Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ubisoft: Umsatzwachstum

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
508 Mio. Euro nahm Ubisoft insgesamt im vergangenen Geschäftsquartal ein und konnte damit das Vorjahresergebnis um 13 Prozent übertreffen. Damit lag der Publisher, der noch keine Angaben zur finalen Bilanz machte, etwas über der ursprünglichen Prognose von 500 Mio. Euro.

Als stärkste Umsatzmotoren erwiesen sich Far Cry 2 sowie Rayman: Raving Rabbids - TV Party mit 2,9 bzw. 1,5 Mio. verkauften Einheiten. Prince of Persia wanderte 2,2 Mio. Mal über den Ladentisch, legte damit aber einen langsameren Verkaufsstart hin als eigentlich von Ubisoft erwartet - in Paris ist man wohl etwas verwöhnt nach den überragenden Verkaufszahlen von Assassin's Creed im vorherigen Weihnachtsgeschäft. Shaun White Snowboarding konnte sich 2.3 Mio. Mal verkaufen.

44% Prozent der Einnahmen entfielen dabei auf Nintendo-Plattformen, wie Yves Guillemot verlauten lässt. Im laufenden Quartal setzt der französische Publisher besonders auf Tom Clancy's Hawx, die PC-Umsetzung von EndWar , die Versoftung von Grey's Anatomy sowie diverse Casual-Titel für den DS.

Das Survival-Spiel I Am Alive wird noch etwas länger auf sich warten lassen, verkündet der Publisher zudem, da es noch mehr Entwicklungszeit benötigt. Der Titel werde frühestens im kommenden Geschäftsjahr erscheinen, welches am 1. April 2009 beginnt. Dann gedenkt man auch insgesamt wieder mehr Geld im Bereich Research & Development zu investieren, da mehr Produktionen mit einem großen Budget angegangen werden sollen - die Mischung werde "mehr Blockbuster- und weniger Casual-lastig" sein. Darunter u.a. Assassin's Creed 2 , die Filmumsetzung Avatar , Splinter Cell: Conviction , ein neues Ghost Recon, ein neues Turtles-Spiel, Anno 1404 sowie eine Fortsetzung zu Arthur und die Minimoys .

Für das aktuelle, am 31. März endende Geschäftsjahr geht Ubisoft von Einnahmen zwischen 1,04 unf 1,06 Mrd. Euro aus.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Das_Noobi schrieb am
Mensch 13% Umsatzplus? Ich dachte die bösen Raubkopierer machen alles kaputt und sorgen für riesige Verlsute? Ubisoft hat doch so rumgejammert. Irgendwas passt da doch nicht :P
Pyrio schrieb am
otothegoglu hat geschrieben:I am Alive wird verschoben...pfff...hatte bereits 3 Jahre Entwicklungszeit und dann!!!^^
Und hoffentlich gibt´s endlich mal was neues VON MEINEM SPIEL!!!

Besser Zeit lassen als was unfertiges auf den Markt zu werfen. Dann wird auch wieder gemeckert.
otothegoglu schrieb am
hanzelklick hat geschrieben:Ich muss zugeben, dass das Spieleportfolio von Ubisoft gar nicht so schlecht aussah!

Genauso wie letztes Jahr!!! :wink:
Nur verbirgt sich dahinter (bisher) immer nur "Monotonität"!!! (leider :( )
@ Abendländer:
Keine Ahnung...kenn ich auch, merkwürdigerweise, nicht!!! :wink:
hanzelklick schrieb am
Ich muss zugeben, dass das Spieleportfolio von Ubisoft gar nicht so schlecht aussah!
Abendländer schrieb am
Was ist mit Red Steel 2?
Das wurde doch auch angekündigt/bestätigt oder?
schrieb am

Facebook

Google+