Ubisoft: Far-Cry-Sammlung und HD-Remake des ersten Teils angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ubisoft kündigt Far Cry The Wild Expedition und HD-Remake des ersten Teils an

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat mit Far Cry The Wild Expedition zum zehnjährigen Jubiläum der Reihe eine Sammlung angekündigt, die mit Far Cry Classic sowohl ein HD-Remake des ersten Teils als auch Far Cry 2, Far Cry 3 und den Ableger Far Cry 3: Blood Dragon enthält.

Hier eine kleine Testübersicht:

Far Cry (PC-Original,91%)

Far Cry 2 (81%)

Far Cry 3 (66%)

Far Cry 3: Blood Dragon (77%)

Die Sammlung ist ab dem 13. Februar für PS3, Xbox 360 sowie den PC erhältlich und wird für alle Systeme zum Preis von 39,99 Euro erscheinen - in digitaler Form wird das Paket bereits einen Tag früher bereitgestellt.

Das HD-Remake, das auf der deutschen Fassung von Far Cry basiert, wird ebenfalls schon am 12. Februar separat als Download-Titel im PSN und auf Xbox Live zum Preis von 9,99 Euro angeboten.



Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

LordOfNosgoth schrieb am
dobpat hat geschrieben:Text ;)[
Ahso. 8)
Ja, bezüglich der repetitiven Spielmechanik muss ich dir da uneingeschränkt zustimmen. :Hüpf: Allerdings empfinde ich dies ganz allgemein als einen DER großen Nachteile bei einem guten Teil der Offenen Welt Spiele...
Abstrahiere ich das Ganze etwas, stelle ich jedoch fest, dass ich bei eigentlich allen Spielen immer nur das Gleiche mache. ;) Rennspiele, Sportspiele, Klopp"mist"...lediglich, wie es einem präsentiert wird und die Verpackung unterscheiden sich. Dass Spaghetti so anders schmecken können, nur weil man sie zu jeder Mahlzeit von einem anderen Teller isst... :Blauesauge:
Eine angenehme Ausnahme bilden dabei spontan nur Rollenspiele, welche mir die verschiedensten Aufgaben aus einem riesigen Becken an Möglichkeiten präsentieren können.
Diese seltsamen Plastikpflanzen fand ich auch...sehr...merkwürdig. Die ganze Idee mit den Pflanzen fand ich etwas misslungen, da sie ja in unendlicher Zahl vorhanden waren und überall, also faktisch wertlos waren, man sie aber trotzdem schön regelmäßig abfarmen musste.
Ich besitze dieses Werk ja nicht selber, aber es ist halt im wahrsten Sinne ein großer Spielplatz. Die Kinder bauen ein wenig herum, probieren aus und können toben, aber Anspruch, Gefahr oder Konsequenzen, etc. werden ausgesgrenzt. Man will, dass sich keiner weh tut.
dobpat schrieb am
LordOfNosgoth hat geschrieben:
dobpat hat geschrieben:...weil ich es so konsolen mäßig schlecht...
Hier musste ich wirklich lachen. ;) Was ist denn bitte konsolen mäßig schlecht? Ist es schlecht, weil es auch auf der Konsole heraus kam? Gibt es auch ein PC mäßig schlecht? Meinst du, es ist für Konsolenverhältnisse ein schlechtes Spiel? Oder meinst du, es ist nicht total schlecht, sondern eben nur mäßig schlecht? :P
Also ich kenne nur die Teile 2+3. Davon empfand ich Far Cry 2 als riesen Enttäuschung - gähnende Langeweile über zwei Riesenkarten, unterbrochen von Klon-Respawn-Gegnern. Dagegen war der dritte Teil durchaus wieder eine Verbesserung, die Karte war (gefühlt?) kleiner und belebter. Aber über den Eindruck eines großen Spielplatzes konnte es sich für mich nie hinaus setzen, wenngleich es für kurzweilige Zwischendrinunterhaltung durchaus nett war...
Damit meinte ich das es sich eben wie ein Konsolen Spiel anfühlt und aussieht, im Gegenteil zum ersten damals.
Man hat im Grunde nach zwei Stunden alles "erlebt", danach kommt nur Wiederholung, das merkt man doch sehr schnell. Viele Features sind sinnlos und Hohl, dann die ganzen Overlays die immer eingeblendet werden, abturnend hoch 10.
Die mini Map für ganz ganz dumme. Überhaupt ist das Spiel für geistig beschränkte hatte ich das Gefühl.
Das Pflanzen sammeln die dann umrandet werden mit ihrem "tollen" plastik look.
Es war im Grunde ein stur auf der hässlichen 40x40 Pixel Mini Map zu den markierten Zielen laufen und dann immer die gleichen Sachen erledigen usw usw.
Und ich hatte alles an Overlays im enü ausgestellt was man ausstellen kann. Normal sind da ja scheinbar noch...
Bedameister schrieb am
 Levi hat geschrieben:FEAR1 hat die beste "Urban"-KI. FarCry 1 (und eigentlich auch Crysis) die beste "Offenes-Gelände"-KI :D
FAKT! ;O
(Okay, Okay. Vielleicht hat sich daran inzwischen doch mal was geändert. Aber belasst mir gefälligst meine kleine heile Welt, in der Shooter noch Spaß machten! )
Ich glaube da würden dir die meisten immernoch zustimmen (ich auch)
Die KI von F.E.A.R war echt so grandios :Hüpf:
LordOfNosgoth schrieb am
Hm, als Wenn-schon-dann-bisher-nur-Konsolen-Shooter-Spieler habe ich mir der KI bisher wirklich noch nicht soo viele tolle Erfahrungen gemacht.
Das i-Tüpfelchen im negativen Sinne hat letztens sogar Bioshock Infinite aufgesetzt (Sonst schönes Spiel, sehr interessante Geschichte - nur die Spielmechanik leider für die Tonne, wie in jedem BS. Macht aber zum Glück ja nur einen kleinen Teil aus, neben dem entspannten Erkunden, dem rätseln und...hm, warte...belassen wir es bei einer netten Geschichte. :P )
Aber in Crysis 1 (PS3) und vor allem Killzone (2) fand ich die KI jetzt relativ gut. :!:
Klar, weit entfernt vom Verhalten eines echten Widersachers, aber dann würden Spiele auch keinen Spaß mehr machen und Gefechte gegen mehr als zwei Gegner wären so gut wie aussichtslos. :wink:
schrieb am

Facebook

Google+