Ubisoft: Verkaufspreise von Assassin's Creed 4 (außer PS4 & Xbox One) und Just Dance 2014 gesenkt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ubisoft: Verkaufspreise von Assassin's Creed 4 (außer PS4 & Xbox One) und Just Dance 2014 gesenkt

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat bekannt gegeben, dass Assassin's Creed 4: Black Flag ab sofort für PlayStation 3, Xbox 360, Wii U und PC im Einzelhandel zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 29,99 Euro erhältlich sein wird. Die Xbox-One- und PlayStation-4-Versionen des Spiels sind von der Preissenkung nicht betroffen. Auch das Tanzspiel Just Dance 2014 wurde für alle Plattformen auf einen Preis von 29,99 Euro reduziert.

Quelle: Ubisoft

Kommentare

xAvalanchEx schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:Wäre dankbar wenn Ubikack mal Pleite geht. Kommt wieso nur der selbe kram raus.
Fand Ubisoft Spiele immer nur interessant wegen dem Coop. Aber je mehr mal Ubisoft Spiele spielt, desto mehr merkt man es ist überall fast schon das selbe Game.

Hier gibt's die perfekte Review zu dem was du gesagt hast :D
Darnsinn schrieb am
sourcOr hat geschrieben:
Darnsinn hat geschrieben:
Oh man, na klar...mit einem versteckten Seitenhieb wird mir Oberflächlichkeit unterstellt. Vermutlich wird es daran liegen. Mir geht es eher wie einem anderen hier, seit Brotherhood keinen Teil mehr angefasst. Da es mir einfach zu dämlich wurde. Man braucht aber nicht lange hinzugucken, um zu verstehen, dass fast alles identisch geblieben ist. Im Falle von Far Cry, fiel mir dann auf, welches von vielen ja hochgelobt wurde, das es einfach nur ein AC-Plagiat ist. Dass überall dasselbe Gerüst hinter steckt ist natürlich generalisiserend und wie fast alle generalisierenden Aussagen, falsch. Dass dem nicht so ist, ist völlig logisch. Besitze übrigens alle von dir genannten Titel ausser AC4. Meine Aussage war lediglich überspitzt, dass das jemand aufgreift hätte ich mir ja denken können. Dachte die Überspitzung springt einem so sehr ins Gesicht, dass man nicht drauf eingehen muss. Nebenbei bemerkt, schätze ich Ubisoft für seine Ausflüchte aus dem Mainstream, für Spiele wie eben Child of Light, oder Rayman. Das sind kleine Perlen, die die Big Player sonst nicht so bringen.
Jedoch wenn es um Open World geht, unterscheiden sich UBisoftspiele nicht wirklich voneinander. Dass ich in nem Jump and Run, wie Rayman keine Türme besteigen muss, um neue Areale der Karte freizuschalten, macht durchaus Sinn und wäre deplatziert. Aber ich würde darauf wetten, dass wenn Rayman Open World wäre, müsstest iwas besteigen, um neue Level freizuschalten, oder weiss der Geier was.
Für Watch Dogs kann ich nicht sprechen, da ich weder Videos gesehen, noch Tests gelesen habe, es würde mich jedoch nicht wundern, wenn dort ähnliche Elemente zum Tragen kommen.
Man muss das Rad nicht jedes Mal neu erfinden, aber wenn es so offensichtlich ist, wie bei Far Cry 3, dann fühle ich mich als Kunde verarscht.

Hmm.. also geht es dir nur um.. 2 Spiele?!...
sourcOr schrieb am
Darnsinn hat geschrieben:
Oh man, na klar...mit einem versteckten Seitenhieb wird mir Oberflächlichkeit unterstellt. Vermutlich wird es daran liegen. Mir geht es eher wie einem anderen hier, seit Brotherhood keinen Teil mehr angefasst. Da es mir einfach zu dämlich wurde. Man braucht aber nicht lange hinzugucken, um zu verstehen, dass fast alles identisch geblieben ist. Im Falle von Far Cry, fiel mir dann auf, welches von vielen ja hochgelobt wurde, das es einfach nur ein AC-Plagiat ist. Dass überall dasselbe Gerüst hinter steckt ist natürlich generalisiserend und wie fast alle generalisierenden Aussagen, falsch. Dass dem nicht so ist, ist völlig logisch. Besitze übrigens alle von dir genannten Titel ausser AC4. Meine Aussage war lediglich überspitzt, dass das jemand aufgreift hätte ich mir ja denken können. Dachte die Überspitzung springt einem so sehr ins Gesicht, dass man nicht drauf eingehen muss. Nebenbei bemerkt, schätze ich Ubisoft für seine Ausflüchte aus dem Mainstream, für Spiele wie eben Child of Light, oder Rayman. Das sind kleine Perlen, die die Big Player sonst nicht so bringen.
Jedoch wenn es um Open World geht, unterscheiden sich UBisoftspiele nicht wirklich voneinander. Dass ich in nem Jump and Run, wie Rayman keine Türme besteigen muss, um neue Areale der Karte freizuschalten, macht durchaus Sinn und wäre deplatziert. Aber ich würde darauf wetten, dass wenn Rayman Open World wäre, müsstest iwas besteigen, um neue Level freizuschalten, oder weiss der Geier was.
Für Watch Dogs kann ich nicht sprechen, da ich weder Videos gesehen, noch Tests gelesen habe, es würde mich jedoch nicht wundern, wenn dort ähnliche Elemente zum Tragen kommen.
Man muss das Rad nicht jedes Mal neu erfinden, aber wenn es so offensichtlich ist, wie bei Far Cry 3, dann fühle ich mich als Kunde verarscht.

Hmm.. also geht es dir nur um.. 2 Spiele?! Von allen..
Aber ja, wenn man Watch Dogs noch mit...
Darnsinn schrieb am
eigentlichegal hat geschrieben:
Darnsinn hat geschrieben:Hehe, jo das ist mir auch gefallen. Es steckt überall dasselbe Gerüst hinter

Vielleicht liegt es nicht an Ubisoft, sondern an deinem Spielegeschmack? Ich habe in letzter Zeit von Ubisoft Rayman Legends, ACIV, Splinter Cell und Child of Light gespielt. Hatte nicht den Eindruck, dass die sich alle gleich spielen. Tatsächlich haben mir alle gut gefallen, wobei ACIV da abfällt, weil ich glaube ich langsam genug AC gespielt habe. Dennoch würde ich sagen hat mich Ubisoft gut unterhalten.

Oh man, na klar...mit einem versteckten Seitenhieb wird mir Oberflächlichkeit unterstellt. Vermutlich wird es daran liegen. Mir geht es eher wie einem anderen hier, seit Brotherhood keinen Teil mehr angefasst. Da es mir einfach zu dämlich wurde. Man braucht aber nicht lange hinzugucken, um zu verstehen, dass fast alles identisch geblieben ist. Im Falle von Far Cry, fiel mir dann auf, welches von vielen ja hochgelobt wurde, das es einfach nur ein AC-Plagiat ist. Dass überall dasselbe Gerüst hinter steckt ist natürlich generalisiserend und wie fast alle generalisierenden Aussagen, falsch. Dass dem nicht so ist, ist völlig logisch. Besitze übrigens alle von dir genannten Titel ausser AC4. Meine Aussage war lediglich überspitzt, dass das jemand aufgreift hätte ich mir ja denken können. Dachte die Überspitzung springt einem so sehr ins Gesicht, dass man nicht drauf eingehen muss. Nebenbei bemerkt, schätze ich Ubisoft für seine Ausflüchte aus dem Mainstream, für Spiele wie eben Child of Light, oder Rayman. Das sind kleine Perlen, die die Big Player sonst nicht so bringen.
Jedoch wenn es um Open World geht, unterscheiden sich UBisoftspiele nicht wirklich voneinander. Dass ich in nem Jump and Run, wie Rayman keine Türme besteigen muss, um neue Areale der Karte freizuschalten, macht durchaus Sinn und wäre deplatziert. Aber ich...
schrieb am

Facebook

Google+