Konami: Kojima: "Next-Gen noch unmöglich" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Konami

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kojima: "Next-Gen noch nicht möglich"

Konami (Unternehmen) von Konami
Konami (Unternehmen) von Konami - Bildquelle: Konami

In Anlehnung auf ein BBC-Interview mit MGS-Schöpfer Hideo Kojima schreibt CVG, dass seiner Meinung nach Spiele der nächsten Generation mit den aktuellen Plattformen noch nicht möglich werden. Momentan würden lediglich Grafik und Sound verbessert, der nächste große Schritt beim Spielerlebnis bliebe jedoch aus technischen Gründen aus.

"Wir werden weiter Spiele für Konsolen entwickeln und die Grafik- und Soundqualität wird besser und besser", so Kojima. "Aber egal, wie sehr wir auch die Qualität verbessern, gibt es noch so viel, was wir hören und sehen können. Der nächste große Schritt wird kommen, wenn wir damit beginnen, den Hintergrund zu verändern - die Dinge, die man nicht sofort sieht, aber die Spielerfahrung verbessern. Da sind z.B. Blätter im Hintergrund und wenn man sie mit Wasser gießt, werden sie wachsen. Anstatt die Hintergründe mit der Programmierung festzulegen, reagieren sie auf das, was der Spieler macht. Momentan ist so etwas noch nicht möglich, aber in der Zukunft kann das durchaus sein. Dann haben wir den Schritt in eine neue Ära der Videospiele gemacht."


Kommentare

Opa schrieb am
Das wichtigste ist doch, dass sich schnell Firmen etablieren (ich denke langsam wird die Zeit tatsächlich knapp), die sozusagen Rohstofflieferanten sind für diverse Gimicks. Wie lange soll es dauern ein Spiel zu proggen welches grafisch wie Physikalisch hyperrealistisch ist? Oder soll der Trend weitergehen, dass man die in diesen Kram investierte Zeit einfach beim Leveldesign abknapst und kurze Spielchen entwickelt (Nettospielzeit ingame sag ich nur...nicht wahr Herr Kojijama).
Ich denke es braucht endlich wie in Hollywood Firmen, die explizit fertige Effekte herstellen und entsprechende Datenbanken Abrufbereit haben so dass die eigentlichen Teams nur noch der Rest an Kreativarbeit bleibt und sie sich darauf konzentrieren können. Es ist weder wirtschaftlich, wenn jeder Entwickler seine eigene "Blätter im wind" Engine bauen muss noch führt es zu tolleren Ergebissen. Ganz abgesehen davon wird ein GTA in ein paar Gen´s faktisch nicht mehr zu finanzieren sein dank Hundertschafften an designern oder aber deutlich zu lange dauern, wenn man alles intern machen möchte und einen entsprechenden Detail- & Interaktionsgrad haben möchte.
johndoe869725 schrieb am
Und selbst wenn dieses Next Level oder was auch immer technisch möglich wäre, würden es die Entwickler wahrscheinlich eh kaum nutzen. Wenn wir uns die Entwicklung der Spiele seid Beginn der 3D Zeit ansehen, erkennt man deutlich, dass die immer besser werdenden tech. Möglichkeiten kaum zu spielerischen Zwecken genutzt werden. Kojima selbst unterscheidet sich da nicht im geringsten von anderen Entwicklern.
johndoe731183 schrieb am
Ich versteh' gar nicht, was das Gesülze überhaupt soll. "Next Level" :roll: Wozu überhaupt solch eine Einteilung? Es hat und es wird immer Spiele geben, die eine neue, meinetwegen innovative Erfahrung bieten und mit tollen Ideen aufwarten. Das hat aber so gut wie gar nichts mit der detailierten Umgebung zu tun oder wie realistisch oder "offen" die Spielwelt ist usw. Dazwischen hat es und wird es immer Spiele geben, die nicht unbedingt das Rad neu erfinden, aber trotzdem gut sind und gefallen. Und dazu haben und werden sich immer Spiele gesellen, die langweilig und uninteressant sind. Das klappt alles auf ein und dem selben System, man stelle sich das mal vor. :shock:
Sicherlich sind so Details und mehr technische Möglichkeiten sehr schön und ich will sie auch nicht missen, aber zu neuen Spielideen und -erfahrungen wird das kaum was beitragen. Und muss es auch nicht. Mir reicht es völlig, wenn ab und zu mal ein besonderes Spiel erscheint. Das ganz für sich großartig ist und aus der Menge der auf der gleichen Konsole erschienenen Spiele herausragt. Wäre ja schlimm, wenn das immer nur möglich wäre, wenn eine neue Hardwaregenration erscheint.
Mal davon abgesehen, was möglich ist und was nicht, was ist wichtig?
Und habt Ihr nicht auch Eure Lieblingsspiele, die Ihr immer und immer wieder zockt? Oder entdeckt nicht auch Ihr ab und zu kleine Perlen vergangener Generationen, die Ihr Euch bei ebay oder sonstwo besorgt und begeistert durchspielt?
Ich freue mich jedenfalls noch auf weitere tolle Titel auf "diesem Level" und bin zuversichtlich, dass darunter wieder genügend sein werden, die erfrischen und begeistern können. Ohne oder mit nachwachsenden Pflanzen. Was dann die nächste Hardware bietet oder nicht bietet, sehen...
steamx schrieb am
Alter Klugscheißer. Es wäre schon möglich, wenn sie sich nicht nur auf die Grafik konzentrieren würden. Außerdem kosten solche Projekte (gute Grafik ist Standard, muss aber trotzdem erst fabriziert werden von den Entwicklern).
Klar ist, dass Physik und Story mehr überhand nehmen sollten. Die Spiele sollen realistsich sein, aber nicht surreal bzw. unrealistisch. Sonst haben wir die gleichen Probleme wie damals:
Damals ->Schlechte KI. Trotz anschleichen wird man bemerkt.
Heute -> Realismus. Fußspuren, Atmung, etc. verraten einen.
Ich möchte auch nicht, dass sie sich auf Konsolen begrenzen. Der PC sollte im Vordergrund stehen! Was auf dem PC funktioniert wird hinterher auf der Konsole weiterfunktionieren. Schließlich sind Konsolen nur kleine, nicht aufrüstbare PC's.
schrieb am

Facebook

Google+