Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft: Guillemot über offene Spielwelten und jährliche Watch Dogs

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Innerhalb der ersten Woche war Watch Dogs über vier Mio. Mal über den Ladentisch gewandert. Im Interview mit Gamasutra sieht Yves Guillemot letztendlich Ubisofts Strategie bestätigt, im AAA-Bereich verstärkt auf große offene Spielwelten zu setzen. Dies habe sich schon bei Far Cry und Assassin's Creed bewährt.

Der Ubisoft-Gründer merkt an: "Wir glauben, dass die Spieler mehr Freiheit wollen. Und dass sie Spiele wollen, die sie eine Weile spielen können, da es mittlerweile weniger AAA-Titel gibt.

Offene Spielwelten geben uns die Möglichkeit, verschiedenen Spielern unterschiedliche Spielerlebnisse zu bieten. Ich glaube, das ist ein Trend in der Branche - es wird mehr und mehr Open-World-Spiele geben, weil die Spieler diese bevorzugt kaufen."


Laut Guillemot hat der Publisher noch nicht entschieden, ob Watch Dogs ähnlich wie Assassin's Creed irgendwann in einem jährlichen Rhythmus fortgesetzt wird. Man wolle erstmal einem zweiten Teil genug Zeit gewähren, um zu sehen, dass man das für den ersten Teil geschaffene Werkzeug perfekt nutzen kann und ggf. weitere Tools entwickelt. Dann müsse man sehen, wie viele Teams man überhaupt bilden kann, die regelmäßig und zuverlässig innovativ sein können. Im Moment könne man das noch nicht beurteilen - alles hänge von den Teams und dem möglichen Qualitätsniveau ab. 

Neben Spielen mit offenen Welten investiert Ubisoft auch fleißig in Free-to-play-Produktionen. Man könne aber noch nicht sagen, ob man sich auch im MOBA-Genre versucht. Das sei nämlich sehr schwierig angesichts der Dominanz von League of Legends. DotA 2 laufe zwar ebenfalls gut - aber Valve habe eben seine eigene Plattform, die man dafür einsetzen könne.

Auch bei F2P müsse man sich Gedanken machen angesichts sich ändernder Marktbedingungen. Im Mobile-Markt könne man vielleicht noch allerlei Dinge ausprobieren und ein Projekt einfach fallen lassen, wenn es nicht funktioniert, um dann zum nächsten überzugehen. Im PC-Bereich würden die Entwicklungskosten aber bereits ordentlich steigen - und bei einem Budget von fünf Mio. Dollar sehe die Sache eben komplexer aus.

Kommentare

Barranoid schrieb am
Also ich mochte WD. Ehrlich! Ich mochte auch die Story...sicher sie war nicht besonders "Bioshock Infinite" aber sie war da, irgendwo, irgendwie...da war jedenfalls ne nachvollziehbare Story. Der Protagonist? Mochte ich auch. Vielleicht weil er eben so "distanziert" war. Ich hatte mehr Chancen meine eigene Perspektive auf den Charackter zu legen als sie mir durch Reaktionen der Spielfigur vorgeben zu lassen, das war okay.
Ich würde definitiv auch ein WD2 kaufen. Vielleicht sogar ein 3! Aber jedes Jahr? Ehrlich? Nee. Wirklich nicht. Dafür war die Spielwelt eben doch zu "durchschnittlich", die Story doch zu flach und die Emotionen/Drama doch zu wenig als dass ich jetzt einem Nachfolger sehnsüchtig entgegen fiebern würde. Keine Ahnung was UBI da mal wieder macht aber es wird wohl das alte AC Model werden und damit ist dann auch Watch Dogs nach spätestens zwei Teilen ein Fall fürs Einschläfern.
Xris schrieb am
Ein Spiel dieser Größenordnung? jedes Jahr? Naja typisch Ubsisoft. Aber dieses Selbstvertrauen (Größenwahnsinnig, Dummheit?) macht schon ein bißchen Angst. Ignorieren einfach mal Umstände die unter anderem zu den bis jetzt hohen vkz geführt haben könnten. Wie bspw die Tatsache das Wd auf.der Next Gen Konsolen so gut wie keine Konkurrenz hat. In der Not frisst der Teufel fliegen.
LePie schrieb am
Man könne aber noch nicht sagen, ob man sich auch im MOBA-Genre versucht.
Wenn die Jungs lernfähig sind, dann werden sie es sein lassen, da selbst EA es nicht schafft, sich in diesem Genre derzeit durchzusetzen. Aber was rede ich da, ich rechne mit einem Ubi-Moba in naher Zukunft - wahrscheinlich für Tablets.
-0451- schrieb am
War ja relativ sicher, dass man irgendwann im Jahrestakt released. Soll mir recht sein. Ich finde den ersten Teil großartig und freue mich schon auf den Nachfolger. Ich bin aber generell gegen diesen AC/COD Overkill. Mal gucken ob ich bei WD so lange bei der Stange bleibe.
Ego sum Noctis schrieb am
Was würde Katta sagen? Ubi-schnarch? :-D :-D Ihr wollt anständiges Gamedesign? Ich lade gerne zu Nintendo ein :-D Dort gibt es zwar fast auch immer die gleiche "Grundformel", aber immer mit Liebe gemacht. :wink:
schrieb am

Facebook

Google+