7 Mio.), auch wurde die frühere Umsatzprognose ungefähr erreicht - das Unternehmen musste aber auch ein Minus von 75,9 Mio. Dollar hinnehmen. Vor einem Jahr noch hatte der Verlust 33,5 Mio. Dollar betragen.

Umstrukturierungsmaßnahmen, das Auflösen einiger Lizenzabkommen sowie die Einstellung eines Projekts hätten das Geschäftsergebnis stärker belastet als ursprünglich erwartet, heißt es aus dem Management. Allerdings wolle man so mittelfristig mehr Geld einsparen. Für das laufende Quartal rechnet man mit einem Umsatz von 105 Mio. Dollar und einem Verlust von etwa 20 Cent pro Aktie (ca. 18 Mio. Dollar insgesamt). Für das gesamte, am 31. Dezember endende Geschäftsjahr werden Einnahmen in Höhe von 210 Mio. Dollar und ein Minus von 1,78 Dollar pro Aktie (ca. 163 Mio. Dollar) prognostiziert. Angesichts des unsicheren Wirtschaftsumfeldes würden viele Händler derzeit davon absehen, größere Mengen eines Spiels zu bestellen als bisher, merkt Midway-CEO Matt Booty noch an.

Viel dürfte für den klammen Publisher davon abhängen, wie gut sich Mortal Kombat vs. DC Universe und Blitz: The League II verkaufen.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

johndoe774288 schrieb am
hey wenigstens gab es ein paar spiele umsonst ^^
crewmate schrieb am
Geschieht ihnen Recht.
Wo Viacom seine Hände im Spiel hat, kann nichts Gutes bei rum kommen.
Man schaue sich die Entwicklung von BlackSite an.
schrieb am

Facebook

Google+