Konami: L.A.-Studio eröffnet, arbeitet an MGS 5 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Konami

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Konami: L.A.-Studio eröffnet, arbeitet an MGS 5

Konami (Unternehmen) von Konami
Konami (Unternehmen) von Konami - Bildquelle: Konami
Schon seit einiger Zeit arbeitet Konami ein neues Studio in Los Angeles auf. Dass das Team Hideo Kojima zuarbeiten wird, war ebenfalls bereits bekannt - der Designer hatte schon früher gemahnt, japanische Entwickler müssten sich in manchen Bereichen an den westlichen Kollegen orientieren.

Der Neuzugang wird sich dann auch auf die Weiterentwicklung der MGS-Reihe konzentrieren. Der Publisher sprach übrigens auch davon, man habe "neue Details zu Metal Gear Solid 5 sowie zu Metal Gear Solid: Ground Zeroes, dem Prolog zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, veröffentlicht." Das US-Studio werde  an MGS 5 mitarbeiten.

„Das neue Studio in Los Angeles verleiht dem Bestreben von Konami und Kojima Productions Ausdruck, die Entwicklung neuer Titel zu fördern und weiter auszubauen“, so Tomoyuki Tsuboi, Präsident von Konami Digital Entertainment, Inc. „Mit dem neuen Studio ist Konami nun auch im Herzen des Westens angekommen, was sich vorteilhaft auf zukünftige Veröffentlichungen auswirken wird und den Entwicklerteams neue Talente und damit kreative Einflüsse zuführt.“

Quelle: Konami

Kommentare

SethSteiner schrieb am
"aber es lohnt nicht gleich den Tod eines Franchises auszurufen bevor das Spiel erschienen ist"
Das natürlich nicht. Es wäre allerdings wirklich wünschenswert, wenn man sich eher früher als später äußert und die Präsentationen tatsächlich als das Begriffen werden, was sie sind - Werbung. Ich denke da nur an Dragon Age 2 zurück. Man hat schon auf den ersten Screenshots sehen können, wie schlecht das Spiel ist. Die grafische Qualität war absurd schlecht, die Designentscheidungen abgesehen von den Qunari völlig unverständlich aber alles was, vor allem von Fans selbst, kam war abzuwiegeln und den Entwicklern ihr unendliches Vertrauen auszuschenken.
Das ist natürlich ein Extrembeispiel, Metal Gear Solid V (welcher Name auch immer danach) sieht nun alles andere als SO übel aus. Nichts desto trotz sorgt vermehrtes Naserümpfen vielleicht mal dafür, dass man die Geheimhaltung in Zukunft da ansetzt, wo sie hingehört. Warum nicht die kritisierten Dinge im Kontext zeigen? Hey, vielleicht ist Quiet ja doch keine Cracknutte und Kojima verpackt seine Masturbationsfantasien wenigstens in einem nachvollziehbareren Szenario? Um das zu wissen, muss man aber erst Mal was sehen, das gilt natürlich auch für Thief und auch alles andere.
Was Splinter Cell angeht. Da habe ich den letzten Teil ja auch durch einen glücklichen (?) Umstand erhalten. Der nächste wird über irgendwelche Summer Sales oder Humble Bundles sicher auch den Weg in die Sammlung finden. Mittlerweile gibt es ja soviele Aktionen, da kann man es ja nicht mal verhindern, wenn man es wollte.^^
Unc13Fu schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: Keine Ahnung, ich hab Splinter Cell mehr oder weniger aufgegeben aber allgemein sollte man Blutdruck eher früher als später bekommen, in solchen Fällen ließe sich tatsächlich noch was ändern (nicht umsonst gibt es in der Filmindustrie Testvorführungen). Es bringt doch nichts, seinen Ärger erst Luft zu machen, wenn sowieso schon alles zu spät ist.
Ich versteh schon was du meinst und du hast natürlich nicht ganz Unrecht. Aber beim neuesten Splinter Cell haben nach den ersten Präsentationen auch fast die gesamte Fangemeinde einen versammelten Herzkasper bekommen. Im Endeffekt ist das Spiel aber anscheinend sehr gut geworden und soweit ich mitbekommen haben in vielerlei Hinsicht eine Rückbesinnung auf alte Stärken. (Habs noch nicht gespielt, muss immernoch meine Liste aus dem Steam Summer Sale abarbeiten :mrgreen: ). Ich glaube nicht das bei dem Spiel nach der Präsentation noch wesentlich Designänderungen vorgenommen wurden.
Es ist natürlich völlig legitim, wenn man seine Bedenken und Missfallen gegenüber angekündigten "Features" äußert (wie z.B. das rein Kontextsensitive Springen im neuen Thief :roll: ), aber es lohnt nicht gleich den Tod eines Franchises auszurufen bevor das Spiel erschienen ist. Das gilt auch umgekehrt.
Im Endeffekt ist mir aber auch bewusst, dass ich mich hier in einem Internetforum befinde, und da gerne mal sehr starke, übertriebene Worte verwendet werden. Vielleicht wollte ich mit meinem Post einfach nur ein wenig Hoffnung verbreiten und ein paar Magenschleimhäute schonen... :Vaterschlumpf:
SethSteiner schrieb am
Unc13Fu hat geschrieben:Leute, macht euch doch nicht jetzt schon ins Hemd. Hat nicht jüngst Splinter Cell: Blacklist erst bewiesen, dass man erst das fertige Spiel abwarten sollte, bevor man Blutdruck bekommt ?
Keine Ahnung, ich hab Splinter Cell mehr oder weniger aufgegeben aber allgemein sollte man Blutdruck eher früher als später bekommen, in solchen Fällen ließe sich tatsächlich noch was ändern (nicht umsonst gibt es in der Filmindustrie Testvorführungen). Es bringt doch nichts, seinen Ärger erst Luft zu machen, wenn sowieso schon alles zu spät ist.
Rooster schrieb am
mir kommt das ganze einfach furchtbar planlos vor. klar ist es kojima und der hat nun mal narrenfreiheit, aber so langsam könnte man etwas licht in die angelegenheit bringen. z.b. indem man einfach mal erklärt wie genau denn nun gz und pp zusammenhängen. zwei komplett verschiedene spiele? ein epilog wie in mgs3? beide spiele mit unterschiedlichen gameplay ansätzen? wieviel open world steckt wirklich drinnen? einfach nur rieseige level oder eine zusammenhängende welt? das einzige was durchsickert ist die designentscheidung charaktere sexier zu machen und die gameplay anlehnungen an conviction. klasse, bravo... ! fast so als wüssten die entwickler selber nicht so genau was sie da machen. ist ja schön das sich der mann nicht zu sehr in die karten schauen lassen will, aber ich glaube nicht mehr an einen 2014 release... ausser platinum muss wieder ran ;)
SK1WALKER schrieb am
Der Publisher sprach übrigens auch davon, man habe "neue Details zu Metal Gear Solid 5 sowie zu Metal Gear Solid: Ground Zeroes, dem Prolog zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, veröffentlicht." Das US-Studio werde an MGS 5 mitarbeiten.
.... Hä ? 8O :?:
schrieb am

Facebook

Google+