Grand Theft Auto: San Andreas: Hat die Mod-Affäre ein teures Nachspiel? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Take 2
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
10.06.2005
15.11.2009
kein Termin
10.06.2005
 
Keine Wertung vorhanden

“Größer, schöner, besser! Der Ausflug nach San Andreas ist eines der besten Action-Spiele aller Zeiten!”

 
Keine Wertung vorhanden

“Größer, schöner, besser! Der Ausflug nach San Andreas ist eines der besten Action-Spiele aller Zeiten!”

 
Keine Wertung vorhanden

“Größer, schöner, besser! Der Ausflug nach San Andreas ist eines der besten Action-Spiele aller Zeiten!”

 
Keine Wertung vorhanden

“Größer, schöner, besser! Der Ausflug nach San Andreas ist eines der besten Action-Spiele aller Zeiten!”

Test: Grand Theft Auto: San Andreas
94
Test: Grand Theft Auto: San Andreas
94

“Größer, schöner, besser! Der Ausflug nach San Andreas ist eines der besten Action-Spiele aller Zeiten!”

 
Keine Wertung vorhanden

“Größer, schöner, besser! Der Ausflug nach San Andreas ist eines der besten Action-Spiele aller Zeiten!”

Test: Grand Theft Auto: San Andreas
94

Leserwertung: 91% [100]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Grand Theft Auto: San Andreas: finanzielle Folgen für Take 2?

Grand Theft Auto: San Andreas (Action) von Take 2
Grand Theft Auto: San Andreas (Action) von Take 2 - Bildquelle: Take 2

Wie GamesIndustry berichtet, könnte die Neufestlegung der Altersgrenze ein bitteres Nachspiel für Publisher Take 2 haben. Ende letzter Woche wurde das Rating von San Andreas aufgrund einer Modifikation von Mature auf Adults Only geändert, weshalb sich amerikanische Händler darauf einigten, die Software aus ihren Regalen vorerst zu entfernen (wir berichteten).

Gary Cooper, Analyst der Banc of America, erklärt, dass einige Politiker momentan alles daran setzen, eine Untersuchung der Federal Trade Commission in die Wege zu leiten. Diese könnte zur Folge haben, dass Take 2 eine kostenspielige Rückrufaktion des umstrittenen Titels in die Wege leiten muss.

Weiterhin meint Cooper, dass Aktieninhaber, die Anteile am Unternehmen besitzen, verärgert über den risikoreichen Umgang mit den provozierenden Inhalten seien, da diese Take 2 und den Aktionären finanzielle Verluste beschert haben. Zudem habe Take 2 es versäumt, die eventuell anfällige Rückrufaktion in die Gewinnvorhersagen einzuplanen, was die Börsenaufsicht auf den Plan rufen könnte.

Die ESRB wiederum zieht als Konsequenz aus dem Dilemma den Schluss, dass in Zukunft schärfere Kontrollen der Inhalte vorgenommen werden. Auch sollen die Publisher während der Tests intensiver befragt werden, um Hintertüren, wie sie der Coffee Mod-Erschaffer entdeckte, von vornherein einschätzen zu können.


Quelle: GamesIndustry

Kommentare

Nanatzaya schrieb am
lol...das is wieder mal typisch us-mentalität!
ich mein,es is klar das entwickler wie auch publisher um die gefahr wussten!warum man dann solche möglichkeiten nicht von vornherein bekämpft is mir fraglich!
das muß ich auch sagen: was is so schlimm daran?
ich das game war standart ab 17...
un ich denk ma das die die mehrzahl der 17jährigen(sogar in den USA) schonmal in der horizontalen aktiv geworden ist!
also was spricht dagegen wenn die die im realen leben sex haben,es jetz auch in einem PC spiel haben können?
obwohl man sagen muß es geht hier um \"nutten\"^^
und das man ein spiel mit solche explizieter gewalt im prüden amerika als non-adult einstuft..hm!
da scheiterts scheinbar daran das die amis denken ihre kanonen ham se zu dem gemacht se sin unnich die menschen die gelebt ham(oder leben)!
aber naja soll jetz hier keine kritik an den USA sein...
aber bei der geschichte muß man trotzdem sagen:
die schuld ham take2 un rockstar!
auch wenn auch die die übertreibung neigende US-zensurbehörde sicher nicht ganz unschuldig ist.
mfg,nanatzaya
johndoe-freename-46627 schrieb am
Daran wird Take2 nicht arm werden. Da jetzt endgültig der Name \"GTA\" allgemein bekannt ist, wird es möglicherweise sogar mehr nutzen, denn schaden.
Es ist halt irgendwie lustig, da solche inhaltsbedingten Rückrufaktionen bisher eher hierzulande stattfanden. Wenn das Sommerloch noch etwas länger anhält, wird mit einiger Wahrscheinlichkeit in den USA ein Alterstufen-System, wesentlich strenger als unseres, das Licht der Welt erblicken
Eisregen121 schrieb am
das ist doch scheis egal ob Take2 oder nun Rockstar, trifft ja auf beide zu.
Deswegen pack ich immernoch nicht meine tütte mitleid aus. Mal ganz neben bei, was ist Take2 ohne rockstar ?
johndoe-freename-83950 schrieb am
hey lol!
die anwälte gehn ja mal wieder voll komisch ab!
och habe diese szenen auch in meinen san andereas game und die sind Zihmlich harmlos.... also cj hat da ne hose an! lol!
und ich kann das nicht verstehn dass sowas \\\"harmloses\\\" schlimmer ist als rollende köpfe fließendes blut usw.... weil ein publischer von so einem brutalem spiel wurde nicht angeklagt!
..........
........
....
johndoe-freename-83189 schrieb am
take2 schuld? ich dachte take2 ist nur der Publisher. Take2 ist ein guter Publisher und die können echt nicht\'s dafür was Rockstar games einbaut.
erstmal nach denken. :/ (DMA rules!)
schrieb am

Facebook

Google+