Ubisoft: Umsatz gesteigert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ubisoft: Umsatz gesteigert

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Mit Rückblick auf das abgelaufenen Geschäftsquartal lässt Ubisoft verlauten, dass man einen Umsatz von 652 Mio. Euro verbuchen konnte. Damit lag man knapp 8,8 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Angaben über Gewinn/Verlust werden wie üblich erst zu einem späteren Zeitpunkt gemacht.

Wie schon zuvor erwies sich das Musikgenre einmal mehr als Umsatzmotor für den französischen Publisher: Der konnte nämlich fast 13 Mio. Tanzspiele ausliefern und den Absatz um ca. 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Den gesamten  Marktanteil jenem Genre beziffert Ubisoft dank Just Dance & Co. auf 70 Prozent.

Auch der Meuchelmord war wieder ein einträgliches Geschäft: Laut Hersteller wurde Assassin's Creed: Revelations über sieben Mio. Mal vom Handel geordert und hat damit die internen Erwartungen leicht übertroffen. Zum Vergleich: Der direkte Vorgänger, Assassin's Creed: Brotherhood war zu einem vergleichbaren Zeitpunkt 6,5 Mio. Mal ausgeliefert worden. Der Publisher bestätigte außerdem, dass Assassin's Creed III am 30. Oktober in den Handel kommen soll. 

Im Online-Bereich freute man sich über gesteigerte Einnahmen, die man insbesondere Die Siedler Online und Howrse zu verdanken hat.

Mit Hinblick auf das kommende Geschäftsjahr (1. April 2012 bis 31. März 2013) lässt Yves Guillemot verlauten: Man werde weiter zulegen und endlich von den großen Investitionen profitieren, die man in den vergangenen drei Jahren getätigt hat. Es werde mehr Spiele für Core-Gamer und ein "starkes Comeback" im Shooter-Genre geben. Damit dürfte sich der Geschäftsführer des Publishers u.a. auf Far Cry 3, Rainbow Six: Patriots und das gerade erst angekündigte Shootmania Storm bezogen haben.

Im Weihnachtsquartal verteilte sich der Umsatz folgendermaßen auf die einzelnen Plattformen:

System: Umsatzanteil (Vorjahresmarke)

  • NDS: 2% (4%)
  • 3DS: 1% (-)
  • PC: 6% (1%)
  • PS3: 23% (21%)
  • PSP: - (1%)
  • Wii: 36% (44%)
  • Xbox 360: 31% (29%)
  • Andere: 1% (-)

Quelle: Ubisoft

Kommentare

Funfab schrieb am
aha AC III kommt also am 30 Oktober, das ist ja ein halber monat früher als sonst
IDaVeSteRI schrieb am
Nichts gegen den Ubilauncher, der ist äußerst Vertrauenswürdig, ich find die Schutzpolitik von Ubisoft okay am PC, was habt ihr für ein Problem damit?
SnakeXTC schrieb am
Der einzige Grund warum ich Ubisoft ein wenig Umsatz gönne, wird nocht nicht mal namentlich genannt. Aber Rayman Origins gehört mit zu den besten Jump'n'Runs die ich die letzten Jahre spielen durfte, Punkt.
Wulgaru schrieb am
:D Ich check ja diesen DRM-Hass durchaus, aber Ubi hat so manch gutes Spiel im Angebot, für jegliche Zielgruppen. Weiß nicht warum man sich ausgerechnet auf diese Firma so eingeschossen hat, vor allem als Konsolenspieler hat man im Grunde nichts zu meckern.
Xris schrieb am
Arco hat geschrieben:Das so ein Unternehmen noch Erfolg mit seiner Art und Weise hat finde ich mal richtig scheiße.

Auf Konsolen gibts kein Ubi DRM. Und da machen die nunmal 90% vom Umsatz. Ergo kanns auf dem PC trotzdem schlechter gelaufen sein. Naja ich würd auch auf einer Konsole keine Spiele von denen kaufen. Ich steh nicht so auf Casualgames.
schrieb am

Facebook

Google+