Konami: Schildert Kinect-Aufgebot - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Konami

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Konami: Schildert Kinect-Aufgebot

Konami (Unternehmen) von Konami
Konami (Unternehmen) von Konami - Bildquelle: Konami
Wenn Microsoft Kinect im nächsten Monat ausliefert, wird auch Konami mit von der Partie sein. Wie der Hersteller verkündet, ist man anfangs mit drei Spielen vertreten, die sich das Zubehör zu Nutze machen.

Pünktlich zum Kinect-Verkaufsstart des Geräts (10. November) sollen auch DanceEvolution und Crossboard 7 verfügbar sein. Ersteres ist erwartungsgemäß ein Tanzspiel, bei letzterem "bewältigen die Spieler mit Hilfe ihrer Körperbewegungen und in Gestalt von Crossboard fahrenden Charakteren unterschiedlichste, hindernisbewehrte Pisten."

Am 25. November soll dann noch das von Hudson entwickelte Sports Island Freedom folgen - der jüngste Ableger der Serie, die bereits Wii und DS unsicher gemacht hat.

"Die Spieler treten beim Tennis, Boxen, Bogenschießen, Paint Ball, Beach Volleyball, Völkerball, Kendo, Buckelpisten Skirennen, Snowboard Cross und Eiskunstlauf gegeneinander an. Jeder dieser Wettbewerbe bietet eine individuelle und maßgeschneiderte Steuerung, um die Figur auf dem Bildschirm zu lenken."

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Sid6581 schrieb am
haihoo hat geschrieben:Kinect fällt für mehr als Partyhampelspiele sowieso flach, da man keinen vernünftige Steuerungsmöglichkeit hat und bei Move ist die Pointersteuerung zu träge und ungenau.
Findest du? Hatte beim Demo von The Shoot oder Resi 5 Gold keine Probleme. Move ist in allen Disziplinen präziser als die Wii.
Aber ist ja auch nicht das Thema. Schon krass wie sich das Line-Up in Tanzen und Sport aufteilt. Bin gespannt ob Microsoft sich noch was einfallen lässt, für mich ist Kinect damit weiterhin uninteressant.
Barzano schrieb am
Ich gebe Haihoo hier definitiv recht: Die Wii Steuerung bei Shootern ist toll. Resident Evil 4 und Metroid Prime wurden dadurch imo wirklich stark aufgewertet.
Allerdings halte ich Kinect für völlig ungeeignet in der Hinsicht (womit soll ein präzises Zielen möglich sein?) und auch Move hat mich auf der Gamescom nicht wirklich überzeugt, bei der Pointer Funktion war einfach ein sehr starker Lag zu spüren. Sehr schade eigentlich, wenn das noch besser wird und mehr Spiele unterstützt werden wäre es echt ne Überlegung wert.
monkeybrain schrieb am
haihoo hat geschrieben:Gerade für die auf PS3/Xbox360 so beliebten Ballerspiele würde sich eigentlich die Wii Steuerung perfekt anbieten. Wer einmal ein Ballerspiel auf der Wii gezockt kehrt nur ungern wieder zu der vergleichweise altmodische und langsam wirkenden Gamepadsteuerung zurück.
Tatsache ist leider das nun gerade Move und Kinect keine der Wii vergleichbare Pointersteuerung haben.
Kinect fällt für mehr als Partyhampelspiele sowieso flach, da man keinen vernünftige Steuerungsmöglichkeit hat und bei Move ist die Pointersteuerung zu träge und ungenau.
Zudem finde ich die Zweiteilung des Controllers bei der Wii genial. Dadurch das man in der einen Hand die Wiimote hat und in der anderen den Nunchuk spielt es sich deutlich entspannter und man sich gemütlicher in die Couch lümmeln, als wenn beide Hände am Gamepad kleben.
Genau das ist der Grund, warum ich Move noch nicht komplett von meiner Einkaufsliste gestrichen habe.
Ich sehe ein irrisinniges Potential der neuen Steuerung bei Ego-Shootern, generell konnte ich
mich bei diesem Genre einfach nie mit der althergebrachten Steuerung auf Konsolen anfreunden..
Bei Kinect sehe ich einfach keine Möglichkeit diese Art der Eingabe sinnvoll in sg. "Core"-Games einzusetzen..
(vielleicht mit der Ausnahme von Rennspielen)
beierm schrieb am
Da gebe ich dir zum Teil auch Recht.
Nur leider hab ich auf der Wii ausser Resi4 keinen anderen gescheiten "Shooter" gesehen (nicht schlagen! :wink: ). Conduit war noch ein guter Ansatz und natürlich auch DeadSpace:Extraction! Was allerdings auch ein Railgun ist.
Aber mehr... war/ist nicht!
Und da sind meine bedenken, dass potentiell gute Spiele mit der Steuerung verhuntzt werden! Wenn man zumindest die alternative hat (klassisch/move) solls mir recht sein.
Und ja, Kinect ist für mich schon abgeschrieben! Soviel zum eigentlichen Thema ;-)
haihoo schrieb am
Gerade für die auf PS3/Xbox360 so beliebten Ballerspiele würde sich eigentlich die Wii Steuerung perfekt anbieten. Wer einmal ein Ballerspiel auf der Wii gezockt kehrt nur ungern wieder zu der vergleichweise altmodische und langsam wirkenden Gamepadsteuerung zurück.
Tatsache ist leider das nun gerade Move und Kinect keine der Wii vergleichbare Pointersteuerung haben.
Kinect fällt für mehr als Partyhampelspiele sowieso flach, da man keinen vernünftige Steuerungsmöglichkeit hat und bei Move ist die Pointersteuerung zu träge und ungenau.
Zudem finde ich die Zweiteilung des Controllers bei der Wii genial. Dadurch das man in der einen Hand die Wiimote hat und in der anderen den Nunchuk spielt es sich deutlich entspannter und man sich gemütlicher in die Couch lümmeln, als wenn beide Hände am Gamepad kleben.
schrieb am

Facebook

Google+