Ubisoft: Umsatzrückgang & rote Zahlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft: Umsatzrückgang & rote Zahlen

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2013 bis 31. März 2104) hat Ubisoft einen Umsatz von 1,01 Mrd. Euro erwirtschaften können und lag damit unter der Vorjahresmarke von 1,26 Mrd. Euro. Konnte man vor einem Jahr ein Plus von 69,2 Mio. Euro verbuchen, so war es diesmal ein Verlust 49,3 Mio. Euro.

Sein einstiges Umsatzziel von 1,42 bis 1,45 Mrd. Euro verfehlte der Publisher damit deutlich, was aber in großen Teilen dem Umstand geschuldet ist, dass Watch Dogs und The Crew aus jenem in das jetzt aktuelle Geschäftsjahr verschoben wurden.

Assassin's Creed 4: Black Flag kam auf elf Mio. Exemplare - wobei Ubisoft hier die Summe aus ausgelieferten und als Download verkauften Spielen meint. Just Dance 2014 wurde sechs Mio. Mal ausgeliefert. Far Cry 3 kam immerhin auf drei Mio. Einheiten im abgelaufenen Geschäftsjahr. Insgesamt kommt der Shooter damit auf neun Mio. ausgelieferte und als Download verkaufte Exemplare. Bei South Park: Der Stab der Wahrheit wurden keine konkreten Zahlen genannt - Ubisoft sprach aber von einem "soliden Absatz."

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Yves Guillemot wieder mit schwarzen Zahlen. Man wolle die Ernte einfahren für die in den vergangenen Jahren getätigten Investitionen. Dabei setzt man vor allem auf Assassin's Creed: Unity, das nächste Just Dance, das just angekündigte Far Cry 4, The Crew und Watch Dogs. Bei letzterem Titel verzeichne man "rekordhafte" Vorbestellungen. Das Spiel sei auf dem besten Weg, zum besten Launch einer neuen Marke zu werden. Insgesamt sagt der Publisher für das aktuelle Geschäftsjahr Einnahmen von mindestens 1,4 Mrd. Euro vorher.

Der Umsatz verteilte sich folgendermaßen auf die einzelnen Plattformen:

System: Umsatzanteil (Vorjahresmarke)
  • 3DS: 0% (1%)
  • PC: 15% (11%)
  • PS3: 25% (30%)
  • PS4: 9% (-)
  • Vita: 1% (2%)
  • Xbox 360: 27% (34%)
  • Xbox One: 6% (-)
  • Wii: 11% (16%)
  • Wii U: 3% (4%)
  • Andere: 3% (2%)

(Die Zahlen sind durchaus interessant, da Ubisoft im Gegensatz zu den meisten anderen Drittherstellern die Plattformen nicht nach Anbieter oder Generation zusammengefasst hat.)

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

crimsonidol schrieb am
Sofern du einen UPlay-Account hast, ja. Sofern aber keiner vorhanden ist bzw. keiner mit deinem Xbox Live oder PSN-Account, wird man halt entsprechend gefragt, ob man einen Account anlegen möchte. Das ist aber optional.
MagicSkin schrieb am
Ich werfe mal folgendes in den Raum: Rayman Legends war ein UBER-Game! :) So unglaublich unterhaltsam, ob zu zweit oder alleine. Es macht einfach unglaublich Spaß!
Child of Light wird mit Sicherheit auch einiges können, aber ich weiß noch nicht ob ich mich darauf einlassen möchte.
Eirulan schrieb am
Ist es nicht so, dass man auf den Konsolen quasi zu UPlay "zwangsverpflichtet" wird, ob man das nun nutzt oder nicht, Ubi verbindet dich doch automatisch mit dem Dienst bei Spielstart (im Hintergrund).
Kajetan schrieb am
crimsonidol hat geschrieben:Da hat man als Konsolengamer doch mal einen Vorteil. UPlay ist zwar integriert, muss man aber nicht nutzen. Gibt höchstens ein paar verzichtbare Boni.
Klar, hätte ich zu Hause ne Konsole stehen, wär mir Uplay auch lang wie breit. Aber da ich eh kaum dazu komme all das zu zocken, was mich auf dem PC interessiert, würde eine Konsole genau den Staub ansetzen, den seit mittlerweile zwei Jahren mein DS ansetzt.
crimsonidol schrieb am
Eirulan hat geschrieben:Schade, dass man sich nicht zu Child of Light geäußert hat - aber der Titel wird wohl nicht mehr unter das Geschäftsjahr gefallen sein?
Das Geschäftsjahr ging vom 1. April 2013 bis 31. März 2014 (auch wenn 4Players es um 90 Jahre verlängert hat :D). Wann kam Child of Light? Am 30. April. Also einen Monat zu spät. Hoffe aber, dass das Spiel sich gut verkauft hat, wobei es wohl maximal auf ein halbes Rayman Legends-Niveau kommen wird. :/
Kajetan hat geschrieben:
Eirulan hat geschrieben:Schade, dass man sich nicht zu Child of Light geäußert hat - aber der Titel wird wohl nicht mehr unter das Geschäftsjahr gefallen sein?
Oh ja, Child of Light. Würde ich so gerne kaufen. Aber Uplay ... örks, danke, nein.
Da hat man als Konsolengamer doch mal einen Vorteil. UPlay ist zwar integriert, muss man aber nicht nutzen. Gibt höchstens ein paar verzichtbare Boni.
schrieb am

Facebook

Google+