Ubisoft: Verkäufe besser als erwartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ubisoft: Prognosen übertroffen

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Recht zufrieden ist man derzeit bei Ubisoft: Der französische Publisher gibt bekannt, dass man von einem Umsatz in Höhe von 920 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr ausgeht. Vor einiger Zeit noch hatte man mit Einnahmen von etwa 870 Mio. Euro gerechnet. Auch die Gewinnmarge fällt besser aus als ursprünglich vorhergesagt - der operative Gewinn dürfte etwa 14 Prozent des Umsatzes betragen. Ausgegangen war man zuletzt von 13 Prozent.

Einige Titel hätten sich deutlich besser verkauft, als ursprünglich erwartet, verkündet Ubisoft-Boss Yves Guillemot und verweist auf Assassin's Creed und Spiele aus dem Games for Everyone-Label. Ebenfalls über den ursprünglichen Prognosen: Rainbow Six: Vegas 2 . Bugs hin oder her - der Taktikshooter hat sich laut Herstellerangaben bisher schon über zwei Mio. Mal verkauft.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

johndoe869725 schrieb am
@ tnt MK2
Mit solchen Posts musst du hier aufpassen. Ich versteh den ja, aber ob das allen so geht, da wäre ich mir nicht so sicher. :wink:
Außerdem hast du godlike Clive Owen verglichen. Bevor den auch nur einer hier kannte, hat er seine Genialität schon in Privateer 2 unter Beweis gestellt (zusammen mit Cristopher Walken und John Hurt). Ach, das waren noch echte Spiele.
TNT.ungut schrieb am
also ein spiel von steven spielberg kann ich mir schon gut vorstellen. mir hat sein film "der soldat james ryan" sehr gut gefallen. vorallem diese anfangsszene, wo die soldaten in der normandie gelandet sind.
ich könnte mir ein spiel vorstellen, wo man genau diese szene nachspielt, am strand der normandie, mit deutschen bunkern, artillerie, maschinengewehrfeuer und dinosauriern, denn jurassic park war ja auch ein cooler film von ihm. das wäre der hammer!
TGfkaTRichter hat geschrieben: Denkfehler! Du vergleichst Äpfel und Birnen. Es ist zum Beispiel so, dass viele Autoren nicht in der Lage sind, Drehbücher für ihre eigenen Romane zu schreiben, weil sie die Gesetzte des Films nicht verstehen; und etwas sehr ähnliches gilt auch für für den Unterschied zwischen Film und Spiel. Ein Spiel folgt ganz anderen Gesetzten. Ein Regisseur könnte vielleicht Zwischensequenzen Inszenieren, das mag sein, aber ein ganzes Spiel entwickeln, das dürften nur sehr wenige gescheit können. Außerdem ist ein großer Unterschied, ob man einen Schauspieler oder einen Programmierer zu einer gescheiten Arbeitsleistung anregen muss. :wink:
ich glaube der denkfehler liegt eher bei dir. wie sonst kommt es wohl zu stande, daß die größten spiele unserer zeit durch regiesseure, aber vorallem durch schauspieler geprägt sind.
nimm zum beispiel mal mark hamill, kein geringerer als der kerl, der luke skywalker in der größten filmtrilogie aller zeiten mimte, nämlich star wars!
ohne den wäre die wing commander serie nicht das was sie heute ist.
oder harrisson ford, der die indiana jones adventures gemacht hat, mit steven spielberg zusammen. klasse spiele.
oder denk mal an jean reno der für den erfolg der onimusha reihe gesorgt oder vin diesel bei chronicles of riddick, dessen spiel ihn sogar zu zwei filmen inspiriert...
SMoCK schrieb am
der ist scheiße der kerl wenn ich an regieseure denke denk ich an luc besson oder steven spielberg :twisted: :twisted: :twisted:
johndoe869725 schrieb am
SMoCK hat geschrieben:uwe boll ist das net der der den far cry film machen will :?:
Unter anderem. :)
SMoCK schrieb am
uwe boll ist das net der der den far cry film machen will :?:
schrieb am

Facebook

Google+