Max Payne 3: Mäßiger US-Verkaufsstart - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Shooter
Entwickler: Rockstar Vancouver
Publisher: Rockstar Games
Release:
18.05.2012
01.06.2012
01.06.2012
Test: Max Payne 3
70
Test: Max Payne 3
70
Test: Max Payne 3
70

Leserwertung: 80% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Max Payne 3
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Max Payne 3: Mäßiger US-Verkaufsstart

Max Payne 3 (Shooter) von Rockstar Games
Max Payne 3 (Shooter) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Max Payne 3 lief am gleichen Tag vom Stapel wie Diablo III. Obwohl der Shooter auf PS3 und Xbox 360 verfügbar war und zwei Wochen später noch auf dem PC veröffentlicht wurde, musste sich die Rockstar-Produktion selbst im traditionell den Konsolen deutlich zugeneigteren US-Markt geschlagen geben und belegte "nur" den zweiten Platz in den Verkaufscharts hinter dem PC-Titel aus dem Hause Blizzard.

Laut Angaben der NPD-Group hat sich die Retailversion von Max Payne 3 im Mai 440.000 Mal verkauft und lag damit knapp vor Ghost Recon: Future Soldier, welches zehn Tage später in den Handel gekommen war und sich ebenfalls jenseits der 400.000er Marke bewegte.

Das, was bei anderen Herstellern schon als Erfolg gelten würde, darf für Rockstar-Verhältnisse bestenfalls als mäßiger Verkaufsstart eingeordnet werden. Angesichts der langen Produktionszeit mit ihren diversen Verschiebungen und der üblichen massiven Marketingkampagne - Plakate und TV-Spots inklusive - wird man beim Hersteller insgesamt vermutlich nicht wirklich zufrieden sein.

Zum Vergleich: Das von Analysten oft als unter den Erwartungen geblieben eingestufte L.A. Noir wanderte ein Jahr zuvor 899.000 Mal über den Ladentisch.  Das ungleich erfolgreichere Red Dead Redemption verkaufte sich im Releasemonat (Mai 2010) über 1,5 Mio. Mal - im Gegensatz zu L.A. Noir bewegte sich der Absatz des Western-Titels zudem auch über einen längeren Zeitraum hinweg auf hohem Niveau. Laut Herstellerangaben wurde das Spiel bis dato über 13 Mio. mal an den Handel ausgeliefert.

Rockstars Mutterkonzern Take-Two hatte Remedy und Apogee die Rechte an der Max Payne-Marke vor zehn Jahren abgekauft nach dem Erfolg des ersten Teils. Dafür überwies man seinerzeit zehn Mio. Dollar sowie 970.000 Aktien, deren Gesamtwert damals mehr als 16 Mio. Dollar betrug.

Kommentare

anigunner schrieb am
Wäre schön wenn der Titel keinen großen Erfolg hat. Erstens weil die "Neuausrichtung" von Max Payne mir als Fan der ersten beiden Teile überhaupt nicht zusagt. Und zweitens weil ich durch den massiven Einsatz von Cutscenes als faulen Weg der Geschichtserzählung eh nichts mehr von dem Titel halte.
Sorry, aber für mich ist das Ding durch und durch ein Griff ins Klo. Die ersten beiden Teile können mit May Payne 3 locker den Boden wischen was Atmosphäre, Stil und Geschichtsdarstellung angeht. Den Spieler regelmäßig nach jedem kleinen Gefecht aus dem Spiel zu reißen und ihn inaktiv zukucken zu lassen wie sich die Dinge ändern, das ist völliger Blödsinn. Das ist bei Filmen ok weil es dort eh keine andere Möglichkeit gibt, aber das bei einem völlig interaktivem Medium so massiv einzusetzen ist defintiv der falsche Weg.
JunkieXXL schrieb am
Max Payne 3 von Remedy hätte ich mir gekauft, aber bei einem MP 3 von Rockstar bin ich skeptisch. Viele meinen ja auch, dass das eben kein Max Payne mehr ist. Ausserdem fehlt die deutsche Vertonung. Asozial einem die, wie ich hörte, langen und vielen Zwischensequenzen mit Untertitel zuzumuten. Da kann ich ja gleich n Buch lesen.
monotony schrieb am
ich kann voll mit euch mitfühlen, bros. wie wir alle wissen, steigt normalerweise die qualität eines spiels direkt proportional zur länge der entwicklungszeit. selbiges gilt für die absatzzahlen.
Bild
I love TitS schrieb am
~ Brian ~ hat geschrieben:
I love TitS hat geschrieben:Sehr gut, wie dieses Spiel schon wieder überhyped war. Sorry.
Dann gibts hoffentlich keinen 4. Teil.
Ziemlich traurig, dass sowas nach 8 Jahren Entwicklung dabei rauskam :D
Der Pachter hat auch schon ganz schockiert geklungen xD
Ich mag den neuen Max auch nicht aber 8 Jahre Entwicklungszeit waren es nun auch wieder nicht. :roll:
Genau so wenig wie Duke Nukem Forever (angeblich) 14 Jahre in Entwicklung war. Es gab einfach nur eine große Pause zwischen den Teilen. Remedy hat sich um andere Projekte gekümmert (Alan Wake, was mMn. sehr gut geworden ist) und die MP-Lizenz wurde an R* weitergereicht. Letztendlich wurde es Anfang 2009 Angekündigt , also haben sie ungefähr 3 Jahre für das Spiel gebraucht.
Es ist optisch und gameplaytechnisch aber wirklich nicht herrausragend geworden, da stimm ich dir schon zu. :|
Ja, ich meinte auch nicht 8 Jahre Entwicklung, sondern was nach 8 Jahren hin und her (hab mich schlecht ausgedrückt) nun daraus wurde und dass man die Ressourcen besser anders genutzt hätte ;)
Jarnus hat geschrieben:echt lächerlich was hier schon wieder teilweise abgeht! beim miesen 4players review meckern alle über die schlechte wertung und jetzt "flopt" das spiel und alle dreschen drauf *kopfschüttel*!
Dann schau einfach, wer im Test Max bejubelt hat und jetzt hier drauf...
Jarnus schrieb am
echt lächerlich was hier schon wieder teilweise abgeht! beim miesen 4players review meckern alle über die schlechte wertung und jetzt "flopt" das spiel und alle dreschen drauf *kopfschüttel*!
MaxPayne3 ist ein großartiges spiel geworden (ja, auch für MP fans der ersten stunde)!
die grafik ist stellenweise herausragend, die engl. syncro ist gelungen, Max zynische sprüche treffen noch besser als früher (man muss sie halt verstehen!) und die nebencharaktere sind R* typisch top! die aktion ist über jeden zweifel erhaben, das spiel ist dazu recht anspruchsvoll und für einen shooter mit 10-14std ziemlich umfangreich!
einzig die story ist nicht wirklich MP würdig! alles wirkt ziemlich konstruiert und unrealistisch, aber das wird zum großen teil durch die tolle inszenierung wett gemacht!
wäre sehr schade wenn der trend anhält und das spiel am ende flopt! R* hat es geschafft eine großartige spieleserie nach fast 10 jahren, würdig weiter zu führen und dabei dennoch in eine neue richtung zu lenken! sowas ist bisher nur sehr sehr selten gelungen! natürlich hätte man es auch wieder im film Noir stile machen und ausschließlich in New York spielen lassen können, aber das hätten wahrscheinlich ebenso viele leute bemängelt!
schrieb am

Facebook

Google+