Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft: 14 Prozent Umsatzsteigerung

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft

Ubisoft legte den Abschlussbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr (1. April 2008 bis 31. März 2009) vor, und demnach konnte der Publisher Einnahmen in Höhe von 1,058 Mrd. Euro verzeichnen und somit erstmals die Milliardengrenze durchbrechen. Das entspricht einer Steigerung um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (Die Bekanntgabe des Gewinns erfolgt bei Ubisoft traditionell immer etwas später.)

H.A.W.X. sowie Spiele aus den Petz- und Imagine-Serien seien jeweils über eine Mio. Mal an den Handel ausgeliefert worden, auch Shaun White Snowboarding habe sich zum dreifachen Millionen-Seller entwickelt und dürfte dementsprechend fortgesetzt werden. Zudem habe man erneut seine "Expertise für Spiele auf Nintendo-Konsolen" gezeigt, hat doch das Geschäft mit Casual-Games um ganze 40 Prozent zugelegt.

Während andere Publisher im vergangenen Jahr vorwiegend den Rotstift ansetzen und Studios stutzten oder ganz schlossen, expandierte Ubisoft kräftig. Der Publisher kaufte fünf Firmen auf, eröffnete zwei neue Studios und stellte insgesamt 1300 neue Mitarbeiter ein.

Für das laufende Geschäftsjahr, welches am 31. März 2010 endet, rechnet das Unternehmen mit Einnahmen in Höhe von 1,1 Mrd. Euro. Dabei setzt man vor allem auf Assassin's Creed 2 , Rabbids Go Home , Red Steel 2 und Anno 1404 . Ebenfalls als Einnahmequelle vorgesehen: Splinter Cell: Conviction , von dem man lange Zeit nichts mehr gehört hatte, sowie das bis dato noch nicht offiziell angekündigte Ghost Recon 4 . Bei den lizenzbasierten Produktionen hofft man u.a. auf auf die Filmversoftung Avatar und Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash Up . Mit dem Taktikspiel R.U.S.E. , I Am Alive und einem noch nicht näher benannten Sportspiel für die Wii wolle man zudem drei neue Marken etablieren.

Auf die einzelnen Märkte aufgeschlüsselt ergibt sich beim Umsatz das folgende Bild.

Markt - Anteil (Vorjahreswert)

 

  • Europa - 54% (51%)
  • Nordamerika - 40% (42%)
  • Rest der Welt - 6% (7%)

 

Bei den Systemen zeigt sich, dass Ubisoft insbesondere auf den Nintendo-Konsolen deutlich zulegen konnte.

Plattform - Anteil am Umsatz (Vorjahreswert)

 

  • NDS - 29% (25%)
  • GBA - 0% (1%)
  • PC - 9% (7%)
  • PS2 - 2% (6%)
  • PS3 - 20% (20%)
  • PSP - 3% (4%)
  • Wii - 18% (11%)
  • Xbox 360 - 19% (26%)

Quelle: Pressmitteilung

Kommentare

Z101 schrieb am
Übrigens stützen sich die Verkaufszahlen der Wii Spiele von Ubisoft fast ausschließlich auf zwei Spiele: Shaun White Snowboarding (das sich von allen Version auf der Wii mit Abstand am Besten verkaufte) und die Rabbids TV Party, die Ubisoft beide als Casual-Games rechnet, obwohl man da im Falle von Snowboarding geteilter Meinung sein kann.
Die anderen "Casual-Games" á la "Party Babyz" usw. für die Wii machen nur einen verschwindend geringen Anteil an den Wii Spieleverkaufszahlen aus.
schrieb am

Facebook

Google+