Konami: Kojima sucht Verstärkung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Konami

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Konami: Personal für neues Metal Gear gesucht

Konami (Unternehmen) von Konami
Konami (Unternehmen) von Konami - Bildquelle: Konami
Aus einer Stellenausschreibung (übersetzt von Adriasang) geht hervor, dass Kojima Productions zusätzliches Personal für einen neuen Titel der Metal Gear Solid-Reihe sucht. Interessant: Im Bereich Programmierung wünscht sich das Team Kandidaten mit PC-, 360- und PS3-Erfahrung, was darauf hindeutet, dass der nächste Titel wohl nicht mehr exklusiv an eine Plattform gebunden wird.

Bereits in der Vergangenheit äußerte sich Hideo Kojima zu diesem Thema und gab zu verstehen, dass er in Zukunft gerne alle Plattformen berücksichten würde.

Im Grafikbereich sehen die Anforderungen an die Bewerber vor, dass sich diese mit der nächsten Generation von computergenerierten Grafiken beschäftigen sollen - ein Hinweis darauf, dass man bereits die nächste Konsolengeneration im Visier hat? 

Kommentare

breakibuu schrieb am
Game&Watch hat geschrieben: "Es gibt zwei Arten von Wesen auf dieser Welt: Die einen, die die Metal Gear Saga lieben und die anderen, deren Intelligenz zu niedrig ist um sie verstehen zu können"
Das Problem dabei ist ja leider nur, dass die MGS Story nicht schwer zu verstehen ist, weil sie so unglaublich komplex ist, sondern einfach nur konfus.
Außerdem ist es echt schwer den Dialogen zu folgen, wenn man mit dem Kopf auf den Tisch schlägt, weil ein Arm (ein verdammter ARM!) gerade einen sowjetisch-amerikanischen Doppel- und Dreifachagent übernommen hat.
Vergleich das mal mit Silent Hill 2. Dessen Story is auch schwer zu verstehen... allerdings nicht weil 13 blödsinnige und unsinnige Storyfäden gleichzeitig laufen.
Genkis schrieb am
AssToAss hat geschrieben:Kojima ist das typische Beispiel dafür, wie kreative Köpfe mit zu viel Freiheit nur Scheiße bauen. War sein erstes PS- MGS noch wegweisend, gab es bei dem 2ten Teil wohl Niemanden, der die Story auch nur im Ansatz gegen gelesen, geschweige denn verstanden hat. Dank der wie immer dilletierenden "Fachpresse" wurde das Spiel trotzdem gehypt, überschwenglich hoch bewertet und kam bei den Spielern als gigantische Verarsche an.
Es folgten weitere Teile mit wenig Besserung, seine Krönung fand der Mist in Teil 4, dem absoluten Tiefpunkt vom Tiefpunkt. Selten zuvor wurde eine derart konfuse und gleichzeitig völlig undurchsichtige Geschichte bekloppter aufgelöst. Am Ende vermisste man geradezu Pokemon, die einem erklären warum Nazidinosaurier im Spiel keinen Platz gefunden hatten, die Ermordung Kennedys Grund für den 2ten Weltkrieg war, den Ocelot wegen einer Zeitreise im Jahr 3045 aus Versehen 1925 begann.
Aber naja, auch bnei den folgenden Teilen wird es der Name machen, wenn man eine CashCow wie MGS hat, wo die Presse praktisch nur den Namen bewertet, muss man sich um seinen Status keine SOrgen machen, auch wenn dieser völlig ungerechtfertigt ist.
:Daumenrechts:
kann leider nur zustímmén.
Game&Watch hat geschrieben:Mir fällt dazu gerade eine uralte Weisheit ein, die ich mal gelesen habe:
"Es gibt zwei Arten von Wesen auf dieser Welt: Die einen, die die Metal Gear Saga lieben und die anderen, deren Intelligenz zu niedrig ist um sie verstehen zu können"
vieleicht... aber vielleicht ist sie wirklich einfach extrem dämlich.
was mich vor allem auch genervt hat waren die oft superdummen dialoge.
eXtonix schrieb am
Herr Vaginal-Architekt hat geschrieben:der typ sollte sein team verstärken indem er sich selber entlässt!
kojima steht nurnoch für hype anstatt innovative spielideen, seine letzten werke waren spielerisch ein debakel!
kojima sollte lieber bücher schreiben...
sooooooooo true ...
Mit FF13 dasselbe.
OLOsolid schrieb am
TheInfamousBoss hat geschrieben:@Herr Vaginal-Architekt
Der Typ hat MGS 1-4 gemacht. Noch Fragen?
Schade, MGS hätte für immer PlayStation-exklusiv bleiben sollen...Aber schon bei MGS 2 haben die ja den Fehler gemacht, es auf PC und Xbox zu portieren.
Ich sehe es genau so und ich bin ein großer MGS fan und bevorzuge nur Sony und verabscheue alle anderen konsolen er hätte wirklich es nur für PS2 rausbringen sollen..
Aber egal er erhoffte villeicht mehr fans dadurch zu bekommen doch ich finde davon hat er mitlerweile genug :D
Dastan schrieb am
@anstößiger Name
Wenn du selbst diverse Kommentare von dir gibst, brauchst du dich nicht über ein Echo beschweren! :wink:
Außerdem ist die Story sehr wohl zu verstehen, man muss halt nur ein wenig denken dabei. Die MGS-Saga ist eben sehr storylastig. Das solche Spiele nicht bei jedem Begeisterung auslösen ist klar, deswegen muss man sie aber nicht schlecht machen.
Ich z.B. setze nur auf Spiele deren Hauptaugengemerk auf einer filmreifen Story liegt, wie z.B. Heavy Rain oder eben auch MGS. Mit Ego-Shootern kann ich dagegen grundsätzlich nichts anfangen. So ist das eben, jeder hat einen anderen Geschmack.
Das ist aber kein Grund unsachlich zu werden! :!:
schrieb am

Facebook

Google+