Ubisoft: Mehr Zeit für Feintuning und mehr Recycling geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft: Mehr Zeit für Feintuning und mehr Recycling geplant

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubi Blog
Laut Videogamer will Ubisoft bei der Entwicklung seiner Spiele mehr Zeit für Bugfixes einplanen. Das Unternehmen wolle die Spiele in Zukunft früher fertigstellen, um von vornherein ein größeres Zeitpolster zum Ausbügeln von Fehlern zur Verfügung zu haben. Das habe CEO Yves Guillemot in der aktuellen Ausgabe des Branchenmagazins MCV erklärt. Anlass dafür war offenbar die Kritik an einigen nicht ganz fertig ausgelieferten Titeln wie Assassin's Creed 3, welches schon zum Start einen sehr umfangreichen Patch für den sauberen Betrieb benötigte. "Wir merken immer öfter, dass wir die Titel stärker polieren müssen als früher. Wir haben Watchdogs noch in den letzten Minuten Feintuning verpasst", so Guillemot.

Um den gestiegenen Aufwand für Tests zu kompensieren, sollten im Gegenzug mehr Bestandteile aus vergangenen Titeln recycelt werden: "Heutzutage erstellen wir ein Auto in einem Studio, benutzen es aber kein zweites Mal in einem anderen Spiel. Wir müssen sicherstellen, dass wir dort Bestandteile wiederverwerten können, wo es die Leute nicht stört. Das ist eine Richtung, die wir einschlagen können, um die Investition zu optimieren."

Quelle: Videogamer.com

Kommentare

Ego sum Noctis schrieb am
Wenn ihr an Watchdogs einfach eine 2 anklebt, hat ihr wohl den bestmöglichen recyclingeffekt. Die Story ist bestimmt so belanglos dass sich ohnehin keiner daran erinnern wird und somit auch nicht auffällt wenn es das gleiche Spiel ist :-)
Warum kaufe ich keine Ubi Produkte mehr???? ... Ach ja, jetzt weiß ich es wieder.
Ernsthaft: Ihr dürft gerne soviel wiederverwerten wie ihr wollt. Habe kein Problem damit, drei Games in der selben Stadt zu spielen und Gameplay technisch dreimal das gleiche zu spielen, doch dann macht wenigstens eine echte und schlüssige Handlung rein. Baut auf Entscheidungen der Vorgänger auf wie das bei Mass Effect wohl schon der Fall war. Ist ja schön wenn eine Welt sich in sich weiterentwickelt, aber dann muss auch was geboten werden. Macht die Games anspruchsvoll, so dass man sich freut wieder zurückzukehren.
KATTAMAKKA schrieb am
Die UBISCHROTT Formel für Scheisse erhält ein Zusatzt : Garantiert resycelt , weil ein AC Vollautomat ``Spieler`` muss sich überall bei UBISCHROTT wie zuhause fühlen . :mrgreen:
greenelve schrieb am
saxxon.de hat geschrieben: Wenn das bedeutet, die Entwicklungszeit wird verkürzt und damit die QA-Phase verlängert,...
Genau das. Erreicht werden soll die kürzere Enwicklungszeit, in dem nicht mehr 2 Wochen an einem Auto programmiert wird, sondern 2 Tage, da es nicht von Grund auf designt werden muss, stattdessen ein bestehendes Modell eingepflegt wird. So zumindest die Aussage...inwieweit sie stimmt, steht auf einem anderen Papier. >.>
*Zahlen sind willkürlich und dienen lediglich der Veranschaulichung. Alle Angaben ohne Gewähr.
saxxon.de schrieb am
Das Unternehmen wolle die Spiele in Zukunft früher fertigstellen, um von vornherein ein größeres Zeitpolster zum Ausbügeln von Fehlern zur Verfügung zu haben.
Wenn das bedeutet, die Entwicklungszeit wird verkürzt und damit die QA-Phase verlängert, dann bedeutet das ja im Umkehrschluss, dass vermutlich zum Start der Qualitätssicherung auch mehr Bugs im Spiel sind als bis jetzt. Denkt man das weiter, hat man am Ende dieselbe Qualität in der Software und weder gewonnen, noch verloren. Einzig die Entwicklungskosten werden vermutlich geringer ausfallen, weil der eigentliche Entwicklungsaufwand verringert wird. Es ändert sich also nichts am Endprodukt, aber die PR profitiert kurzfristig von dieser Newsmeldung.
Vom geplanten Recycling mal ganz abgesehen. Eigentlich lautet die Aussage dieser News also: "Wir haben ein Konzept entwickelt, mit dem wir noch mehr Gewinne einfahren können als vorher indem wir die Produktqualität und nötige Kreativität auf ein Minimum reduzieren."
Netter Versuch, Ubisoft! Ich kauf' sowieso schon nichts mehr von euch; jetzt weiß ich wenigstens, dass ich das in naher Zukunft nicht zu ändern brauche. So hab ich mehr Geld für die Konkurrenz übrig. Könnt' schlimmer sein.
Odhin schrieb am
Ich hoffe nur das The Devision grafisch nicht beschnitten wird. Das was es derzeit von dem Spiel zu sehen gibt ist jedenfalls fantastisch.
schrieb am

Facebook

Google+