Ubisoft: "Wir wären dumm, nicht jedes Jahr ein Assassin's Creed anzubieten" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ubisoft: "Wir wären dumm, nicht jedes Jahr ein Assassin's Creed anzubieten"

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
"In diesem und möglicherweise noch in den nächsten Jahren werden wir Spiele für Xbox 360 und PlayStation 3 veröffentlichen", sagte Lionel Raynaud (Vice President of Creative) von Ubisoft bei Edge Online. So war zum Beispiel Assassin's Creed 4: Black Flag ein Spiel, das für beide Konsolengenerationen herauskam - für Watch_Dogs sehe es ähnlich aus. Allerdings müsse man sich für eine Leit-Plattform entscheiden, meint Raynaud. Und in diesem Zusammenhang sagte er, dass Spiele, die in diesem Jahr für Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht werden, deutlich besser aussehen sollen, als die Titel, die zum Verkaufsstart von PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung standen.

Auch wenn er nicht bestätigten konnte, dass sich ein weiteres Assassin's-Creed-Spiel für Xbox 360 und PlayStation 3 (Gerücht: Assassin's Creed: Comet) in Entwicklung befinde (nach der Ankündigung von Assassin's Creed: Unity), machte er klar, dass die Kunden/Spieler wohl jedes Jahr ein neues Spiel aus der Reihe haben möchten und Ubisoft als Publisher ziemlich "dumm" sei, wenn er dieses Bedürfnis nicht stillen würde. "Wir können den Kunden jedes Jahr ein neues Assassin's Creed anbieten, weil sie jedes Jahr ein neues Assassin's Creed haben wollen. Solange das so ist, wären wir ziemlich dumm, wenn wir diese Nachfrage nicht befriedigen würden. Aber damit steigt auch der Druck auf uns, denn wir müssen immer etwas produzieren, das die Spieler auf keinen Fall enttäuscht".

Quelle: Edge Online

Kommentare

an_druid schrieb am
Querscheisser@ ne Sandkasten is zu anspruchsvoll als Vergleich. Ich würde eher sagen: angefressene Kirschen an's Nachbarfenster Spucken.
german-chefkoch schrieb am
Bin bis jetzt eigtl zufrieden mit assassins creed aber man könnte ja auch mal wieder in der zeit zurück gehen nicht immer vor .
SoulJoe schrieb am
Also jetzt mal rein von der Aussage her... vollkommen richtig. Viele Leute kaufen es und Ubi verdient daran. Was kann man da bitte nicht verstehen? Ich selbst spiele AC seit seit 2 nicht mehr, doch die Verkaufszahlen sprechen einfach für sich.
Sorgi schrieb am
ddd1308 hat geschrieben:
Sorgi hat geschrieben:In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Leute die immer das neue CoD oder das neue AC kaufen. Das sind eher konservative Menschen. GTA geht auch noch, das war es dann aber auch schon. Das ist der sogenannte Mainstream.
Nett wenn man dann ahnungslose Arbeitskollegen auf Demon Souls oder EDF 2025 loslässt. Ersteres hab ich an unseren Azubi ausgeliehen, Seelenlevel 270 war das Resultat in Verbindung mit "Krass, das ist so ein fettes Game, man kämpft auch irgendwie mit sich selbst und irgendwann hat man das Gefühl selbst die Spielfigur zu sein, was ne geile Steuerung und was für ein cooles Kampfsystem..." Zitat Ende :-)
EDF 2025 hab ich einem anderen Kollegen gezeigt. Nur ganz kurz. Nur acht Stunden bis drei Uhr morgends.
Manchmal muss man den Leuten bloß zeigen was wirklich gut ist. Dann werden sie neugierig und irgendwann so freaky wie wir!
Aha. Also zocken Leute, die so "freaky" sind und die völlig freakigen Hardcore Games wie Demon's Souls spielen, kein AC oder CoD? Vielleicht bin ich dann nicht so freaky wie du, aber ich habe Demon's Souls und Dark Souls gespielt und hatte trotzdem meinen Spaß mit den bisherigen AC Teilen und freue mich auch auf den kommenden.
Oh, hab ich da deinen Beissreflex provoziert? Sry, das wollte ich natürlich nicht. Verrate mir dann bitte aber noch warum du dir irgendwelche Spekulationen aus den Fingern saugst? Wo hab ich geschrieben das Freaks kein AC oder CoD spielen? Oh und verschone mich bitte mit "Definition von Freak", da hat jeder seine eigene.
Mir ging es darum anzumerken das es gar nicht schlecht ist, wenn Leute deren Horizont nur bis AC und Candycrush reicht auch mal was anderes kennenlernen. Das bedeutet evtl. eine Menge Spaß zusammen. Und evtl. mehr...
ddd1308 schrieb am
Sorgi hat geschrieben:In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Leute die immer das neue CoD oder das neue AC kaufen. Das sind eher konservative Menschen. GTA geht auch noch, das war es dann aber auch schon. Das ist der sogenannte Mainstream.
Nett wenn man dann ahnungslose Arbeitskollegen auf Demon Souls oder EDF 2025 loslässt. Ersteres hab ich an unseren Azubi ausgeliehen, Seelenlevel 270 war das Resultat in Verbindung mit "Krass, das ist so ein fettes Game, man kämpft auch irgendwie mit sich selbst und irgendwann hat man das Gefühl selbst die Spielfigur zu sein, was ne geile Steuerung und was für ein cooles Kampfsystem..." Zitat Ende :-)
EDF 2025 hab ich einem anderen Kollegen gezeigt. Nur ganz kurz. Nur acht Stunden bis drei Uhr morgends.
Manchmal muss man den Leuten bloß zeigen was wirklich gut ist. Dann werden sie neugierig und irgendwann so freaky wie wir!
Aha. Also zocken Leute, die so "freaky" sind und die völlig freakigen Hardcore Games wie Demon's Souls spielen, kein AC oder CoD? Vielleicht bin ich dann nicht so freaky wie du, aber ich habe Demon's Souls und Dark Souls gespielt und hatte trotzdem meinen Spaß mit den bisherigen AC Teilen und freue mich auch auf den kommenden.
schrieb am

Facebook

Google+